12. Türchen…

Ochs und Esel…

Ochse und Esel sind Bestandteil zahlreicher Krippendarstellungen, obwohl sie in der Weihnachtserzählung ( Lukas 2 ) gar nicht vorkommen. Grundsätzlich repräsentieren Ochse und Esel zwei typische Stalltiere. ” Der Ochse kennt seinen Besitzer und der Esel die Krippe des Herrn ” steht bei Jesaja 1,3. Der Esel steht auch für das demütige und dienende Tier, der Ochse für das Opfertier. Wer noch mehr darüber wissen will, kann bei www.ekd.de/advent_dezember genauer nachlesen, hier gibt es ganz viel rund um das Weihnachtsfest aus christlicher Sicht ( eine Initiative der Evangelischen Kirche ) zu entdecken, besonders unter dem Motto: 

Alles hat seine Zeit. Advent ist im Dezember.

Ich möchte Euch gern ein Kinderbuch zur Weihnachtszeit vorstellen, besonders, da ich Esel sehr liebe:
DAS ESELCHEN UND DER WEIHNACHTSMANN von Elisabeth Clark aus dem Coppenrath Verlag Münster. Originalausgabe von 1993. Ab 4 Jahre.
” Es war Weihnachtsabend, eine Nacht voll Dunkelheit und Stille. Es war klar und sehr kalt. Auf der Dorfwiese stand frierend ein zottiges Eselchen… “
 Ich finde, es handelt sich um eine zauberhafte und sehr anrührende Weihnachtsgeschichte für Jung und Alt und ich habe sie immer sehr gern meinen Kindern zur Adventszeit vorgelesen.
Was ist Euer liebstes Kinderbuch zur Weihnachtszeit?
Liebe Grüße, Lotta.
8 Responses to “12. Türchen…”
  1. Danke für den tolle Lesetipp liebe Lotta. Das wäre auch ein schönes Geschenk für den Neffen.

    VLG Bine

  2. ich freu mich jedes mal wieder über die tollen fotos in deinem header, wenn ich dein blog öffne!
    esel mag ich auch sehr, finde sie aber gar nicht so demütig, sondern ganz schön eigenwillig!
    mein lieblingsweihnachtsbuch ist immer noch von mauri kunnas "wo der weihnachtsmann wohnt". erstens, weil es finnisch ist und zweitens, weil es dort so viel zu entdecken gibt.
    dir liebe grüße und danke für deinen eselbuch-tipp! mano

  3. Herrlich! Ich schlag morgens immer Deine Seite auf.(Hab ich schon mal geschrieben, oder?)
    Mein absoluter Favorit ist "Petterson und Findus: Feuerwerk für den Fuchs"
    Ein absolutes Muss in der Adventszeit… Ist nicht so wirklich weihnachtlich, aber so schön winterlich.
    Lieben Gruß, vany

  4. Schönes Buch. Ich mag Esel auch, darum bringt der Weihnachtsmann dem kleinen Kind auch einen Plüschigen 🙂
    Meine liebsten Bücher sind "Weihnachten in Bullerbü", "Der kleine Bär wartet auf Weihnachten" (arsEdition)und noch ein paar alte Erbstücke aus den 60iger/70iger Jahren. lg

  5. Liebe Lotta,
    Wieder so ein schöner Post 🙂
    Das Buch hast du so schön vorgestellt!
    Ich habe Weihnachten auch immer einiges
    an Büchern zu liegen 🙂
    Ganz viele liebe Grüße Urte

  6. …bei den eigenen Kinderbüchern, liebe Lotta,
    kann ich mich gar nicht an ein speziell weihnachtliches erinnern…war dann wohl nichts besonderes, denn ich habe schon immer viel gelesen…meinen Kindern habe ich immer Adventskalenderbücher vorgelesen, wobei die Geschichte jeden Tag ein bisschen weiter geht…
    viele Jahre lang: Zur Krippe her kommet von Mechthild Theiss und Heike Gierschner, da kam dann jeden Tag ein Teil zur Krippe dazu…das haben wir alle sehr gemocht…
    dein Adventskalender gefällt mir wirklich sehr gut, er weckt so viele Erinnerungen und oft denke ich nach, wie etwas bei uns war oder ist…vielen Dank für diese Anregungen,

    lieber GRuß von Birgitt

  7. Mensch, jetzt fällt mir als erstes nur ein Osterbuch ein (die Häschenschule), gibt's doch nicht.
    Ich weiß nur noch, dass wir in der Grundschule immer aus Schüpperle vorgelesen bekommen haben, und zwar nur an Weihnachten. Einmal nichts selbst lesen zu müssen (und auch noch ohne Diktat!) war schon toll. 😉
    VG
    Elke

  8. Liebe Lotta
    Vielen Dank für den tollen Buchtipp! Deine Erläuterungen zu Ochse und Esel sind sehr interessant gewesen.
    Liebe Grüsse
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.