12tel Blick im Oktober


Ab dem 20. des Monats sammelt Tabea  den 12tel Blick ein…
und ich bin natürlich gern wieder dabei!

Wie immer bin ich bewaffnet mit meiner Kamera zu meiner 12tel-Blick-Stelle gegangen, habe mir die Stelle am Zaun gesucht…dann 10 Schritte nach links…durch den Sucher geschaut…und gestutzt…Irgendwie fehlte mir eine markante Orientierungsstelle…War ich vielleicht auf der falschen Höhe???? Nochmals ungläubig in den Sucher geblickt…und dann war’s klar…( seht Ihr, was ich meine? )
Ich befand mich durchaus an der richtigen Stelle…

13. Oktober, 16.30 Uhr

Durch das Fehlen meines markanten Orientierungspunktes ist nun das Bild anders geneigt,
 ich glaube, damit muss ich leben… ;o)
Hoffentlich steht am Ende des Jahres überhaupt noch ein Baum…hüstel…
Hier noch zum Vergleich alle bisherigen Blicke von diesem Jahr:
Nun bin ich gespannt auf Eure 12tel Blicke…
33 comments
  1. Na wer hat den da zur Motorsäge gegriffen (und das, wo doch erst ab 15. Oktober gefällt werden darf – zumindest hier im Norden)?!? Schade ist es darum, war der Baum doch wirklich ein "Blickpunkt"! Aber das Licht mit den Wolken ist schön …passt zum Herbst!
    Viele Grüße von Swantje

  2. Oh je, das ist nun scon der zweite Baum, der fehlt. Ich wünsche dir Glück für die nächsten beiden Fotos. Nicht das noch jemand einen Weihnachtsbaum braucht…..
    LG und einen schönen Sonntag.
    Sigrun

  3. immerhin hast du den baum im wandel der zeit einfangen können, fehlt nun nur der herbst. tut mir leid. mensch. gerade an so einer stellt, wie kann man da behaupten, er würde stören? für baumhasser gibt es einen sauerstofffreien extrahimmel. ansosnten scheint alles perfekt. blauer himmel, ein aufgeregtes wolkenspiel …

    liebe grüße . tabea

  4. Liebe Lotta,
    wo ist der hin, der schöne Baum? Wie kann der einfach so gefällt werden? Das ist ja schon ein starkes Stück. Mir gefällt Dein 12tel Blick aber trotzdem sehr gut. Süß finde ich Deine Beschreibung, wie Du 10 Schritte zur Seite gehst. Du hast eine so tolle Art zu schreiben.

    Liebe Grüße
    Birgit

  5. Uuups, der Baum ist weg. Das ist ja ein Ding, jetzt hast Du ein Loch in Deinem Blickwinkel. Ich glaube, Du bist die Zweite, der im Laufe des Jahres der Blickpunkt verändert wurde. Bei irgendjemand fehlte auch auf einmal ein Baum im Bild … Dein Blick ist aber trotzdem sehr schön (obwohl ich den Baum schon vermisse). Schönen Sonntag noch Aqually

  6. Motorsägenbewaffnete Baumkiller kann ich überhaupt nicht leiden!!! Wenn danach an derselben Stelle ein neuer Baum gepflanzt wird, bin ich ja noch bereit zu verzeihen, aber sonst…. Die schöne Laubfärbung hätte Deinem Bild noch die feine Abrundung geschenkt.
    Liebe Grüße
    Andrea

  7. Da haben die "Gartenzwerge" aber richtig Tabula rasa gamacht und ich mag den Blick auch jetzt noch. Anders zwar, aber irgendwie viel offener und mehr "himmlisch"….
    Viele liebe Grüße und eine wunderschönen Restsonntag
    Mickey

  8. Hallo Lotta,
    wo ist er hin, der schöne Baum?
    Hast Du denn den Baumstumpf noch gesehen?
    Ich drück die Daumen, dass die letzten beiden Monate noch baummäßig gelingen…
    Aber so sieht es unheimlich weit und licht aus.
    Liebe Grüße
    Nicole

  9. Hallo Lotta,

    da ist ja die große Rodung angesagt :O ich habe auch die Befürchtung bald ist kein Baum mehr zu sehen,
    wenn es so in dem Tempo weitergeht. Aber was soll man machen.

    Lieben Gruß und noch einen schönen restlichen Sonntag
    Björn 🙂

  10. Wie schade, der Baum ist weg! Dabei hat gerade er den Wechsel der Jahreszeiten so markant gezeigt. Ich mag den Gedanken, dass er hier in Deinen Bilder weiter besteht.
    Lieben Gruß von Sabine

  11. sind die denn verrückt da?? ich bin echt geschockt. aber nachbarn in der nähe haben auch grad drei riesige alte bäume gefällt. es musste ein neuer carport her, da durfte nicht so viel laub drauffallen…
    dein bild – immer noch schön – sieht für mich jetzt allerdings völlig verändert aus.
    liebe grüße von mano

  12. Moin Lotta,
    da ich all deine Bilder schon länger verfolge, ist mir der fehlende Baum auch gleich aufgefallen. Wie schade, er war ein Orientierungspunkt und hat dem Blick Halt geboten. Ansonsten sieht es ja fast noch sommerlich aus.
    LG aus dem Norden

  13. Och ist das schade!!!!!!! Mir ist auch gleich aufgefallen, daß da was ganz anders ist. 🙁 Der arme Baum. (Du musst wissen, mir tut schon Lavendelschneiden weh.)

    Dennoch, es ist ein wunderschönes Foto mit herrlich blauem Himmel!
    GGLG Bine

  14. Schade…, warum nur musste der Baum weg…, ich fürchte, das wird noch Schule machen da, ist ja schon der zweite… Und in der Serie sieht man sehr gut, dass die Baumsilhuette fehlt… Wie gut, dass es uns auffällt und nicht egal ist. Lieben Gruß Ghislana

  15. …schluck…immer wieder zum weinen sowas… bei uns wird auch ein baum fallen, allerdings nicht in meinem blick, und auch nicht einfach so aus unerfindlichen gründen, sondern weil der biber ihn schon beinahe ganz gefällt hat und er trotz verarztung und stützen leider doch ganz abgestorben ist und daher herbststürmen nicht mehr wirklich sicher ausgesetzt ist… wie sehr so ein baum dann doch fehlt! na, wenigstens uns fällt's auf…
    lieben gruß
    dania

  16. Ach Mensch, wie kann man denn so einen schönen großen Baum einfach fällen. Das werde ich nie begreifen – es sei denn, es sind Nadelbäume im Vorgarten. 😉
    Irgendwie sieht dein Blick jetzt direkt frühlingshaft aus dadurch.

    Herzlich, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.