Plätzchen backen…

Wir sind dieses Jahr wie immer spät dran…aber es hat den Vorteil, dass zum Weihnachtsfest noch Plätzchen übrig sind…
Wenn man Kinder hat, kommt man natürlich nicht ums Backen herum, um ehrlich zu sein, hätte ich mich schon manchmal gern darum gedrückt, denn Plätzchen backen bedeutet bei uns, das Mehl ist danach im ganzen Haus verstreut…

Meine Kinder lieben eher die einfachen Plätzchen, die man dann aber kreativ verzieren kann.
Unsere Katze war auch sofort zur Stelle…muss an den schwarz/weißen Katzen liegen, nicht Carmen…?

GOLDPLÄTZCHEN
– 250g Mehl
– 2 gestrichene TL Backpulver
– 200g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 2 Tropfen Backöl Zitrone
– 3 Eigelb
– 125g Butter
– 50g gemahlene Mandeln
Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten, ausrollen, Plätzchen ausstechen und auf das Backblech legen, goldbraun backen, anschließend auskühlen lassen. Verzieren.

LUISENKEKSE
– 250g Mehl
– 1 gestrichener TL Backpulver
– 30g Kakao
– 100g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– Rumaroma
– 125g Butter
– 3 EL Wasser
Zutaten zu einem Teig verarbeitet, 3cm dicke Rollen formen, in Zucker wälzen, kaltstellen und dann in Scheiben schneiden und auf dem Backblech auslegen, ca 10 min backen. Diese Kekse verziert man nicht, sie schmecken auch so köstlich.
Also bei uns wird der Guss nicht so akkurat…stört uns aber nicht…;0)

Und, sind Eure Keksdosen schon wieder leer? Ich verstecke jedes Jahr heimlich eine Dose, dann bleibt auch noch etwas für den 25. übrig….wenn die Verwandtschaft einrückt…
Liebe Grüße, Lotta.