3. Türchen





Die liebe Alex von DIE TONMANUFAKTUR nimmt uns mit auf den Weihnachtsmarkt…


ALLE JAHRE WIEDER…

machten wir zur Weihnachtszeit eine Ausfahrt mit dem Wohnmobil. Ziel waren Weihnachtsmärkte, am liebsten die mit Mittelalterflair. Der Schönste war wohl der Markt in Esslingen. Hier konnte man nicht nur die alte Handwerkskunst bestaunen, es gab auch jede Menge Kinderprogramm.  Bei genauem Hinsehen könnt ihr unsere Kleine in einer der Gondeln entdecken.

Besonders weihnachtlich war die Stimmung, wenn es schon
geschneit hatte. Wie hier in Ravensburg. Ein Blick vom Blasenturm auf das
Lederhaus.

Oft erinnern wir uns an den Besuch in Schwäbisch Hall. Und
das nicht nur der 500 Jahre alten Treppe des St. Michael wegen, die man hier
leider nur sehr schlecht erkennen kann,

sondern weil dort die Besucher schnell einmal zu Darstellern
wurden und wir gehörten dazu. Ob als Recke, Pferd oder eine Birke im Birkenwald.
Jeder gab sein Bestes und wir hatten einen riesen  Spaß.

Unsere letzte Ausfahrt führte uns nach Ulm. Dort konnten wir
vor dem Münster diese Krippe bestaunen. Die Schafe waren so zutraulich, dass sie
sich zur Freude unserer Kinder sogar streicheln ließen.
So, das war nun mein allererster Gastbeitrag. Ich hoffe ihr
hattet so viel Freude am Lesen, wie ich am Schreiben.  Vielen Dank liebe Lotta,
dass ich dabei sein durfte. Ich wünsche euch eine besinnliche Vorweihnachtszeit
und ein frohes Weihnachtsfest!
Liebe Alex, herzlichen Dank! Weihnachtsmärkte gehören auch für mich unbedingt zur Adventszeit dazu!
Alex Leidenschaft gehört dem Ton, aus ihm formt sie mit ihren Händen allerlei schöne und nützliche Dinge, zu sehen auf ihrem Blog.
Welchen Weihnachtsmarkt mögt Ihr am liebsten?

21 Responses to “3. Türchen”
  1. Wie unterschiedlich doch die Weihnachtsmärkte sind und jeder auf seine Weise etwas besonderes. Du hast mir Lust gemacht, zumindest den in Ulm zu besuchen.
    Lieben Gruß von Sabine

  2. Guten Morgen Alex und Lotta,
    wir gehen auch gerne auf den Weihnachtsmarkt. In Hamburg gibt es glücklicherweise einige. Aber auch den in Lübeck finde ich wunderschön. Ich würde so gerne einmal zur Weihnachtszeit nach Dresden fahren und mir den Striezelmarkt anschauen.

    Liebe Grüße
    Birgit

  3. Was für eine tolle Idee – mit dem Wohnmobil auf Tour um Weihnachtsmärkte zu besuchen. Da möchte man ja gleich los um neue Weihnachtsmärkte zu entdecken. Und davon gibt es soooo viel tolle…
    Liebe Grüße
    Sabine

  4. Nett, mal wieder über Baden-Württembergische Weihnachtsmärkte zu streifen, immerhin viele Jahre meine zweite Heimat.
    Ich habe mich auch gefreut, Alex, ihr Blog und die außergewöhnlichen und sehr schönen Tonarbeiten kennenzulernen.
    Weihnachtsmärkte mag ich besonders, wenn sie klein und fein sind und nicht so voll. Lg

  5. Früher hätte ich die Frage mit Nürnberger Christkindelmarkt beantwortet, aber jetzt finde ich den Freiberger Christmarkt richtig gemütlich und sehr weihnachtlich. Was an den Ständen angeboten wird, ist überwiegend regional und weihnachtlich. Toll, dein Adventskalender.

    LG Sigrun

  6. Weihnachtsmärkte mag ich sehr, wenn sie traditionell sind und nicht verkommen zu Jahrmärkten für Ramsch für Kleidung. Ich mag den Budenzauber udn die Lichter, den Weihnachtsduft udn die vielen kleinen kunsthandwerklichen Dinge, die man dort kaufen kann. Hier ind er region ist natürlich der Nürnberger Christkindlesmarkt bekannt, der mir aber zu große beutelschneiderei ist. Auf dem Fürther Altstadtweihnachtsmarkt am Waagplatz geht es zwar eng und voll zu, dafür ist er besonders schön. Seit es zum großen Fürther Weihnachtsmarkt auf der Freiheit einen Mittelaltermarkt dazu gibt, sind wir dort auch wieder regelmäßig Gast, wärmen uns an den Feuerkesseln, ziehen Kerzen, essen Maroni und lassen uns von den Gauklern und Zauberern unterhalten.

    Herzlich, Katja

  7. 🙂 🙂 🙂
    Wünsche dir einen herrlichen Tag, liebe Lotta 🙂
    Beste Grüsse Babs

  8. Auf diese Weihnachtsmärkte würde ich auch gern mal gehen…, Fein, dass es solche gibt. Ich habe da schon soviel vordergründigen Kommerz erlebt, dass mir in den letzten Jahren die Lust auf Weihnachtsmärkte völlig vergangen war… Aber die Kindheits- und Jugenderinnerungen an schöne heimelig-turbulente Weihnachtsmärkte mit Duft, Weihnachtsklang, Märchenwald und einer Sausefahrt mit der Achterbahn sind mir noch sehr lebendig… Als Studentin habe ich gegenüber der Humboldt-Uni in Berlin einen erlebt, den wir jedes Mal zur Mittagszeit stürmten, so leckere Sachen gab es dort, da machten die kalten Finger gar nichts… 😉 Lieben Gruß euch beiden, liebe Lotta und Alex – Ghislana

  9. Fein. Also in dem ersten Karussell, da würde ich auch gerne einige Runden drehen.

    Liebe Grüße für euch – Monika mit Bente

  10. Hallo Alex und Lotta 🙂
    ein schöner Gastbeitrag mit vielen Informationen und schönen Bildern – von Weihnachtsmärkten die ich bisher gar nicht kannte 😉
    Toll!! – liebe Grüße und Euch einen tollen Dienstag Björn 🙂

  11. feine leisere weihnachtsmärkte – es gibt sie noch, immer wieder an allen möglichen ecken in wien. letztes jahr waren wir auf gar keinem, aber heuer – unbedingt zumindest einmal!
    feiner gastbeitrag! danke schön!
    lieben gruß euch beiden
    dania

  12. Ja das stimmt, auch wir werden uns demnächst auf den Nürnberger Christkindlmarkt machen…..freue mich jetzt schon 🙂

    GGGLG Bianca

  13. Danke über den Rundlauf auf verschiedene Weihnachtsmärkte. Der Weihnachtsmarkt bei mir in Frankfurt ist zu überlaufen, den meide ich lieber. Ich gehen gerne auf die kleinen in den umliegenden kleinen Orte. ich mir persönlicher.
    Ein schöner Gastbeitrag, danke.
    LG Cla

  14. Welch schöne Impressionen! Ich verbinde mit Weihnachtsmärkten leider immer häufiger trunkene Menschenmassen… Nichtsdestotrotz wird das Mädchen bestimm ein paar Karussellrunden drehen.
    Liebe Lotta,

    nur mit viiiiiiiiiel Geduld ist es mir gerade gelungen, einen Kommentar zu hinterlassen. Wenn ich mit der Maus über Kommentare fahre, fängt es wie wild an zu flackern oder rutscht eine Zeile tiefer. Sobald ich das unten aber anklicken möchte, hüpft es wieder hoch und das Flackern geht von vorne los ;-( Ist das nur bei mir so? Ich hätte so gern noch Maria und Sabine ein paar Worte da gelassen… Herzliche Grüße, Marja

  15. Liebe Lotta,
    jetzt ist doch tatsächlich schon der 3.Dezember. Ich möchte mich ganz herzlich für die lieben Kommentare und deine netten Worte bedanken. Schön, dass ich dabei sein durfte. Es hat mich riesig gefreut.
    GLG Alex

  16. Liebe Lotta, Liebe Alex,
    so ein Weihnachtsmarktbesuch ist immer etwas Besonderes 🙂
    Ganz viele liebe Grüße sendet Urte

  17. schöner post liebe alex. deine bilder machen richtig lust auf einen weihnachtsmarktbesuch. hier bei uns ist am kommenden wochenende weihnachtsmarkt. traditionell, klein, gemütlich und (für mich ganz wichtig) ohne diese schrecklichen ramschbuden, aber mit feuerzangenbowle. der wetterbericht hat sogar schnee angekündigt…wäre ja schön wenn es klappt 🙂
    lg mickey

  18. Ich vermisse Weihnachtsmärkte hier in Edinburgh ganz furchtbar. Der hiesige Weihnachtsmarkt ist einfach nicht dasselbe. LG Rebekka

  19. Das war ein toller Ausflug!
    Liebe Grüße,
    Markus

  20. da warst du ja auf schönen weihnachtsmärkten unterwegs! ich mag am liebsten den finnischen weihnachtsmarkt am ballhofplatz in hannover. leider ist er aber nicht mehr so schön, wíe vor jahren. inzwischen haben sich dort auch unangenehme stände zwischengedrängelt. der goslarer weihnachtsmarkt ist auch sehr zu empfehlen!
    liebe grüße von mano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.