6. Türchen





Die liebe Swantje vom Blog Das rote Haus Nr. 12 denkt beim Thema Weihnachtszeit sofort an ein Kinderbuch…


Tomte und der Fuchs

Im Einband steht: 06. Dezember 1979 von Oma & Opa. Seit ich drei Jahre bin, begleitet mich also schon das Buch “Tomte und der Fuchs” von Astrid Lindgren!
Als mich Lotta im Spätsommer fragte, ob ich einen Beitrag zu Ihrem Adventskalender schreiben würde, war es genau dieses Buch, was mir spontan einfiel, als es darum ging, was ich mit der Weihnachtszeit verbinde.
Die Geschichte des Nissen Tomte Tumetott (eine Art Kobold in der skandinavischen Tradition), der über Haus und Hof wacht und mit dem hungrigen Fuchs seine Hafergrütze teilt, damit er die Hühner im Stall in Ruhe lässt, nehme ich auch in diesen Weihnachtstagen immer wieder zur Hand und lese sie nun meinem dreijährigen Sohn vor. Beim Anblick der wunderschön illustrierten Winterlandschaft in der es den Fuchs zum Bauernhof treibt und Tomte ihm auf leisen Sohlen durch den Schnee folgt um dem hungrigen Besucher ins Gewissen zu reden, überträgt sich die Ruhe und Besinnlichkeit der Bilder auf uns und mein Sohn lauscht andächtig der Geschichte wie ich selbst!
Die Vorstellung, das so ein kleiner Nisse mit roter Mütze vielleicht auch über uns wacht, finde ich schön (auch wenn wir nicht auf einem Bauernhof in Schweden wohnen). Als kleines Kind habe ich das wohl ähnlich empfunden – daher ist dieses Buch eben ganz fest für mich mit der Weihnachtszeit verbunden. 
Vor einiger Zeit habe ich Tomte und den Fuchs als Figuren gefilzt und jetzt schleichen Sie hier sogar IM Haus herum! 
Liebe Swantje, ganz lieben Dank für die Vorstellung dieses wunderbaren Buches! Wir haben dieses Buch gleich zweimal…eins steht noch bei den Großeltern meiner Kinder… Meine Familie liebt die Bücher von Astrid Lindgren sehr!
Swantje lebt mit kleinem und großen Mann und Hund im Norden von Deutschland.


Gibt es bei Euch eventuell auch ein Buch, welches Ihr besonders gern während der Weihnachtszeit in die Hand nehmt?

20 Responses to “6. Türchen”
  1. Liebe Swantje, liebe Lotta,
    ohne die Bücher von Astrid Lindgren wäre unsere Kindheit und die unserer Kinder ein Stückchen ärmer. Wie bezaubernd, dass der Kleine Nisse und der Fuchs Euch durch die Weihnachtszeit begleiten. Ich kenne die Geschichte der beiden noch nicht und freu mich nun drauf, sie zu lesen.
    Lieben Gruß Euch beiden!
    Sabine

  2. Tomtetumetott….wer liebt ihn nicht!
    Wir haben zum Buch noch den Film dazu.
    Liebe Grüsse
    Carmen

  3. ja, sooooo schön!!
    liebe grüße!

  4. Natürlich auch Tomte und der Fuchs. 🙂 Und jedes Jahr lesen wir natürlich auch wieder Petterson & Findus, als Pettersson für Findus eine Weihnachtsmannmaschine bauen wollte, damit der Weihnachtsmann auch zu seinem Kater kommt… aber vom Weihnachtsmann ausgetrickst wird.
    Solche Bücher zur Weihnachtszeit sind wunderbare Rituale. Und wenn sie sich dann auch noch in der nächsten Generation weitergepflegt werden, ist es um so schöner. Und deine Filzfiguren sind es auch. 🙂

    Herzlich, Katja

  5. Diese Illustrationen sind wunderschön und die Filzfiguren ganz zauberhaft.
    Mich begleitet die "Weihnachtsgans Auguste" – zufälligerweise gerade heute mein Thema. Lg

  6. Liebe Swantje, liebe Lotta,
    am schönsten an Deinem tollen Beitrag finde ich, dass Du diese Tradition nun mit Deinem Sohn weiterführst. Das werden mal die schönsten Erinnerungen Deines Sohnes sein. Astrid Lindgrens Bücher sind aber auch eine Klasse für sich. Deine Filzfiguren finde ich auch ganz toll.

    Liebe Grüße und einen schönen Nikolaus
    Birgit

  7. Auch so ein wunderschöner herzlich-warmer Beitrag… Ich seh euch sitzen, das Büblein im Arm…, lieben Gruß Ghislana

  8. so lachen musste ich, weil tomte tummetott mir auch als erstes in den sinn kam ;), geschrieben hab ich dann aber doch was anderes…
    mich begleiteten beide bücher auch als kind. und mittlerweile eben den wirbelwind. geht gar nicht anders, als sie mindestens zweimal pro woche vorzulesen, oder? deine filzfiguren sind entzückend, eine feine idee, die beiden so "real" durchs haus schleichen zu lassen.
    lieben gruß
    dania

  9. Nochmal HAPPY NIKOLAUS 🙂

  10. Liebe Lotta,
    genauso wie unser Kleiner jeden Morgen gespannt auf sein nächstes Puzzleteil im Adventskalender ist, freue ich mich auf den nächsten Beitrag in Deinem Adventskalender! Vielen Dank, dass ich dabei sein darf!
    Viele Grüße und ein schönes 2. Adventswochenende wünscht Swantje

  11. Oh ja, Tomte und der Fuchs!!! Damit sind schon unsere Kinder aufgewachsen und jetzt auch deren Kinder. Liebe Grüße
    Andrea

  12. Ach, dieses Buch kenne ich noch gar nicht. Hört sich aber ganz bezaubernd an und die Filzfigürchen sind allerliebst. Vielen Dank euch Beiden.
    Herzliche Grüße Alex

  13. Das Buch um Tomte tumetott kenne ich leider gar nicht. Die Bilder finde ich wundervoll – richtig schön zum auf der Couch einkuscheln und vorlesen.
    Lg Mickey

  14. Bei uns gibt es einen ganzen Stapel Weihnachtsbücher, französische und deutsche, die im Advent im Wohnzimmer liegen und danach wieder verschwinden. Das hier gehört auch dazu (und: Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch, Elvis und der Mann mit dem roten Mantel, Der Spielzeugmacher, Das Geheimnis der Weihnachtswichtel, Es klopft bei Wanja an die Tür etc etc). Selbst mit jetzt, mit grossen Kindern, wird die Sammlung manchmal noch erweitert.
    liebe Grüsse und ein schönes Wochenende!

  15. Dieses Buch gehört unbedingt zur Advents- und Weihnachtszeit dazu ♥♥♥

    Ganz liebe Grüße
    Bianca

  16. Liebe Swantje,
    oje, leider habe ich dieses Buch nie gelesen. Nun werde ich es nachholen 🙂
    Finde ich schön, dass du mit deinem Jungen dieses Buch nun auch liest.
    Ganz viele liebe Nikolausgrüße
    sendet dir und auch Lotta
    Urte 🙂

  17. …. allein die Bilder kann man stundenlang anschauen – herrlich!

    Liebe Grüße – Monika mit Bente

  18. Oh ich mag Tomte Tummetot!! Ich mag die Astrid Lindgren Bücher eh alle miteinander! Und auch sonst Kinderbücher, da fallen mit spontan gerade einige ein. Aber mein Mami hat auch in der Weihnachtszeti immer ein Kinderbuch erzählt, ich liebte es!
    Liebe Grüsse Alizeti

  19. Unbedingt – Tomte Tumetott und auch der Band Tomte und der Fuchs gehören in jedem Fall zur Weihnachtszeit. Früher in meiner Kindheit, nun auch bei meinen eigenen Kindern 🙂
    Liebe Grüße
    Sabine

  20. Au ja auch bei meinem Kindern ein ganz beliebtes Winterbuch, welches ich selbst noch aus meiner Kindheit kenne! Und wenn es Schnee hat, schauen meine Kinder gerne nach dem Erzählen des Buches nach, ob wir vielleicht auch so einen Tompte haben, der ums Haus schleicht. Mein Sohn hat sogar schon Spuren entdeckt, das es die undeutlichen Pfotenabdrücke einer unserer Nachbarskatzen war, habe ich natürlich verschwiegen 🙂
    Liebe Grüsse
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.