Abschied vom Indian Summer

Da die Tage im Herbst so wunderschön waren und noch ein paar herbstliche Bilder darauf warten, gezeigt zu werden, nehme ich Euch heute erneut auf meine Hunderunde mit und hoffe, Ihr habt auch nach dem dritten herbstlichen Spaziergang noch Freude daran, mich zu begleiten…es wird der letzte Spaziergang im Goldenen Herbst sein…

Zunächst ziehen wir die Gummistiefel an…
…und dann laufen wir gleich von meinem Haus aus los…

Das Waldgebiet in unserer Nähe nennt sich „Neue Harth“ und war ursprünglich ein geschlossenes Waldgebiet, wurde aber dann durch den Braunkohletagebau in DDR Zeiten zunächst überbaggert. Seit 1968 erfolgte auf den ursprünglich problematischem Tagebaukippenböden eine Aufforstung durch Pappeln, Rot-und Stieleichen und Kiefern, heute insbesondere durch Eichen, Eschen, Linden, Ahorn und Hainbuchen. Die Neue Harth ist  etwa 930 ha groß und bietet zahlreiche Rundwanderwege, Rastplätze und ein schönes Reitwegenetz.
Heute sind zahlreiche Wildtiere heimisch, z. B. Schwarz-u. Rehwild, Hase, Fasan und Fuchs. 
Es finden sich darüber hinaus viele Vogelarten, darunter verschiedene Greifvogelarten.

Wer ein Pilzfreund ist, kommt im Herbst in der Neuen Harth auf seine Kosten. Ich kann mich erinnern, dass wir einmal unser Kind durch den halben Wald getragen haben, weil der Kinderwagen mit Pilzen vollgepackt war…
Weil heute Samstag ist, präsentiere ich noch ein paar Himmelsbilder für RAUMFEE

…und verabschiede den Indian Summer mit einem Blick aus meinem Arbeitszimmerfenster…

Es ist kühl und ungemütlich geworden…die Blätter fallen zunehmend von den Bäumen und es bricht die Zeit an, in der man sich nach dem Hundespaziergang gern mit einer Decke und einer Tasse Tee auf dem Sofa gemütlich macht…
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende,
Lotta.
Nachtrag: Heute hat…mitten in den Herbstferien…der Winter bei uns Einzug gehalten…

11 Comments

  1. Möchte erstmalig einen netten Gruß hier hinterlassen. Bei meinem Streifzug durch die Naturblogs bin ich bei Dir gelandet. Werde mich ab und zu wieder sehen lassen. In einer herrlichen Gegend kannst Du spazieren!

    Gruß Wolfgang

  2. Hallo Lotta,
    Deine Herbstspaziergänge waren herrlich anzuschauen, fast als wäre man selbst dabei und Deine Umgebung lädt ja geradezu ein. Ich musste lachen bei der Vorstellung, dass der Kinderwagen vollbeladen mit Pilzen war.
    Auch wenn es heute früh schon winterlich ausschaut, es werden trotzdem noch schöne Tage kommen, wo Du gerne mit dem Hund unterwegs sein wirst.
    Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    von Joona

  3. Liebe Lotta,
    Deine Herbstbilder sind umwerfend schön!!! Diese bunte Farbenpracht vor dem knallblauen Himmel, einfach toll!!! So machen lange Hundespaziergänge doch gleich doppelt soviel Spaß!!! In vielen Regionen Deutschlands hat es heute Nacht geschneit, ich finde es schön! Bei uns ist es auch weiß, aber weiß gefroren 🙂

    Ganz liebe Grüße,

    Birgit

    1. Das ist auch äußerst ungewöhnlich, wie jede Zeitung ja heute betont.
      Mancherorts (wohnst Du in der Nähe von Leibzig?) seit 60 Jahren nicht mehr!

      Zu Deiner Frage zu dem Buch:
      Ich hatte es mir dokumentarischer vorgestellt; es berichtet aber an fiktiven Beispielen
      von Menschen und ihrem Leben, wie sie mit (und garnicht mehr ohne) Medien aller Art vorallem
      aber Internet, Smartphone und facebook leben (bzw. nicht "leben").
      Regt auf jeden Fall zum Nachdenken an!
      Man ist sich ja manchmal schon garnicht mehr ganz darüber bewußt, WIEVIEL Zeit man damit so verdaddelt, die man auch anderweitig nutzen kann ;o)
      Aber natürlich tun sich ja auch neue Welten und interessante, inspirierende Seiten auf, die man sonst nicht entdeckt hätte, z.B. eben diese ganzen wunderschönen Blogs :o)
      Trotzdem muß auch das "einfach mal abschalten" (auch der Medien aller Art irgendwie auch manchmal möglich sein.
      Der Blick von außen auf die Dinge ist dabei ganz gut!
      In diesem Sinne, da das Havelfräulein mich kaum schlafen lassen hat, schalte ich heute einen Gang runter und "schalte ab"!
      Einen schönen Tag Dir noch!
      Daniela

  4. Ja, hier auch. Es schneit schon seit dem frühen Morgen, dichtes Schmneetreiben. Nur liegen bleibt es nicht. Das ist mir aber auch ganz recht so, denn ehrlichgesagt kann ich Ende Oktober noch nichts mit dem Winter anfangen, ich hatte mich schon noch auf ein paar herbstliche Wochen gefreut…
    Schöne Herbstbilder hast Du da nochmal eingefangen, so tolle Farben. Besonders gut gefällt mir die zweite Collage, denn dort hast Du wirklich alle Herbstschönheit perfekt zusammengestellt.
    Kaum vorstellbar, dass es vor ein paar Tagen noch so aussah. Bei mir gibt es Morgen auch die Bidler vom letzten Sonntag zu sehen und da war es noch leuchtender Herbst…
    Schön, dass Du auch an mich gedacht hast und deinen letzten sonnigen Herbsthimmel in die Sammlung hier:
    http://pinterest.com/dieraumfee/in-heaven
    einbringst. Vielen Dank fürs Teilen!

    Hab ein schönes Restwochenende, herzlich
    Katja

    1. Ob ich im Laufe dieser Wochen nochmals einen schönen Herbsthimmel einfangen kann, wage ich zu bezweifeln…muss ich vielleicht auf Bilder vom letzten Herbst zurückgreifen…aus Florida…bei schönstem Sommerwetter…LG Lotta.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.