Beauty is where you find it…

Zeit für mich…

heißt es heute bei Luzia Pimpinella.
Zu diesem Thema fällt mir sofort mein tägliches Ritual des Teetrinkens ein, denn das ist definitiv eine Zeit nur für mich…ein Augenblick des Innehaltens, des Genusses, des „Revue-passierens“…In dieser Zeit schalte ich ab oder entwerfe Pläne für die nächste Zeit, lausche den Vögeln oder höre im Winter Musik, schöpfe Kraft für die restlichen Stunden des Tages…
Ich brauche diese Zeit für mich…wie die Luft zum Atmen…
Nun  bin schon mächtig gespannt auf Eure Beiträge!

Allen männlichen Lesern wünsche ich heute einen schönen MÄNNERTAG!

18 comments
  1. Toll, dass Du Dir täglich ganz bewusst Zeit für Dich nimmst! Ich nehme mir das oft vor, lasse mich aber leider doch sehr vom Alltagsstress einnehmen… was mir natürlich auf Dauer nicht gut tut. Da sollte ich vielleicht doch etwas "egoistischer" werden, denn letztlich käme das nicht nur mir, sondern auch meinen Mitmenschen zugute 🙂

    Hab einen schönen Feiertag und sei lieb gegrüßt!
    Jutta {die sich heute definitiv Zeit für sich nimmt}

  2. Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Lotta!
    Ja, es ist wichtig, sich mindestens einmal am Tag eine Auszeit zu nehmen – ich habe mir vor kurzem extra ein riesengroßes Schild (habe es in meinem Blog sogar gepostet) gemalt, da ich die Post-it ständig übersehen habe 🙂
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen, sonnigen Feiertag!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  3. Ich kann mich da nur anschließen: Kaffee gibt es in unserem Haushalt auch gar nicht – aber jede Menge Tee. Der wird auch fast täglich getrunken und genossen!
    Ein schönes Foto hast du da übrigens geschossen… gefällt mir! Und meine MeTime sieht heute ganz ähnlich aus. 😉
    Liebe Grüße
    Lisa

  4. Eine Tasse Tee trinke ich gerne mit. Vor allem weil es hier nicht nur seit 2 Tagen wie aus Kübeln schüttet, sondern auch ungemütlich kalt geworden ist. Dein Teegeschirr hatte ich schonmal bewundert, allein das hebt meine Laune und ist einfach herrlich anzusehen 🙂

    Liebe Grüße

    Sabine

  5. …so eine kleine Oase im Alltag, liebe Lotta,
    lässt uns auftanken und durchhalten und tut der Seele sooo gut…

    wünsch dir einen schönen Feiertag,
    lieber Gruß Birgitt

  6. Ein schönes, beruhigendes Foto, das macht Lust auf eine Teepause. Morgens und am Nachmittag brauch ich meinen Kaffee, den Rest des Tages trinke ich Tee. Leider meist flüchtig so nebenher. Ein richtiges Ruhepäuschen daraus zu machen klingt nett. lg

  7. Liebe Lotta,
    ich genieße auch solch eine kleine Auszeit…allerdings lieber mit einem leckeren Kaffee 😉
    Die bilder von deinem letzten Post sind wie immer (!!!) klasse….besonders die Hasenbilder sind soooo super…..die riesen Ohren….GENIAL!!!
    Liebe Grüsse Mia

  8. Das sieht sehr gemütlich aus. In der Schwangerschaft mutiere ich ja auch immer zum Teetrinker. Ansonsten darf es für mich ein Kaffee sein.
    Liebe Grüße! Sonja

  9. Zeit für mich… das sind die 15 Minuten am Morgen am offenen Fenster, bevor ich mein Kind für die Schule wecke. Rausschauen, den Tag begrüßen, danken fürs Aufwachen und die Ruhe vor dem Sturm genießen. Hätt ich einen Garten, dann wär er es, der am ehesten die Zeit für mich symbolisieren würde. Momentan gibt es nicht mehr als die 15 Minuten am Morgen. Ich arbeite am zweiten. Abwarten und Tee trinken… 😉

    Herzlich, Katja
    (die Möpse optisch auch irgendwie niedlich findet – aber nicht, dass sie kaum Luft bekommen, deshalb nicht wirklich rennen und fast keine Babys auf natürlichem Weg kriegen können. Hier stand das optische Design des Menschen eindeutig vor dem Wohlergehen der Kreatur und das finde ich schrecklich. Genauso wie das Schrägzüchten des Rückens das zu Hüftdysplasie führt und das Abschneiden von Ohren und Schwänzen)

  10. Liebe Lotta,

    Zeit für mich … das ist ganz unterschiedlich. Manchmal sind es 10 Minuten vor der Haustür beim Fotografieren, oftmals ist es ein Milchkaffee und dabei die Tageszeitung (nur das obligatorische Sudoku dabei macht immer müde). Wieder neu im Programm sind ein paar Minuten autogenes Training, wenn keine Zeit zum Mittagschlaf ist.

    Ich übe gerade wieder, mir mehr Zeit für mich zu nehmen ohne mich hinterher zu fragen, was ich denn in dieser Zeit gemacht habe oder ein schlechtes Gewissen zu kriegen.

    Nen lieben Gruß von Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like

13. Türchen

Die liebe Ulma vom Blog „mme ulma„ trinkt heute mit uns „Weihnachten aus der Tasse“… weihnachten. das ist,…