Das Leipziger Neuseenland…

Hin und wieder nehme ich Euch mit auf meine Hunderunden…und hin und wieder machen wir dann einen Spaziergang am Wasser…
Nun scheint der eine oder andere von Euch den Eindruck gewonnen zu haben, ich und mein Hund wären immer am selben Wasser unterwegs…Heute möchte ich Euch zeigen, dass dies nicht der Fall ist…
Das Leipziger Neuseenland ist eine teilweise noch entstehende Landschaft im Landkreis Leipzig. 
Im Rahmen der Rekultivierung und Renaturierung der ehemaligen Braunkohletagebaue und deren Anlagen entstehen aus den Tagebaurestlöchern zahlreiche Gewässer, die sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten füllen werden und die teilweise mit Kanälen verbunden werden sollen oder schon sind.
Vor 50 Jahren war man über den Tagebau als Anwohner sicherlich wenig begeistert, heute erweist er sich als Segen, denn es entstanden und entstehen immer noch wundervolle Landschaften um Leipzig.
Über 17 Seen sind entstanden oder werden derzeit noch geflutet. Einige sind dem Naturschutz vorbehalten, andere kann man aktiv für den Freizeitsport wie Segeln oder Surfen nutzen.
Hier haben wir den Markkleeberger See…das ist der See, in dessen Umgebung 
man auf historischem Boden wandeln kann…Hier findet Ihr auch den Kanupark, der für internationale Wettkämpfe genutzt wird.
Hier ist der Wolfsee, auf dem man im Winter Schlittschuh fahren kann…Im Sommer zieht
 es den einen oder anderen Angler hierher…
Hier ist der Cospudener See
das ist der See mit dem Segeljachthafen und der Tauch- und Surfschule…
Und hier habt Ihr den Zwenkauer See, der noch weiter geflutet wird, 
auf dem man aber schon mit einem Ausflugsboot schippern kann…
Den Störmthaler See zeige ich Euch ein anderes Mal…dort war ich diesen Winter noch gar nicht
…es ist eine Schande…
So, nun habt Ihr einen kleinen Eindruck von unseren zahlreichen Seen bekommen. 
Jedes Jahr im Mai kann man, wenn man Lust hat und gut zu Fuß ist, an der 7-Seen-Wanderung teilnehmen. Man bewältigt dabei eine Stecke von 104 km und bewandert dabei  den Waldsee Lauer, den Cospudener und Zwenkauer See, den Stausee Rötha sowie den Bockwitzer See, Störmthaler See und Markkleeberger See.
Wer es nicht so mit dem Wandern hat, der radelt halt um die einzelnen Seen
 oder geht an jedem See ein Stück spazieren.
Und, habt Ihr Lust bekommen, unsere Seen einmal kennen zu lernen?
Liebe Grüße, Lotta.
Tags