Die Stadt Meißen in der Nacht…und ein Theaterbesuch…

…Kennt Ihr die sächsische Stadt Meißen? Ich muss gestehen, obwohl nur eine reichliche Stunde mit dem Auto entfernt, waren wir schon lange nicht mehr dort…Anlass waren nun Theaterkarten, die mein Mann der Familie zu Weihnachten schenkte.
Meißen, eine Stadt an der Elbe und ca. 25 km entfernt von Dresden, bekam 1332 das Stadtrecht und hat heute knapp 28 000 Einwohner.  Die Silhouette von Meißen wird vor allem durch den Meißner Dom und die Albrechtsburg auf dem Burgberg geprägt. Von 1710 bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts diente die Albrechtsburg als Sitz der weltberühmten Meißner Porzellanmanufaktur.
Da wir erst in der Stadt ankamen, als es dunkel wurde, müsst Ihr Euch leider mit Bildern zufrieden geben, die nicht von guter Qualität sind. Meine Kamera stößt bei schlechtem Licht an ihre Grenzen. Die überwältigende Ansicht des Burgberges mit Dom und Albrechtsburg, im Dunkeln sehr hübsch angeleuchtet, bekam ich nicht auf das Bild, zumindest nicht vollständig.

 

Theater Meißen…zweite Reihe, rechtes Bild…dahinter der Burgberg.

 

 

Wir werden auf jeden Fall noch in diesem Jahr wiederkommen…bei Tageslicht…und dann besteigen wir den Burgberg und schauen von oben auf die Stadt herunter…

 

Im Theater von Meißen ( Klick ),
einem kleinen gemütlichen Theater, 2004 nach der Hochwasserflut wiedereröffnet,
sahen wir das Stück
Inspektor Campells letzer Fall
von Saul O´Hara ( ein Pseudonym des Dramatikers Peter Hacks ), ein Gastspiel des

 

 

 Das Stück sorgt für Kurzweil und ist auf jeden Fall schon für größere Schulkinder geeignet.
Geht Ihr gern ins Theater? Könnt Ihr ein Stück empfehlen?
Liebe Grüße, Lotta.
Tags