Fragespiel…

Steffi von fatto-incasa hat mich gefragt, ob ich an einem Fragespiel teilnehmen möchte ( vielen Dank, liebe Steffi…ich fühle mich sehr geehrt ) und hier sind nun meine Antworten…

Zunächst einmal sollte ich die Spielregeln erklären:
1. Erzähle, wer Dich getaggt hat.
2. Schreibe acht Dinge über Dich auf, die zum Thema passen.
Hier werde ich ebenfalls Katja´s bzw. Steffi´s Fragen übernehmen.
3. Tagge drei weitere Leute und sage ihnen Bescheid.
Dieser Punkt ist in meinen Augen eindeutig der Schwierigste…
So, nun kann es direkt losgehen…

1. Woher kommt mein Interesse am Wohnen und Dekorieren, wer hat mich geprägt?


Ich habe nun schon von anderen Bloggern viele Antworten auf diese Frage gelesen…oft wurde die eigene Mutter angeführt…und was soll ich sagen, bei mir war es genauso…Als Kind wohnten wir in einem Viertel, wo auch viele Künstler ( Maler, Musiker, Schriftsteller, Schauspieler ) lebten und meine Mutter ging berufsbedingt dort öfter ein und aus ( und nahm mich mit ). Ich war fasziniert von den großen ( zum Teil riesigen ) Wohnungen mit den hohen Stuckdecken, knarrenden Dielen, alten Möbeln, vielen Büchern, tollen Bildern an den Wänden und der oft individuellen Dekoration.

2. Mein Stil



Ich verfolge eigentlich keinen bestimmten Stil…Ich liebe einen Mix aus Alt und Neu ( …mehr alt als neu…) und übernehme gern Dekorationsideen aus Skandinavien, Frankreich und England.
Nach vielen Wohnexperimenten merke ich aber, wie ich immer mehr zurückfinde zu diesem speziellen Stil, der mich in meiner Kindheit geprägt und fasziniert hat…leider ohne hohe Stuckdecken und großzügige Quadratmeter, die sich nun mal nicht in unserem Haus finden lassen.
Auf jeden Fall mag ich es hell und luftig und achte darauf, dass die Fenster nicht zugestellt werden von zu vielen Dekoobjekten und großen Zimmerpflanzen. Teppiche und Gardinen wird man bei mir nicht finden. Und die alten Möbel dürfen ihre braune Holzfarbe behalten ( auch wenn ich die weißen Einrichtungen von anderen sehr schön finde…).
 Bei drei Kindern und einem Hang zu Haustieren achte ich auf praktische und pflegeleichte Dinge
 ( Steinfußboden mit Fußbodenheizung, verschiedene Decken, die man schnell waschen kann ).

3. Was darf nicht fehlen…


Blau darf nicht fehlen, logisch…

Töpferware darf nicht fehlen, ich bemühe mich aber mittlerweile, nur Töpferware zu kaufen und hinzustellen, die auch einen bestimmten Zweck erfüllt…Krüge, Kannen, Vasen, Trinkbecher, Schüsseln…alles darf benutzt werden…
Bilder an der Wand…
Bücher dürfen nicht fehlen…

Blumen dürfen nicht fehlen…

Und natürlich darf ein tierisches Dekoobjekt nicht fehlen…

4. Was mag ich gar nicht…


Schrankwände, Plastik, Neonfarben, Laminat, Einrichtungen wie aus dem Möbelhaus ohne eigene Note, kahle Wände, industriell gefertigte Massenprodukte ohne jeglichen Charme, Wohnungen ohne Bücher…

5. Woher kommt meine Inspiration?


Ich bin extrem neugierig…und liebe es, mir andere Wohnungen, Häuser und Gärten anzusehen. Ich lese gern Wohn- und Gartenreportagen  und besitze unzählige Wohn- und Gartenbücher. Auch die Natur inspiriert mich immer wieder… Im Studio gebaute Wohnarrangements und speziell für Kataloge inszenierte Dekorationen interessieren mich dagegen weniger…

6. Der Traum vom Wohnen…


Ein Ferienhaus am Meer??? Ich weiß nicht, da hat man sich dann so festgelegt…und ich reise lieber mal hier hin, mal da hin…
Ein Haus mitten auf dem Lande??? Klingt wirklich romantisch, aber wie verhält es sich mit der Logistik, dem Weg zur Arbeit…Freizeitaktivitäten der Kinder…dem Arztbesuch…?
Eigentlich bin ich ganz zufrieden, so, wie es ist…ein paar Quadratmeter mehr Haus und Garten wären schön, aber in unserer Gegend für Normalsterbliche kaum bezahlbar…

7. Wohngeheimnisse…


Wir haben Laminat…obwohl ich das gar nicht mag…doch so etwas kann man ändern…irgendwann…
Bei drei Kindern ist es sicherlich ein offenes Geheimniss, dass es Ecken gibt, die man lieber nicht auf das Foto bringt…

Und wir müssten dringlich malern…aber das lässt sich auf den Fotos noch ganz gut vertuschen…

8. Wo kaufe ich ein?


Auf Flohmärkten, Töpfermärkten, Ebay, Wohnungsauflösungen, bei Nostalgie im Kinderzimmer
bei Harry & Sally, bei Lavendels, bei Einmalig-Manufaktur für handgefertigte Schätze von Franziska Markurt ( leider keine HP ) und bei Vanessa Arbuthnott…und natürlich auch ab und zu im großen Schwedenhaus…
So, nun kommt der Teil, den ich am schwierigsten fand…denn die meisten scheinen am Fragespiel ja schon teilgenommen zu haben…da verliert man auch gern mal den Überblick…

Ich lade ein, am Fragespiel teilzunehmen:

 Carmen vom Schweizer Garten
Ich freue mich schon sehr auf ihren Beitrag!!! Ich bin sicher, es wird wie immer ein Lesegenuß!

2. Katja von Die Raumfee
Auch dieser Beitrag wird sicherlich ein pures Lesevergnügen!!!

3. Sonja von Und, Schatz, was hast du heute so gemacht?
Ich bin schon sehr gespannt auf ihre Fragen und Antworten!!!

So, nun hoffe ich, Ihr habt bei diesem langen Post durchgehalten…aber man kann so etwas auch quer lesen…
Ich wünsche allen noch eine schöne Woche!
Lotta.

10 Responses to “Fragespiel…”
  1. Liebe Lotta,
    mir gefallen Deine Ansichten und Einblicke wahnsinnig gut!!! Ein ganz toller Post, ich hab das Lesen sehr genossen!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

  2. Hej Lotta,
    klasse Post und schöne Einblicke!
    Es schaut sehr gemütlich bei dir aus!
    Gutes Nächtle
    Manuela

  3. Liebe Lotta,
    wunderbar diese Einblicke! Diese gefüllten Bücherregale, die vielen Bilder und der Küchenschrank (…oder sollte ich sagen: Schatztruhe?) – sehr gemütlich sieht es bei Euch aus!
    Viele Grüße von Swantje

  4. Ein schöner Post!
    Leider habe ich keine Zeit zum Mitmachen…
    Liebe Grüße,
    Markus

  5. Deine Küche sieht wunderbar einladend und sympathisch aus – da kann man sich nur wohlfühlen.

    Herzlich, Katja

    • Komm doch vorbei, ich lade Dich ein…wir trinken Tee…oder wenn Du nicht magst, auch Kaffee…und fahren anschließend ins Osterzgebirge nach Schloss Weesenstein! LG Lotta.

  6. Liebe Lotta,

    danke für Deine lieben Worte und die interessanten Einblicke hier.
    Ich finde es immer wieder sehr interessant, einen Einblick hinter die
    Kulissen zu bekommen.

    Alles Liebe

    Amalie

  7. Ähm … ja … hätte das PS auch durchaus hier reinschreiben können …

  8. schöner Post, danke für deinen Einblick

    So viele Bücher, toll

    Lg

    Dragana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.