26 comments
  1. Jetzt hast du die kleine Chrysantheme (?) nicht erwähnt, die wird jetzt sauer, so unter der stolzen Rose.
    Ich persönlich finde natürlich mal wieder deine Vasen so besonders. Das ganze Ensemble macht's !
    Einen schönen Freitag und lg

  2. Das künstliche Licht veranstaltet dafür aber auch ein wunderschönes Schattenspiel.
    Gestern habe ich auch gekämpft mit den Lichtverhältnissen… ohne Stativ ist es jetzt schier unmöglich, ein Bild zu machen. Und bewegen darf sich schonmal gar nix. 😉

    Herzlich, Katja

  3. Guten Morgen Lotta,
    witzig, mir gefallen die Bilder gerade wegen dem künstlichen Licht. Das sieht sehr interessant aus. Und Deine Rose kommt hervorragend zur Geltung.
    Ohne den Bauscheinwerfer meines Mannes kann ich drinnen auch keine Fotos mehr machen…

    Liebe Grüße
    Birgit

  4. Hallo Lotta, du hast ja doch Gelb im Garten….und dazu noch so eine wunderschöne Rose…..diesmal nicht auf dem Kamin….Mit den Lichtverhältnissen haben wir jetzt wohl alle zu kämpfen. Ich habe nur eine normale Kamera, die schon an ihre Grenzen kommt.

    Ein schönes Wochenende
    LG Sigrun

  5. Wunderbar gemütlich! Und ja, das Fotolichtproblem hab ich auch. Das Regenwetter macht es auch nicht besser…
    Hab einen guten Start ins Wochenende!
    Liebe Grüße! Sonja

  6. …ach letzte Rosen habe ich auch, liebe Lotta,
    und hier scheint sogar die Sonne…was man auf den Fotos von gestern aber auch nicht sieht ;-)…der Teller mit den kleinen Gefäßen gefällt mir…da kann man gut, schnell und wirkungsvoll dekorieren…

    lieber Gruß Birgitt

  7. Liebe Lotta,
    da hast du aber noch schöne Rosen im Garten….bei mir ist leider schon länger alles verblüht.
    Ja es ist sooo schade, daß das Licht immer weniger wird….nicht nur zum Fotografieren.
    Mir graut jetzt schon vor der Dunkelheit im Winter.
    Liebe Grüsse Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like
Kirchturm

Huch…

…nur noch 8 Tage…und dann kommt schon der Heiligabend. Ich bin noch nie so dermaßen improvisiert durch die…