Gedanken zum 9.Oktober…

Foto: Johannes Beleites
Ich bin ein freiheitsliebender Mensch, mag keine starren Vorschriften und Regeln, hasse das Gefühl des „Eingesperrtseins“. Deshalb habe ich mich wahrscheinlich auch selbständig gemacht, obwohl ich auch hier Regeln beachten muss.
In meiner Kindheit habe ich es als unsägliche Ungerechtigkeit empfunden, dass es keine Reise-und Meinungsfreiheit in meiner Heimat gab.
Gerade mit dem Abitur fertig, bin ich als junge Studentin dann auf dem Leipziger Ring mit marschiert, habe „Wir sind das Volk“ gerufen, wohlwissend, dass in den Seitenstraßen bereits die bewaffneten Sicherheitskräfte auf ihren Einsatzbefehl warteten.
Ich bin dankbar, dass ich mit ganz vielen anderen Leipzigern damals einen kleinen Beitrag leisten konnte, damit heute alle Deutschen die Reisefreiheit genießen können…

Foto: Gerhard Gäbler

Foto: Heinz Löster


Das Lichtfest am 9.Oktober in Leipzig erinnert alljährlich an die Friedliche Revolution und wird als „Tag der Freiheit“ begangen.

Quelle: http://www.famab.de/media/7/12886178214650/csc_001_lichtfest_leipzig.jpg
Quelle: http://leipzig-seiten.de/images/stories/2010/leipzig/leipzig_lichtfest_2010_1.jpg
Es heißt, man solle denen, die einem Unrecht getan haben, vergeben…Ich arbeite noch daran.

Liebe Grüße, Lotta.