Glücklich sein…

Letzte Woche habe ich bei RBB eine Sendung über Glück gesehen
 ( “Wie Menschen das Glück suchen” 06.02. um 20.15 Uhr…
… später habe ich dann festgestellt, das dies auch im Bloggerland ein Thema ist…
zum Beispiel hier oder hier.
Ich muss gestehen, ich habe mir schon länger keine Gedanken mehr darüber gemacht, was Glück
( mir ) bedeutet und was genau mich glücklich macht. Der Alltagstrott hat es wohl verhindert.
Die Deutschen sind ja nicht gerade Weltmeister, wenn es darum geht, sich glücklich zu fühlen. Warum ist das so? Ich habe den Eindruck, dass einem das Glücklichsein schon in der Kindheit ein wenig abhanden kommt…In der Schule zählen in erster Linie Leistungen, schon der Weg zur Lösung wird oft nicht hinreichend honoriert. Für Kreativität und Anderssein ist meist kein Platz. Auch im Arbeitsalltag zählt all zu oft nur Leistung, ständige Verfügbarkeit, Steigerung der Qualität und Quantität. Fehler sind strengstens verboten, körperliche Makel unerwünscht. Geld regiert die Welt. Schneller, höher, weiter…
Macht das uns glücklich?
Ich glaube nicht. Es macht uns vor allem krank.
Wenn ich ein Resümee schließe, dann denke ich schon, dass ich im Grunde ein glücklicher Mensch bin. Ich kann mich durchaus an kleinen Dingen erfreuen und ich lebe in einer stabilen Partnerschaft, ich bin dankbar für meine Familie und gönne dem Nachbarn seine Nobelvilla, das sind durchaus wichtige Voraussetzungen, um sich glücklich zu fühlen. Glücklich macht mich die Natur und mein Hund, das ausgedehnte Sonntagsfrühstück oder verschiedenartige Musik. Glücklich macht mich das Meer und die Sonne.
Glücklich machen mich Blumen.
Und deshalb schicke ich auch
am Friday Flowerday
die weekend flowers sammelt,
 einen Blumengruß.
Was macht Euch glücklich?
Liebe Grüße, Lotta.
30 Responses to “Glücklich sein…”
  1. Ja, mit dem Glück ist das so eine Sache. Wir vergessen es schnell, weil wir ständig danach suchen. Und merken manchmal erst, daß wir es hatten, wenn es schon wieder weitergezogen ist.
    Liebe Grüße,
    Markus

  2. Was für ein schöner Frühlingsstrauß! Der macht doch glücklich 🙂
    Christine

  3. Liebe Lotta, Blumen tragen definitiv zum Glücklichsein bei 🙂 Vielen Dank für die schönen Tulpen + Iris , VlG helga

  4. was mich glücklich macht? meine familie und freunde, der blick aus dem fenster, immer wieder und ganz besonders das meer, blumen, kreativsein, farben, hunde, kinderlachen, ein altes poesiealbum vom trödler, katzen, das frauenfoto von 1904, unser vogelhaus, der bunte brief in der post, hühnergegacker, dänisches softeis, tapire…
    und das foto von deinem wunderschönen frühlingsstrauß!
    ganz liebe grüße von mano

  5. Hallo liebe Lotta,
    leider vergessen viele Menschen, das die kleinen DInge im Leben glücklich machen und nicht die großen.
    Mich macht es glücklich meine Kinder spielen zu sehen, aber auch wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe und er rennt wie ein wilder mit anderen Hunden macht mich das glücklich. Mein Garten natürlich sowieso ein leckeres selbstgekochtes Essen. Eine geglückte Bastelarbeit, ein Nähstück oder etwas gestricktes. Das alles macht mich glücklich.
    Ich gehöre aber auch zu den priviligierten Menschen die eine intakte Familie und keine Geldsorgen haben, oder noch viel viel schlimmer kranke Kinder oder selbst eine Krankheit! Wie es dann um mein Glück bestellt wäre weiß ich nicht….Für mich ist es wahrscheinlich einfach glücklich zu sein. Es gehört auch ein positive Einstellung dazu und die ist nicht unbedingt Gott gegeben, wie ich bei einigen meiner Freundinnen sehen kann. Da bin ich schon reich beschenkt!
    LG Steffi
    LG Steffi

  6. Stimmt, du hast Recht, wir haben beide das Tulpenthema.
    Liebe Grüße!

  7. Guten Morgen Lotta.
    Das Glück habe ich noch nie gesucht, es kam immer zu mir. Ich hatte eine sehr glückliche Kindheit. Viel Glück in der Schule, weil verständnisvolle Lehrer, ich war aber auch eine fraule Nuss. Kreativität hatte ich schon immer und hatte auch das Glück bei Herta-Maria Witzemann in Stuttgart
    3 Semester zu studieren.
    Glück meinen Mann kennenzulernen, Glück einen wundervollen Sohn zu haben, der sein Leben fest im Griff hat und auch einen guten Beruf hat. Das finde ich in der heutigen Zeit ganz besonders wichtig. Glück eine sehr gute Arbeitsstelle gefunden zu haben und wenn man das als Glück bezeichnen kann, im Ruhestand zu sein. Auch finde ich es Glück, wenn man im Ruhestand sich betätigen kann, vor allen weiss etwas mit sich anzufangen.
    Durch meine Arbeit mit alten Menschen habe ich das "Glück", wie man sich fühlt, wenn man als alter Mensch alleingelassen wird und die jungen Leute keine Zeit mehr für ihre alten Angehörigen haben.
    Ich habe aber auch das Glück, dass mir das nie passieren wird, denn ich habe das Glück einen wundervollen Sohn und auch Schwiegertocher zu haben, die mich nie alleine lassen werden.
    Glück, dass ich in der Lage bin, mich nie in die Angelegenheiten meines Sohnes und meiner Schwiegertochter einzumischen, denn das ist bei Müttern bzw. Schwiegermüttern oftmals nicht der Fall.
    Glück soweit gesund zu sein, Zipperlein plagen halt.
    Glück, soviel Geld (es ist mir mich wichtig auch um zu leben) zu haben, dass ich mir einen Ruhestand ohne finanzielle Sorgen leisten kann.
    Doch, ich bin ein glücklicher Mensch, weil es mir sehr gut geht. Ich vergesse aber nie die Menschen, denen es schlecht geht, vor allen nicht meine Senioren im Altenheim.

    In diesem Sinne allen einen glücklichen Tag

  8. Was für ein schöner bunter Gute-Laune-Strauss 🙂

    Wenn wir das Glück nicht in uns selbst finden,
    dann finden wir es nirgenwo!

    …ein Zitat, welches ich mal gelesen habe; ist doch was dran oder?

    Liebe Grüsse und ein glückliches, blumiges Wochenende wünscht dir
    Sarah

  9. Was für ein wunderschöner Post liebe Lotta.
    Über das glücklich sein denkt man viel zu wenig nach, meistens nimmt man alles als normal hin ohne zu wissen wie gut es einem eigentlich geht.
    Ich persönlich habe mir auch schon lange keine Gedanken darüber gemacht, aber solche Post´s wie deiner heute machen mich glücklich.
    Danke dafür.
    GLG Anja

  10. Liebe Lotta,
    wenn Scherben Glück bringen, dann müßtest Du nach dem gestrigen Abend ja Glück haben ;-).
    Was macht mich glücklich?
    Im vergangenen Jahr habe ich einmal eine Liste geschrieben, immer wieder sind mir neue Dinge eingefallen:
    Ganz oben drauf steht: Mich macht glücklich genau diesem Mann begegnet zu sein und mit ihm 4 wunderbare an Körper und Geist gesunde Söhne bekommen zu haben.. dann folgen solche Dinge wie: beobachten wie aus huzeligen Knollen Dahlien wachsen… im Juli eine Handvoll Kirschen vom Baum klauen… im Meer schwimmen… Sternschnuppen sehen… frisches Roggenbrot riechen und essen… von der Sonne wachgeküsst werden… im warmen Regen spazieren gehen… beim Nähen eine flow bekommen… Lang lauf Ski fahren… Radfahren… auf Berge steigen und runtergucken… und ganz vieles mehr…
    die Liste ist sehr sehr lang geworden, ich werde sie nachher mal suchen und neu lesen, vielleicht auch was ergänzen.
    herzliche Grüße
    Judika

  11. Liebe Lotta
    Was macht mich glücklich?
    Die Natur, die mich jeden Tag glücklich macht…
    Und Menschen zu finden, die mit mir fühlen und empfinden,
    ist wohl das schönste Glück auf Erden.
    Ich glaube ich habe sie gefunden…
    Ein wunderschöner Tulpenstrauss!
    Danke für das schöne Foto und den nachdenklichen Post.
    LG Gisela

  12. Ich denke, dass sich die meisten Menschen glücklich fühlen – auch in Deutschland. Glücksmomente ändern sich mit den Jahren. Früher waren es die Lieblingspuppe, Eis, Ferien, dann durchtanzte Nächte, verliebt sein, später ein toller Job, eine Reise, dann die Familie, der Garten. Es kommt mir so vor, als würde man mit dem "Alter" auch genügsamer, was das Glücklichsein angeht. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht sollte man sich öfters daran erinnern, dass unser Leben hier recht schnell vergänglich ist… Die meiste Zeit würde ich mich auch als glücklichen Menschen sehen. lg und einen glücklichen Tag!

  13. Ja das Glück, damit beschäftigt sich wohl jede(r) früher oder später. Und es ist sehr individuell, was glücklich macht. Manch einer hat nur das Problem, gar nicht zu wissen, was wirklich glücklich macht. Der große Fernseher soll es sein, ein besserer Computer, ein schnelles Auto, Urlaub in Übersee… Und dabei liegt das Glück meist ganz nah. Man muss nur ein bisschen in sich hineinhorchen. Du scheinst das ja schon sehr gut zu machen 😉 Blumen gehören bei mir auch unbedingt dazu.
    lg, die Kärntnerin

  14. Ein ganz tolles Buch zu diesem Thema ist "Das Glücksprojekt" von Alexandra Reinwarth. Ich glaube mittlerweile suchen viele Menschen ihr Glück in den falschen Dingen wie z.B. Reichtum. Mir persönlich ist freie Zeit viel wichtiger als eine Führungsposition und ein dickes Gehalt. Was nutzt mir ein teures Haus, wenn ich so gut wie nie darin bin, weil ich 60 Stunden oder mehr die Woche arbeite. Ich bin sehr zufrieden und glücklich mit meinem Leben und freue mich, dass es mir gut geht.
    Dir ein glückliches Wochenende 🙂
    Liebe Grüße
    Sabine

  15. Glücklich macht mich vor allem Zeit. Zeit für mich und die Dinge zu haben die mir Freude machen, Zeit für mein Kind, meine Familie, für ausgedehnte Streifzüge durch die Natur, durch Burgen, Höhlen, Ausstellungen. Zeit ist für mich das kostbarste Gut, weil es so rar ist und es zu haben, mal nichts "zu müssen", macht mich deshalb besonders glücklich, weil ich dann eben all die kleinen Dinge tun kann, die ich gerne tue, die mich beflügeln, inspirieren, erholen – glücklich machen eben.
    Unerwartete, positive Überraschungen in meinem Alltag ohne Zeit machen mich aber auch glücklich und erhellen diesen sehr. 🙂
    Luxus würde mich glaube nicht so glücklich machen wie Zeit. Allein die Abwesenheit von Existenzsorgen könnte schon sehr zu dem Zustand beitragen, auf dem Glück gut gedeihen kann. Aber mehr bräuchte ich gar nicht.

    Herzlich, Katja

  16. Hallo Lotta,
    ich liebe die Natur und deshalb auch außer Tiere auch Pflanzen, besonders natürlich die herrlichen Blüten, die mir immer wieder ein ganz besonderes Glücksgefühl schenken. Nur allein dadurch, dass ich sie bewundern darf!
    Schönes Wochenende,
    moni

  17. such joyful blooms!

  18. danke für deinen lieben blumengruss 🙂 stimmt, blumen machen glücklich!

  19. ein kleines teilchen in meinem großen glückspuzzle ist momentan tatsächlich das bloggen:):):)
    sei liebst gegrüßt an deinen männertisch;)

  20. Glück macht mich definitiv glücklich :)))) Nächste Woche geht es für mich wieder zum Glücksseminar – ich werde, wie immer, berichten…Liebste Grüße, Anette

  21. Lovely tulips! It is so nice to have them inside the house this time of the year. Have a nice weekend.

  22. Liebe Lotta,
    wenn ich Deine Bilder betrachte und Deine Texte lese, sehe ich einen glücklichen Menschen. Du hast so viel Augenmerk auf die Schönheit, die uns umgibt. Es muss ja nicht immer das himmelhoch jauchzende Glück sein. Das kleine ist haltbarer und nicht weniger schön.
    Ich glaube das Empfinden für Glück wird einem wie eine Eigenschaft in die Wiege gelegt und wenn man jemand hat, der dieses kleine Pflänzchen hegt und immer wieder das Glück preist, egal wie unscheinbar es daherkommt, hat man gute Chancen es sich lebenlang zu bewahren. Bei mir war das meine Oma, die mich als Kind auf so vieles aufmerksam gemacht hat. Ich hoffe ich konnte etwas davon meinen Kindern vermitteln.
    Deine Posts sind übrigens mein kleines Glück am morgen. Ich lese sie zum Frühstück und freu mich dran.
    Lieben Gruß
    Sabine

  23. Ich hab mal wo gelesen, dass Glück wie ein leiser Vogel ist, dem man die Hand hinhalten soll… – ich glaub, so ähnlich ist es tatsächlich. Man muss das Glück auch sehen wollen/können. Oft ist das von allzuviel anderem einfach verdeckt. Es kommt auf den Blickwinkel drauf an, glaub ich. Für den einen ist etwas Glück, was für den anderen nicht mal der Rede wert ist. Das spüre ich immer wieder für mich und uns. Heute Nachmittag z.B. habe ich – während die Kinder im Schnee herumgetobt sind – auf der Bank gesessen und etwas gelesen. Diese 10 Minuten haben mich so glücklich gemacht. Der Hintergrundlärm der Kinder, das schlafende Baby im Wagen und ich mit meiner Zeitschrift. Dazu noch Sonnenschein. Ganz unvorhergesehen. Ich hatte die Zeitschrift nur im Wagen unten drin, weil sie eines meiner Mädchen wohl da "versteckt" hatte. Was für ein glücklicher Zufall 🙂
    Alles Liebe!! maria
    P.S. Ich find es übrigens auch ein Glück, deinen Blog in der weiten Bloggerwelt gefunden zu haben!

  24. Ein schöner Post, Du hast völlig recht! Alles ist auch so schnelllebig geworden, man hat keine Zeit mehr sich zu besinnen.
    Und einen Kamin habt ihr, wie ich sehe…wir möchten auch gern noch einen. Bisher haben wir aber immer anderen Dingen den Vortritt gelassen.

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende mit einem ausgedehnten Sonntagsfrühstück,
    Nadine

  25. Liebe Lotta, sich an kleinen Dingen erfreuen zu können, ist kostbar. Bewahre dir das!
    Ich bin dankbar für alle kleinen und großen Glücksmomente im Leben. Und wenn man genau hinschaut, fallen einem unzählige kleine "Glücklichmacher" ein…
    Viele liebe Grüße
    Daniela

  26. Hallo liebe Lotta, ich denke auch, dass Glück liegt in den kleinen Dingen und in schönen Momenten. Ich glaube, dem Frauen fällt das auch leichter…nicht auf das Materielle zu gucken, sondern dankbar zu sein für Gesundheit, Kinderlachen, ein leckeres Eis mit Freunden…einfach dem (hoffentlich) Alltäglichem. Bewahren wir uns das, jeden Tag wieder!

    Liebe Grüße, Tanja

  27. Dear Lotta, I am impressed by your honesty and I admire you.
    We find happiness in anything, no matter how small, if we want to see it.
    Your bouquet is an example. Thank you.
    Have a great weekend!

  28. Lovely! Flowers always make me happy. Chocolate, my girls, a good book, my favorite song…

  29. Liebe Lotta, heute Nacht musste ich an deine Glücksfrage denken… schau mal hier… http://lillesoestjerne.blogspot.de/2013/02/was-ist-gluck.html
    Und ich möchte dir einmal danke sagen für all deinen schönen, aufschlussreichen, intelligenten Posts! Ich lese sehr gerne deinen Blog!
    Herzlichst, Nina

  30. ein wichtiges thema und gut geschrieben!
    ich freue mich, dass du das so gut reflektieren kann und das wichtigste: das du glücklich bist!
    danke für den post.
    liebe grüße, elvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.