Gute Vorsätze…

Ich wollte bloß mal kurz zwischen fragen, was aus Euren guten Vorsätzen für das neue Jahr geworden ist…
  • Also ich bin da ja fein raus…habe die guten Vorsätze schon seit Jahren abgeschafft…also offiziell, insgeheim habe ich mir natürlich auch einiges vorgenommen…mehr Bewegung, gesünderes Essen…

  • Unser jüngstes Familienmitglied hat sich dann schon mal vorgenommen, nicht mehr so viel Unsinn zu treiben…und nichts mehr vom Tisch zu mopsen…

Sah zunächst schon mal nicht schlecht aus…
…bis der Wurstgeruch lockte…
  • Mein Mann hat sich… glaube ich… vorgenommen, mal gründlich auszumisten…allerdings schon vor einem Jahr…
  • Meine Kinder haben sich vorgenommen, ihre Zimmer reinlicher und aufgeräumter zu halten…sie wissen bloß noch nichts davon… ( Bilder erspare ich Euch lieber…)

  • Unser Hund hat sich vorgenommen, nicht mehr so viel am Tisch zu betteln…

Ich glaube, daran müssen wir noch arbeiten…

Und, wie steht es bei Euch? Erste Ansätze da?
Liebe Grüße, Lotta.

19 Comments

  1. Wie goldig eure Katze da so eingemummelt liegt. Ach ja die guten Vorsätze. Offiziell habe ich auch keine, aber inoffiziell würde ich mich gerne mal wieder mehr sportlich betätigen. Bisher blieb es leider beim Vorsatz.
    Dir einen guten Start in das Wochenende.
    Lieben Gruß
    Sabine

  2. Guten Morgen liebe Lotta
    Ja ich gehöre zu den Menschen, die den Jahresbeginn als Anlass sehen, sich über die Ist-Situation Gedanken zu machen: wo stehe ich, was habe ich im vergangenen Jahr erreicht, aber auch die guten Vorsätze gehören für mich dazu. Welches sind meine Jahresziele, welches sind längerfristige Ziele. Natürlich erreiche ich NIE alle meine vorgenommenen Ziele, aber die Bewusstmachung, was noch optimaler sein könnte, wo ich noch an mir arbeiten möchte, ist doch auch schon mal ein Anfang 🙂
    Liebe Grüsse
    Sarah

  3. Guten Morgen Lotta,
    köstlich, Dein Post!!! Herrlich geschrieben!!! Glücklicherweise habe ich mir überhaupt gar nichts für das neue Jahr vorgenommen, dann brauche ich mir auch keine Gedanken über das Einhalten dieser guten Vorsätze zu machen… :-)))) Die beiden Fotos von Luna sind auch richtig süß!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

  4. Gute Vorsätze… Was denn für gute Vorsätze?!? Neee, das tue ich mir nicht mehr an 😉 zumindest nicht zum Jahresanfang, das hat irgendwie nie geklappt. Jetzt sind sie schön übers Jahr verteilt und heißen "Projekte"… damit komme ich vieeel besser klar 🙂

    Liebe Grüße
    Jutta

  5. Keine Vorsätze, kein Stress. Nur die üblichen Mahnungen des Gewissens, mal mehr – mal weniger laut.
    Ich glaube, der Hund hat sich überhaupt kein bisschen vorgenommen, am Tisch nicht mehr zu betteln, da hast du bestimmt was falsch verstanden :-)) lg

  6. Nein. Meiner Meinung nach machen uns andere Menschen schon ausreichend schlechtes Gewissen, da sollten wir uns nicht auch noch selber geisseln. Was geändert werden muss wissen wir alle, aber mit Terminsetzung funktioniert es erst Recht nicht. Also dann, wenn es sich realisieren lässt. 🙂

    Herzlich, Katja

  7. Liebe Lotta,

    es ist doch jedes Jahr das Gleich mit den guten Vorsätzen…. sie werden im Dezember geobren und im Januar sind sie verschwunden – gehen ihren eigenen Weg. 😉

    Liebe Grüße
    Babs und Bande

  8. ich hätte aber sehr gern Bilder von den Kinderzimmern gesehen… so schlimm wie in den Prinzenhöhlen kann es nämlich gar nicht sein und wenn doch, dann hätte mich das ungemein beruhigt.

    Ich rauche weniger und ich esse gesünder und ich bewege mich mehr! Schon die vierte Woche!
    Bin sehr stolz auf mich. Wenn es so läuft, wie in den letzten Jahren, dann hält das noch gut 2 Wochen 😉
    Lieben Gruß, vany

  9. Deine Foto-Story war wieder hinreisend!
    Also, dieses Jahr habe ich ohne gute Vorsätze begonnen, weil ich selbige nämlich nie einhalte.
    Der einzige Vorsatz, wenn man so will, ist, dass ich mich weder von mir noch von Anderen unter Druck setzen lasse und einfach nur nach meinem Bauchgefühl handle und lebe!
    Bin mal gespannt, ob das tatsächlich umsetzbar ist.
    Liebe Grüße
    Jutta

  10. Hi Lotta,

    nörgeln darf jeder einmal 😉 aber das gehört zu meinen Vorsätzen, schon seit letztem Jahr. Sich nicht über das aufzuregen, was man nicht ändern kann, sondern das beste draus zu machen. Das einem das bei Wind und Wetter, Matsch und Schmutz nicht leicht fällt, ist aber klar. Und ich ertappe mich auch gerade dabei mich zu ärgern, weil die Sonne sich wieder einmal gar nicht blicken lassen will…
    Zum mehrmals täglichen Wischen wollt ich nur noch schnell schreiben: Ich hab einen kleinen Teppich direkt neben der Tür aufgelegt, der war nicht teuer und sieht sogar recht schick aus. Da werden die Schuhe deponiert und so bleibt alles sauber! Im Frühling kommt er dann wieder weg.

    viel Erfolg noch beim Bewältigen der winterlichen Herausforderung,
    die Kärntnerin

  11. Also, ich habe mir im ganzen Leben noch nie zum neuen Jahr etwas vorgenommen.
    Was ich mir vornehme, das mache ich sofort und meist wird es dann auch gleich umgesetzt.
    Vorsätze sind etwas, dass man sie gar nicht angeht.

    Ausmisten, ja den Keller, aber das nehme ich mir schon seit Jahren vor, mache ich auch und er sieht dann auch aufgeräumt aus, aber schnell ist wieder alles vollgesellt.

    Schönes Wochenende LG Eva

  12. achja…ich hab keine vorsätze und bin dann doch enttäuscht, wenn ich die "nichtvorsätze" nicht schaffe;) irgendwas gibts ja doch bei allen, was sie gerne mal in den griff kriegen würden… also nur mut-ihr seid nicht allein im kampf gegen die vorsätze;)
    herzliebst zum wochenende birgit

  13. Kannst nicht die Bilder der Kinderzimmer zeigen!! Das ist ein Hilfeschrei einer Mutter, die glaubt, dass ihr Kind das einzige auf der weiten Welt ist, die ein Zimmer hat das mehr nach Müllabfuhr aussieht als nach Jungmädchenzimmer!! ICH VERZWEIFEL!! Da helfen auch keine guten Vorsätze ..! Aber MEINE Vorsätze habe ich bis jetzt recht gut eingehalten. Nur die Kilos wollen nicht so purzeln wie ich gedacht habe.
    Das dazu ..! 😉

    Liebe Grüße
    Claudia

  14. ich hab die "guten" vorsätze auch abgeschafft. wenn man was ändern will, kann man das auch so, dazu muss man nicht den jahreswechsel als anlass nehmen. lebt sich auch entspannter 🙂 liebe grüsse!

  15. keine vorsätze zum neujahr = kein schlechtes gewissen. wenn ich mir etwas "vornehme" versuche ich es möglichst zeitnah umzusetzen dann klappt es auch. macht man es nicht sofort wird es (bei mir) nie etwas.
    glg mickey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.