In heaven…

Es ist Samstag und die liebe RAUMFEE sammelt Himmelsblicke.
Hier heute unter dem Thema

ABSCHIED…

weil es uns derzeit beschäftigt…in mehrerer Hinsicht…
“Finales gibt es ja doch nur in den Opern. Man steigt aus – und weiß nicht, dass es das letzte Mal gewesen sein soll. Denn dann kam vielleicht die Krankheit, die lange Bettlägerigkeit …nie wieder ein Automobil. Zum letzten Mal in seinem Leben Sauerkraut gegessen. Zum letzten Mal telefoniert. Zum letzten Mal geliebt. Zum letzten Mal Goethe gelesen. Vielleicht lange Jahre vor dem Tode. Und man weiß es nicht.”
Kurt Tucholsky
“Es gehört zu den traurigsten Bedingungen, unter denen wir leiden, uns nicht allein durch den Tod, sondern auch durch das Leben von denen getrennt zu sehen, die wir am meisten schätzen und lieben und deren Mitwirkung uns am besten fördern könnte.”
Johann Wolfgang von Goethe

Seit Donnerstag in der Nacht befindet sich unser Hund auf der Intensivstation der Tierklinik. Bitte drückt uns die Daumen, denn wir haben nun wirklich genug vom Abschiednehmen…

14 Responses to “In heaven…”
  1. Liebe Lotta,
    ich drück ganz fest die Daumen und hoffe, dass Ihr noch ganz viele Hundespaziergänge zusammen macht!
    Lieben Gruss von Sabine

  2. Liebe Lotta,
    ganz sicher kannst du sein, dass hier alle Pfoten und Daumen für Josef und euch ganz fest gedrückt sind.
    Alles, alles Gute und herzliche Grüße – Monika mit Bente

  3. ojeee, das tut mir leid 🙁 Ich halte euch ganz fest die Daumen!!!

    Liebe GrUße Eva

  4. Liebe Lotta, meine Daumen sind gedrückt, meine Gedanken bei dir und der Pelznase.
    Ganz, ganz viel Kraft für Euch alle und mitfühlende Grüße von Kirstin.

  5. Liebe Lotta,

    wunderbare Fotos. Auch ich drücke die Daumen.

    Liebe Grüße
    Rebekka

  6. Wunderbare, wenn auch ein wenig nachdenkliche Himmelsblicke…

    Alle mir zur Verfügung stehenden Daumen sind feste für Euch gedrückt!!!

    Dennoch ein hoffentlich geruhsames Wochenende wünscht

    Sabine

  7. die daumen sind gedRückt.
    ganz fest.
    haltet den kopf oben. liebst. käthe.

  8. Das mit dem "…zum letzten Mal…" habe ich auch schon oft gedacht. Vielleicht ist es gut, dass man es meist nicht weiß. Aber so ein "vielleicht", so ein Hoffen und Bangen ist schwer zu ertragen. Ich wünsche euch Vertrauen in das Leben – zu dem der Tod dazugehört, wenn es Zeit ist – und dem Hund die Kraft, es durchzustehen und wieder gesund zu werden.
    Liebe Grüße von
    Brigitte

  9. Liebe Lotta, Ihr Armen! Ich fürchte mich so vor diesem Moment. Wir haben eine Methusalemkatze und zwei Hundeseniorinnen (10 und fast 12 J.). Mir steigen schon die Tränen in die Augen, wenn ich nur daran denke. Ich drücke Euch feste die Daumen, dass alles wieder gut wird!!!
    Die Worte von Tucholsky gingen mir auch nahe. Er war Thema meiner Staatsarbeit. Seinem Schicksal fühle ich mich durch intensives Einlesen und -fühlen noch immer verbunden.
    Liebe Grüße und viele gute Gedanken schickt Dir Andrea

  10. Liebe Lotta,
    ach menno…..ich drück euch soooo fest die Daumen
    und mein Kater drückt bestimmt auch noch bißchen mit !!!!
    Ich schick dir mal ein Riesenpäckchen Kraft….für euch beide….
    Liebe grüsse Mia

  11. Ich drück ganz, ganz fest!!! Außerdem schick ich noch eine Umarmung dazu!

  12. …natürlich drück ich gern die Daumen, liebe Lotta,
    damit es ihm bald wieder gut geht…
    ja, so sieht der Himmel über Leipzig heute aus ;-), heute ist Gartenwetter…

    lieber Gruß Birgitt

  13. Ach du Schreck. Auch ich drücke natürlich mit! Ganz feste!
    Liebe Grüße, Nicole

  14. Liebe Lotta,
    wenn man keine Zeit mehr hat für garnichts, dann verpasst man auch wichtige Dinge im Leben anderer. Ich hoffe sehr, dass es Josef inzwischen besser geht. 🙁

    Herzlich, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.