Kleidung(sstil)…

…in der Bloggerwelt wurde hin und wieder schon recht heftig über Kleidung und Stil diskutiert…
Quelle: wikipedia
Ich finde dieses Thema sehr spannend…Gerade jetzt, wo man mit diversen Katalogen überhäuft und in Zeitschriften mit den neusten Trends für das Frühjahr konfrontiert wird, bin ich doch recht neugierig, was Euch Kleidung bedeutet…
Liebt Ihr es, die neuesten Trends auszuprobieren? Oder kauft Ihr Euch nur neue Sachen, wenn die alten fast zerfallen? Habt Ihr Euren eigenen Stil schon gefunden oder seid Ihr noch auf der Suche? Mixt Ihr gern wie Zickimicki oder fühlt Ihr Euch in einer bestimmten  „Uniform“ am wohlsten? Habt Ihr vielleicht eine Lieblingsfarbe?
Mir ist Kleidung durchaus wichtig, die neuesten Trends allerdings interessieren mich weniger. Ich mag gute Qualität. Ich finde, dass an dem Spruch: „Kleider machen Leute“ durchaus etwas dran ist. Nachlässig gekleidete Menschen werden weniger ernst genommen. 
Mich faszinieren Menschen, die sich mit einer unglaublichen Leichtigkeit stilvoll kleiden können, die quasi blind in den Kleiderschrank greifen und trotzdem danach gut aussehen. Sie haben aber nicht mehr Geld auf dem Konto als die anderen oder einen besonderen Draht zu den neuesten Trends, sie haben lediglich ein feines Gespür, was ihnen steht und wie sie ihre Vorzüge herausstellen können. Oft findet sich bei ihnen ein überraschendes Detail, was sie von anderen unterscheidet.
Ich besitze diese besondere Gabe leider nicht. Ich weiß zwar mittlerweile ganz gut, was mir (farblich) steht, aber an meiner Kleidung ist nichts „Überraschendes“, nichts, was mich von anderen unterscheidet. Nun verfalle ich deswegen nicht gerade in Depressionen, frage mich aber schon, ob man so etwas lernen kann…
Besonders schön ist es natürlich, wenn man nähen und sich dadurch individuelle Kleidung auf den Leib schneidern…oder auch mal stricken…kann. Zum Nähen habe ich persönlich zu wenig Geduld, leider.
Nun gibt es die Meinung, man könnte ab einem bestimmten Alter nicht mehr alles tragen…Wie steht Ihr dazu? Ich bin einmal einer 80jährigen Frau begegnet, die hatte raspelkurzes graues Haar, eine schlanke Figur und trug einen schwarzen Lederminirock. Was soll ich sagen, sie sah einfach großartig aus ( bei einem ausgefransten Jeansmini wäre der Eindruck vielleicht ein anderer gewesen…)! 
Ich persönlich denke, wenn man nicht die entsprechende Figur hat, sollte man auch in einem Alter von 20 die Finger von einem Minirock lassen…
Gut gekleidet zu sein hat aus meiner Sicht nichts mit der Figur oder dem Gewicht zu tun. Ich kenne eine Frau, die etliche Kilos vom Normalgewicht trennt, aber trotzdem viel Freude an Kleidung und Mode hat, und sie ist für mich immer wieder eine sehr elegante und nett anzuschauende Erscheinung, wenn ich sie treffe.

Birgit von Zickimicki zeigt jeden Montag fesche Ideen, wie man Kleidung und Accessoires miteinander mixen kann und dadurch ganz neue Möglichkeiten findet, sich täglich zu stylen. Jeder kann mitmachen und seine eigenen Ideen präsentieren. Schaut unbedingt bei ihr vorbei, es lohnt sich…

http://zickimicki.blogspot.de/p/mixit.html

Ich bin schon sehr gespannt auf Eure sicherlich ganz unterschiedlichen Meinungen zu Kleidung und Mode…
Liebe Grüße, Lotta.