30 Comments

  1. Guten Morgen Lotta,
    ich hoffe immer noch, dass es das letzte Aufbäumen des Winters ist und die Ostereier im Grünen gesucht werden können. Am Wochenende hab ich mir Bilder vom letzten Jahr angeschaut. Da wars hier vor Ostern schon richtig Frühling, der Wintereinbruch kam aber noch mal an den Osterfeiertagen. Muss auch nicht sein. Also weiter Daumen drücken, irgendwann setzt der Frühling sich durch.
    Lieben Gruß von Sabine

  2. *jaul* kein Frühling in Sicht, melde ich aus Hamburg… wieder Schneefälle angekündigt.
    Ich kann gar keine Ostereier aufhängen, weil ich die Äste nicht finde.
    Vielleicht irren wir uns im Monat?
    Hab einen schönen Dienstag, vany

  3. Oh weia, sooo viel Schnee. Gerade kann ich noch erkennen, dass deine O-Eier wie unsere aussehen – es wäre so ein lustiges Bild – wenn da eben nicht so viel – zu viel – Weiß drauf läge.
    Wir wünschen dem Wetter eine schnelle Besserung 🙂
    Liebe Grüße!

  4. Guten Morgen Lotta,
    so sieht es bei uns auch aus… Gestern war hier Schneechaos, heute soll nochmal Nachschub kommen… Naja, was solls,
    wir können es ja doch nicht ändern und zum Ende der Woche soll es besser werden! Die Hoffnung stirbt zuletzt :-)))

    Ganz liebe Grüße, Birgit

  5. Ach du Schreck – sieht es bei Euch so aus? Aber, liebe Lotta, der Schnee hat den großen Vorteil, daß man die Eier viel besser findet und sie in der winterlich weißen Landschaft viel besser zur Geltung kommen…
    Ich drücke uns allen trotzdem fest die Daumen, daß der Winter seine festgelegte Zeit einhält und dem Frühling platz macht!
    Liebe Grüße,
    Sabine

  6. Und das Schlimme ist, der meteorologische Frühlingsanfang war bereits am 01.03. Sommer gibt es dann wahrscheinlich im Oktober und November, wenn sich alles weiter so verschiebt. Aber wenn man genau hinschaut und hinhört gibt es schon die ersten Zeichen für den Frühling. Lange wird er sich bestimmt nicht mehr wehren 🙂
    Lieben Gruß
    Sabine

  7. Oh weia! Na, also euch da oben spielt der Winter aber ganz schön üble Streiche! Ich musste gerade an einen Spruch meiner Oma denken: grüne Weihnachten – weiße Ostern. Sie wird mal wieder recht behalten. 🙁
    LG Calendula

  8. …laut Kalender wohl, liebe Lotta,
    und wenn ich nur aus dem Fenster schau geht es heute auch…zwar durchwachsen aber immer wieder auch sonnige Abschnitte und Stücke von blauem Himmel…aber wenn ich raus gehe -da weht ein eisiger Wind…

    lieber Gruß Birgitt

  9. Also die weißen Häubchen auf den Eiern sehen ja schon süß aus…trotzdem:Mehr sag ich nicht zum Schnee – ich will einfach nicht mehr drüber reden :))) Echt, morgen schon – ich dachte am 21ten…Hach ja…Liebste Grüße, Anette

  10. liebe lotta, obwohl ich kontraste sehr reizvoll finde, muss ich bei den bunten eiern in schneezweigen doch zugeben, dass sie mir in aufblühendem grün besser gefielen;) ich bin ja nur gespannt, ob wie das problem zum sommeranfang dann auch noch haben;)
    liebst birgit

  11. Liebe blauliebende,
    Schneeeier, mal was anderes ;-).
    Bei uns hat es heute gehagelt, der Schnee ist fast weg, momentan.
    herzlich Judika
    P.S. Nicht der Hans war mir wertvoll, sondern Villeroy und Boch, die sind doch was 🙂

  12. Oh herrjeh – gute Besserung! Kind krank und ständig Bettwäsche wechseln ist schon schlimm genug, aber wenn es dann gleich alle sind… 🙁 Zum Glück trifft uns das maximal einmal pro Jahr, wir sind eine Familie mit robustem Magen: Was bezahlt ist, bleibt drin. 😉
    Hier gab es heute Sturm und strömeneden Regen – aber immerhin 8°C… man wird ja bescheiden. Hab heute mal nachgerechnet, dass ich jetzt seit genau 6 Monaten dauerhaft friere. Ein halbes Jahr Winter. Ich kann grade jeden verstehen, der auswandert…

    Herzlich, Katja

  13. Liebe Lotta,

    irgendwie tröstet es mich, dass nicht nur wir wieder im Schnee versinken. Als ich noch Kind war, bekam ich zum Geburtstag immer die allerersten Schneeglöckchen aus dem Garten meiner Eltern. Hinter die Thüringer Berge kam der Frühling immer etwas später.
    Und heute müsste man die Schippe mit in den Garten nehmen und würde dann wahrscheinlich nur zerzauste plattgedrückte Schneeglöckchenreste ernten. Okay, dann eben diesmal Eisblumen 😉

    Nen lieben Gruß von Antje

  14. Frühling, was ist das, kann man das essen?!? Irgendwo hab ich dieses Wort schon mal gelesen oder gehört!!! Ah, das ist doch, wenn es wärmer wird, der Schnee schon lange geschmolzen ist und die Blumen anfangen zu blühen!
    Unglaublich, wie winterlich es bei Euch aussieht, bei uns ist der Schnee zum Glück schon wieder geschmolzen, aber es ist so kalt und windig. Aber dem wirke ich konsequent entgegen, indem ich als Trotzreaktion nun regelmässig die ganze Frühlingskollektion der Gartencenter mit nach Hause nehme. Ich glaube ich könnte bald selbst eine Gärnerei aufmachen, bei den vielen Frühblühern, die bei mir herumstehen. Nachts müssen sie leider noch vor der Kälte geschützt werden, aber morgen oder übermorgen – wenn der Frühling dann da ist! – dann kann ich sie sicherlich auch nachts rausstellen, *räusper*
    Herzliche Grüsse
    Sarah

  15. oh je, da hat euch der winter aber noch einmal richtig erwischt. obwohl….die bunten Eier im schnee mag ich leiden:)
    hier hatten wir heute so um die 11°c und manchmal sogar ein wenig sonne. das hatte schon ein bisschen was von frühling.
    lg mickey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.