Pfingstrosen…

Ich liebe Pfingstrosen. Leider sind sie im Garten noch nicht so weit, dass man ihre Blüten bewundern könnte…( dafür blüht schon die erste Rose…). Vor Pfingsten war es äußerst schwierig, im Laden Pfingstrosen…bezahlbare Pfingstrosen…aufzutreiben. Ich finde aber, ein Pfingstfest ohne Pfingstrosen geht gar nicht…
In China steht die Pfingstrose für Vornehmheit und Reichtum. Bereits in der Zeitrechnung vor Christus verwendete man die Pfingstrose vielfältig für heilende Zwecke. So galt sie als wirksames Mittel gegen Gicht und Frauenkrankheiten, wurde als Mittel gegen Epilepsie eingesetzt oder die Samen zahnenden Kindern als Kaumittel gegeben ( Quelle: Wikipedia ).

Was habt Ihr so für Erfahrungen mit Pfingstrosen im Garten gemacht? Ich kämpfe oft mit den Ameisen…meist sind sie schneller…
25 comments
  1. Ich weiss nur eines, dass Pfingstrosen meine Geduld strapazieren. Eine Pfingstrose hat ganze 3 Jahre gebraucht um das erstemal zu blühnen. Gut, ich habe sie aus einem Wurzelstück gezogen, da kann man darüber hinwegsehen.
    Dein Strauss ist wunderwunderschön!
    Lg Carmen

  2. guten morgen liebe Lotta, gartenerfahrungen mit pfingstrosen habe ich nicht – wir haben nur einen großen Balkon:)
    aber schon seit über einer woche habe ich hier einen Strauß wundervoller weißer bauernrosen – vom göttergatten – stehen,
    und freue mich jeden tag über die tollen blüten und den feinen Duft.
    deinen Strauß mag ich auch.
    hab einen schönen tag. lg mickey

  3. Guten Morgen Lotta,
    die Pfingstrosen vom Nachbarn, die so schön zu mir rüberwachsen, sind schon in voller Blüte. Ich glaube, ohne Ameisen…
    Dafür dunkelrot und nicht so schön weiß wie Deine. Aber ich will ja nicht meckern…
    Gestern im Laden wollten sie für drei Pfingstrosen € 4,99 haben. Das finde ich schon unverschämt und ich habe es mir verkniffen, obwohl sie in zartrosa waren…. So schön!
    Nun ja, vielleicht gibt es noch welche billiger…(nur vom Nachbarn – grins)
    Hab einen schönen Tag trotz Regen,
    liebe Grüße,
    Nicole

  4. Guten Morgen,

    unsere Pfingstrosen sind zwar schon recht hoch gewachsen, blühen aber noch nicht. Würde ich derzeit auch nicht machen bei dem Regen, da ist es so eng und warm in der Knospe sicher gemütlicher 🙂
    In weiß sind sie wirklich wunderschön, liebe Lotta!
    Liebe Grüße
    Sabine

  5. Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Lotta!
    Wunderschöne Fotos! Meine Pfingstrosen im Garten blühen auch noch nicht! Die haben noch nicht einmal Knospen – der Winter war einfach zu lang!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen, sonnigen Tag!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  6. Pfingstrosen sind wunderschön – blühen bei mir noch nicht – und – sind auch beim Gärtner hier nicht oft zu bekommen.
    Ameisen? Da ist mir noch nix negatives aufgefallen – ich achte mal drauf.
    Liebe Grüße!

  7. Ich liebe Pfingstrosen auch so sehr, deshalb warten wir sehnlichst darauf, dass die unsrige im Garten, die wir vor einem Jahr pflanzten, mal blühen wird. Andere scheinen da mehr Glück zu haben. Ich komme täglich an einer sehr alten Pfingstrose vorbei, die wie Unkraut neben einem alten Gewächshaus blüht. Sie hat schon viele dicke Knospen. Solange unsere noch keine Blüten bringt, muss ich mich halt an den Pfingstrosen in der Nachbarschaft freuen.
    Liebe Grüße
    Andrea

  8. Liebe lotta,
    na, hast du dich schon ein bißchen vom Konfi-Stress erholt ?

    Pfingstrosen mag ich auch sehr gerne….stehen auch grade auf dem Tisch *freu*
    Im Garten hab`ich dunkelrote/pink – die hab ich am längsten und sie haben auch wieder ganz viele Knospen.
    Vor 4 Jahren hab`ich an einer anderen Stelle weiße Pfingstrosen gepflanzt….aber bisher haben sie noch nie geblüht ;-(
    Wachsen tun sie dort sehr gut…aber es gibt keine Knospen….
    Ja und dann hab ich seit letztem Herbst auch noch rosa, sehr duftende Pfingstrosen ( raus kamen nur 4 Stengel, aber sie haben sogar Knospen und ich warte soooo gespannt auf die Blüten…..

    Liebe Grüsse Mia

  9. Weiße Pfingstrosen sind ja mal ganz besonders! Ich habe meine Pfingstrosen "geerbt", sie blühten vorher schon in einem anderen Garten und haben sich bei mir ganz problemlos eingelebt und von Anfang an sehr zahlreich geblüht. Und jetzt sind die Knospen schon groß und Pfingsten war eine Blüte in der Vase schon in voller Pracht. lg

  10. Liebe Lotta,
    die weißen Pfingstrosen passen super in Deine Kugelvase.
    In meinem Vorgarten habe ich dunkelrote Pfingstrosen, vor einigen Jahren abgestochen von meiner Freundin E. Die Staude ist wunderbar angewachsen und hat viele Knopsen, die kurz vor dem Aufspringen sind, ja Ameisen laufen auch drüber. Sobald die Blüte da ist, werde ich ein Photo einstellen.
    herzlich Judika

  11. Schöne Pfingstrosen in einer schönen Vase! Ich hab's mit Pfingstrosen aufgegeben, sie verschwinden einfach in meinem Sand hier, sinken immer tiefer und blühen nicht… Aber umso mehr Freude habe ich daran, wenn ich sie übern Zaun in einem Bauerngarten entdecken kann 😉 Am liebsten mag ich die dunkelroten. Die hatten wir auch mal in einem meiner Kindheitsgärten… Lieben Gruß Ghislana

  12. Sie mögen meinen Topfgarten nicht. Leider, leider LEIDER, denn ich liebe Pfingstrosen auch. Entweder sie wollen generell nicht im Kübel, oder es fehlt an Sonne in meinem Schattenhof oder ich amche sonst was falsch. 3 Todesfälle in 5 Jahren waren mir zu viel, ich verzichte jetzt schweren Herzens. Dabei sind es nach Amaryllis meine Lieblingsblüten…

    Herzlich, Katja

  13. Liebe Lotta, im Vorgarten blüht jedes Jahr (im Moment nur Knospen) eine traditionelle, gefüllte, weinrote Pfingstrose. Hinterm Haus habe ich vor zwei – oder waren es drei? – Jahren eine weitere gepflanzt, die ist, glaube ich rosa, aber bisher hat sie noch nie Knospen gezeigt. Zu kaufen gibt es sie bei uns im Moment im Supermarkt, aber das sind keine gefüllten, ich war letztes Jahr mächtig enttäuscht, als sie aufgingen. Dieses Jahr weiß ich es besser und wäre zufrieden damit, wenn es sie in einer anderen Farbe als KNATSCHPINK gäbe. LG

  14. …das sind tolle Blüten, liebe Lotta,
    meine weiße Pfingstrose, die ich letztes Jahr pflanzte, hat eine Knospe…die andere, rosafarbene hat wieder viele Knospen, wie auch schon oin den letzten Jahren…die bekommt so große Blüten, dass die Stengel sie kaum tragen können…ich freu mich schon darauf, wenn sie wieder blühen…

    lieber Gruß Birgitt

  15. Liebe Lotta,
    Pfingstrosen sind einfach die Grazien, die im Mai so hochherrschaftlich über alle hinwegschauen! Ich habe mein Gärtchen vor fast 3 Jahren übernommen, mit etwa 15 großen Stauden davon. Ich habe sie neu sortiert, geteilt, ein paar verschenkt und konnte es dennoch nicht lassen, mir noch eine weiße dazu zukaufen. Die dunkelroten blühen bereits, die sind auch die härtesten und haben direkt im ersten Jahr schon weiter geblüht. Die rosaroten kommen immer etwas später, dafür verlängern sie zuverlässig die Pfingstrosenblüte in den Beeten. Meine weiße setzt nun das erste Mal an – ich hoffe, die Knospen halten, was sie versprechen. Die Ameisen werde ich leider nicht los, sie scheinen aber den Blüten an sich nicht zu schaden. Was ich schmerzhaft gelernt habe, ist, dass sie viel Wasser brauchen im Knospenstadium, sonst vertrocknen diese. Diese Aufgabe übernimmt momentan ja gottseidank der Regen.

    Liebe Grüße, Dagmar

  16. Ich hab sie schon in der Vorschau erkannt, diese Vase, die meine Lieblingsvase sein könnte 😉

    Bei uns sind die Pfingstrosen immer erst später dran. So zieren sie die Geburtstagstische meiner Kinder von Ende Mai bin in den Juni rein. Vor allem die dunklen vollen mag ich sehr. Weiße hab ich leider nicht, ich weiß nicht einmal, ob ich sie schon mal gesehen habe, bevor ich sie in Deiner Vase entdeckt habe. Aber da passen sie wunderschön dazu.

    Nen lieben Gruß von Antje

  17. ha! komisch heute dachte ich über pfingstrosen nach. ich habe eben an einer unserer pfingsrosen ameisen entdeckt und wollte sie schon behandeln (mit brennesseljauche) und ich habe zum glück vorher gegoogelt und gelernt, dass pfingstrosen und ameisen eine symbiose bilden. die pringsrose bildet einen zuckerartigen belag um die ameisen anzulocken. sie schaden den blüten nicht. wohl im gegenteil. will ich mal glauben und lass die symbiose wirken. allerdings habe ich eine rose, die sehr sehr üppig und groß ist aber nur wenige und kleine blüten bildet. da werde ich gleich mal weiter googeln 😉

    mir reichen zu pfingsten die knospen im garten … ich schweife sie und denke mir, es muss wohl ofingsten sein, wenn sie pfingstrose kullern bekommt 😉 unsere sind alle rot. sie hassen es, umgesetzt zu werden. eine hat 2 jahre aus trotz nicht geblüht.

    liebe grüße . tabea

  18. Deine weißen Pfingstrosen sind schon etwas ganz Besonderes…
    Sie sehen einfach wundervoll aus….
    Meine Pfingstrosen sehe ich mir immer im Garten an. Ich bringe es nicht fertig, die Blumen abzuschneiden…
    Liebe Grüße, Karin

  19. Wundervolle Pfingrosenexemplare hast du da.
    Im Garten habe ich diese wunderbare Pflanze leider (noch) nicht, aber was das Aufstellen in der Vase angeht kann ich nur sagen, dass mein Strauß beim letzten mal über eine Woche gehalten hat 🙂
    In welchen Farbe erblühen denn die Pfingrosen in deinem Garten?
    Liebe Grüße,
    Madita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.