Ein Besuch in der ältesten Stadt Dänemarks

Ribe

Schreibe einen Kommentar

Comment as a guest.

  1. Wow liebe Lotta, herzlichen Dank für das Mitnehmen. Das Lädchen sicherlich total interessant und bist du standhaft gelieben?

    Lieben Gruß Eva und einen schönen Tag
    hier hat es gottseidank mächtig abgekühlt.

  2. Was für eine Rosenidylle! Deine Details sind ebenso schön wie die größeren Ansichten. Nein, ich war – außer vor langer Zeit mal in Kopenhagen – noch nie in Dänemark.
    LG, Ingrid

  3. …nein, da war ich noch nicht, liebe Lotta,
    wie auch, da ich ja noch nie in Dänemark war…schön ist es auf jeden Fall, da würde ich gerne mal bummeln…jetzt halt hier mit dir…danke,

    liebe Grüße
    Birgitt

  4. Sehr hübsch, so entspannt, fast ein wenig verschlafen.
    Die Gefahr von Überflutung nötigt mir immer Respekt ab.
    Ich zermarter mir schon seit Tagen den Kopf darüber, wo genau ich damals an der dänischen Nordsee war, aber ich komme nicht mehr drauf…
    Liebe Grüße

  5. Liebe Lotta,
    was für ein traumhaft schönes Städtchen! Nein, ich war da noch nicht, aber, ich würde da gerne mal hinfahren! Die Bilder haben Sehnsüchte in mir geweckt! Das Städtchen sieht so friedlich aus, so schön, so idyllisch,so, als ob die Zeit stehen geblieben ist ….
    danke für die wunderschönen Einblicke!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  6. ich liebe ribe und war schon oft dort. ich bin durch die gassen geschlendert, hab am kleinen hafen gesessen, war im beeindruckenden dom und dort begeistert von den mosaiken und malereien von carl-henning pedersen. vom turm des doms hab ich schon über die stadt bis zur nordsee geschaut. und das kunstmuseums hab ich auch besucht. ribe ist definitiv eine meiner lieblingsorte in dänemark!! schöne bilder, liebe lotta! ich will da jetzt hin!!
    lg, mano

  7. Viele hübsche Motive…die dänische Ziegel-Fachwerk-Architektur gefällt mir sehr. Dazu die schönen blauen Türen…:-) Die Blumenkübel find ich ja Klasse fotografiert….und Fenster, die nach außen aufgehen haben auch was….
    LG Sigrun

  8. oh jaaa.. Erinnerungen..
    schon viele Jahre her.. damals waren wir mit unserer Jüngsten in St. Peter Ording zur Kur
    und haben Tagesausflüge gemacht
    auf der Rückfahrt von Legoland waren wir auch in Ribe
    ein bezauberndes Städtchen
    die alten Gassen… die schönen Türen und der Nippes hinter den Fenstern..
    damals genau wie heute 😉
    die Fenster gehen übrigens nach aussen auf damit der Sturm sie nicht aufdrücken kann
    leider ist dort um 18 Uhr alles dicht und wir kamen nicht mehr in den Dom hinein
    liebe Grüße
    Rosi

  9. Ich war noch nie in Ribe. Scheint mir aber eine Reise wert zu sein. Wie schön deine Bilder sind und deine private Führung war auch sehr schön. Ich könnte glatt die Koffer packen.

    Andrea

  10. Ja, ich war schon in Ribe, ist allerdings schon zwölf Jahre her und absolut wiederholenswert. Ein schöner Post über dieses kleine Städtchen.
    Sonnige Grüße,
    Kebo

  11. Ribe ist wirklich eine schöne kleine Stadt, deine Fotos fangen das gut ein. Wir waren schon ziemlich oft dort. Ich mag auch sehr gerne den weiten Ausblik vom Domturm. Die Kinder finden die Waffeln von dem Eckladen ein paar Häuser neben dem Keramikgeschäft auf deinen Fotos besonders gut. ;o) Da duftet es auf der Straße aber auch immer schon herrlich.
    Liebe Grüße
    Jennifer

Read Next

Sliding Sidebar