Nachdem wir uns Limone sul Garda ausgiebig angesehen hatten, machten wir noch einen Abstecher nach Riva del Garda, der „Hauptstadt“ der nördlichen Seehälfte.

Riva del Garda gehörte bis 1919 zu Tirol. Heute ist die Stadt ein Bestandteil der Provinz Trentino und ein beliebter Touristenort mit ca. 17.000 Einwohnern.

Riva

Über Jahrhunderte war Riva del Garda als wichtigster Hafen der nördlichen Seehälfte schwer umkämpft. Wer Riva in seinem Besitz hatte, konnte den Handel zwischen Nord und Süd kontrollieren.

Im 19. Jahrhundert begann der Kurtourismus. Unter den illustren Erholungsgästen fanden sich u. a. Thomas und Heinrich Mann, Friedrich Nietzsche, Rainer Maria Rilke, Stendhal, Schopenhauer und Franz Kafka.

Riva

Ich habe mir sagen lassen, dass man vom Stadtturm Torre Apponale, ein 34 m hoher Uhrturm aus dem Jahre 1220, einen wunderbaren Rundblick über die Stadt und auf den Gardasee hat. Leider war der Turm am Tag unseres Aufenthaltes geschlossen.

Ich gebe zu, in Riva war ich fotografisch nicht ganz bei der Sache…Unser eigentlicher Grund, diesen schönen Ort zu besuchen, war ein Treffen mit Freunden, die zufälligerweise auch gerade Urlaub am Gardasee machten.

Gardasee

Wie sieht es aus…? Lust auf noch mehr Gardasee…?

Ich werde berichten…