Ungeduld

Ich bin ein ungeduldiger Mensch…leider…

Diese Ungeduld begleitet mich schon seit meiner Kindheit. Ich konnte Nächte vor Ungeduld nicht schlafen, wenn ein Ereignis anstand…Nikolaus, Weihnachten, die Urlaubsfahrt… Auch später wurde es nicht viel besser…9 Monate warten auf’s Kind…warten auf die Fertigstellung des Hauses…warten auf den Frühling…warten auf den Sommer…für mich eine harte Geduldsprobe. Habe ich mir etwas in den Kopf gesetzt, dann muss es jetzt und gleich sein …meinen Mann habe ich schon so manches Mal damit fast in den Wahnsinn getrieben. Fehlkäufe und Fehlentscheidungen bleiben nicht aus.
Mir gefallen viele Handarbeiten, die im Blog präsentiert werden…doch auch hier fehlt mir die Geduld. Hat ein Roman mehr als 500 Seiten, wird es ebenfalls schwierig…
Aber es gibt auch positive Seiten…ich kann recht schnell Entscheidungen treffen, oft aus dem Bauch heraus, in meinem Beruf unerlässlich…und wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, bleibe ich dran…

Er ist geduldig…eigentlich in jeder Lebenslage…von ihm kann ich noch so manches lernen…
Ich bin froh, dass ich ihn habe…

Welche Eigenschaft macht Euch manchmal das Leben schwer?

29 Responses to “Ungeduld”
  1. Guten Morgen Lotta,
    Geduld gehört wirklich nicht zu meinen Tugenden. Ich hab manchmal das Gefühl mein Leben besteht zu 70% aus Warten. Ganz böse werde ich, wenn mich jemand warten lässt. Das hat sogar meinen eher zeitvergessenen Sohn dazu gebracht zumindest bis auf eine 1/4 Stunde hin oder her pünktlich zu sein.
    Lieben Gruss von Sabine

  2. Ja… das mit der Ungeduld kenne ich !! Hat halt alles seine Vor- und Nachteile !

    Tolles Bild übrigens 🙂

    LG

  3. Die Ungeduld, leider gehört diese auch bei mir oft dazu!
    Aber Du scheinst ja einen ganz entspannten Ausgleich zu deiner Seite zu haben 🙂
    Liebe Grüße
    Sabine

  4. Die Geduld – oh je – für alles was Geduld braucht ist hier der Bursche zuständig – und bei einem dicken Buch habe ich auch schon einmal auf die letzten Seiten gepliert weil ich es nicht mehr ausgehalten habe …

    Geduld und Zielstrebigkeit ohne Eile ist bestimmt eine Eigenschaft die wir von den Hunden lernen können.

    Liebe Grüße – Monika

    Josef kann inzwischen richtig gut posen 🙂

  5. In deiner Beschreibung erkenne ich mich wieder. Kostet mich selber auch Nerven, diese Ungeduld. Nur bei dicken Büchern hab ich das nicht. Je dicker desto lieber, dann kann ich mich schön lange in die Geschichte versenken.
    LG Donna

  6. Was du so beschreibst, kommt mir sehr bekannt vor. Mir geht es ähnlich. Allerdings lese ich auch gern vielseitige Bücher, solange es ihnen gelingt, mein Interesse zu fesseln. Wie schön, dass du einen geduldigen Hund als Ausgleich neben dir hast. Mein Lockenhund hat da eher eine niedrige Frustrationsschwelle. Liebe Grüße
    Andrea

  7. Bei mir ist es definitiv auch die Ungeduld 🙂 Abwarten und Teetrinken ist jedenfalls nicht mein Ding, auch wenn es in manchen Situationen sicher angebracht wäre. Doch man soll sich ja eh auf seine Stärken konzentrieren… hmmm, welche waren das denn noch gleich *grins*

    Sonnige Grüße
    Jutta

  8. Haha, ich bin auch eher ungeduldig,…, aber ganz so wie bei dir ist es nicht. Dafür habe ich solch einen Sohn…, der auch sehr ungeduldig ist und schon monatelang vor xmas und Schulbeginn alle wahnsinnig macht *lach*!
    Ich bin eher unentschieden,…ich könnte tausend Dinge tun…ach, und was am besten?! Aber ich nenne es lieber "offen für alles"! Das klingt gleich viel besser, oder?! 😉
    Kram,
    Maren

  9. HALLÖLE LOTTA… mei i bi ah eher sooo,,, aber i hob scho dazua glernt,,,, wos i gor nit an mir mog das i alles auf de letzte Minute mach,,,, unsympatisch vo mir,,,, wähhhh… i brauch immer ein TERMIN;;; BIS DAHIN;;; ZWAR AH AUF DE LETZE Minute,,, aber soo sätze,,, wia,,,, na is nit sooo eilig,,, mach wia dazua kommst,,, geht gaaaar nit,,,, Termin…. und eine MINUTE davor fertig…. anstregend is des mit mir…. gggg, so hobs no fein…. und leg di neba dein HUND;;; VIELLEICHT WERST DANN RUHIGER;;;; BIRGIT;;;

  10. Du sprichst mir aus der Seele! Und ich habe sogar ungeduldige Hunde :-/… Aber mit zunehmendem Alter wird es bei mir besser!
    Liebe Grüsse. mo(nika)

  11. ich bin auch ziemlich ungeduldig und will immer tausend dinge auf einmal machen. aber wie meine vorrednerin schon sagte:mit zunehmendem alter wird es besser!
    liebe grüße, das hundebild ist sooo niedlich!!
    mano

  12. auch ich bin ungeduldig bzw. ein sehr zappeliger Mensch.
    Ich kann es einfach nicht, mich ruhig mal irgendwo hinsetzten und einfach mal nix tun…
    Das geht ein paar Minuten, dann brauch ich etwas..sei es ein Buch, eine Zeitung, Handarbeiten oder irgend etwas als beschäftigung.
    Manchmal muss ich mich selbst bremsen, den mir fallen dann so viele Dinge ein. Die ich alle am liebsten gleich machen würde.
    Dann spiegelt sich am besten in meinem Zimmerlein.
    Auf einem Berg leigen lauter angefangene Sachen, die ich alle unebdingt sofort machen wollte.
    Dann fehlte mir aber die Zeit zum fertig stellen.

    Schlimm..

    Dafür fragen mich viele..wie schaffst Du das nur alles..?
    Liegt es daran, dass ich so untriebig bin?

    Ich weiss es nicht.

    LG Steffi

    P.S. Dein Post hat mich sehr zum nachdenken gebracht…

  13. 🙂 Deine Worte passen 100%-ig auch auf mich, ich bin genauso!! 🙂 Alles sofort, oder gar nicht!!! 🙂 Liebe Grüße

  14. Bei mir ist es der Jähzorn….ich bin sehr aufbrausend, zum Glück rege ich mich auch sehr schnell wieder ab und bin nicht nachtragend.

    Das Bild von deinem Schnuffel ist übrigens so süß, ich habe ein ganz ähnliches von Mozart. Man kann so viel von seinen Hunden lernen, auch Mozart hilft mir oft beim schnellen runterkommen.

    LG Verena

  15. Schreibst du von dir oder schreibst du von mir?
    Zum Glück bin ich mit einem Mann verheiratet der genau das Gegenteil ist; mein ruhender Pol… und er hebelt meine Ungeduld damit ganz oft aus! Das tut gut…

    Liebe Grüße, Loumalie

  16. Interessant, interessant, jetzt habe ich alle Kommentare durchgelesen und es ist kein einziger dabei, der von einem geduldigen Menschen handelt !
    Ich finde mich zwar auch fast einstimmig in deinem Post wieder, aber…
    ich kann mich stark zurücknehmen, wenn es darum geht, irgendwelche Dinge zu erwerben, da bin ich dann eher der zurückhaltende Typ, der erst dreimal überlegt, bevor er dann zuschlägt.
    Mein Hund Rony ist da auch der Geduldige, ich glaube, das liegt allgemein im Wesen eines Hundes.
    Liebe Grüße
    Jutta

  17. Mir geht es ähnlich wie dir, ich bin auch total ungeduldig. Meine Mutter behauptete immer, das sein typisch "Stier". Immer alles sofort und zur Not auch mit dem Kopf durch die Wand.
    Wir können einiges von den Tieren lernen. 😉
    Lieben Gruß, Cla

  18. Ach ja, Ungeduld – manchmal schon. Das hängt aber auch vom Drumherum ab, wie sehr ich selbst schon durch anderes gestresst bin – dann kann ich ungeduldig werden, wenn eben NOCH was nicht so will, wie es soll.
    Süßes Foto!
    LG Calendula

  19. Liebe Lotta,
    Ja die Ungeduld.
    Ich kenne außer meinem Mann keinen, der geduldig ist…der braucht noch nicht mal seine Geschenke zu öffnen…könnte mir nie passieren!
    Aber es wird besser, vielleicht wird man ja wirklich reifer…
    In manchen Situationen kann es aber auch wirklich nicht schnell genug gehen.
    Nun hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt
    Nicole

  20. Den Post hätte ich auch schreiben können 1:1, auch ein Hundefoto (allerdings mit zwei Hunden) wäre dabei gewesen. Ich kann dich echt gut verstehen. Noch vor ein paar Jahren dachte ich, dass es besser wird – später! – nun ist schon länger später, aber keine Besserung in Sicht.
    LG von
    Stine

  21. Liebe Lotta,
    als wären Deine Worte aus meinem Kopf entsprungen… Ungeduld ist leider auch meine größte Schwäche. Da bewundere ich meinen Mann, der immer ruhiger wird, je verzwickter die Lage ist. Eine Tatsache, die mich dann allerdings noch ungeduldiger macht… 🙂 Und leider bin ich manchmal auch sehr impulsiv und kann mich, oft über Nichtigkeiten, fürchterlich aufregen. Das ist allerdings schon viel besser geworden. Da habe ich sehr an mir gearbeitet und kann nun öfter auch mal einfach mit den Schultern zucken. Gerade im Job sehr wichtig.

    Liebe Grüße
    Birgit

  22. Liebe Lotta,
    da musste ich lachen, 9 Monate warten auf´s Kind und das auch noch gleich drei Mal :-). Also Geduld hab ich schon, aber ich kann mich immer so schwer Entscheiden. Das ist ganz Schrecklich ;-). Das ist ein richtig tolles Bild.
    Herzliche Grüße Alex

  23. Also mit dem Alter wird das auf jeden Fall besser ;-), ob ich jemals soooooooo ungeduldig war, da muss ich mal in mich gehen… – womit ich immer wieder kämpfe, und das wird leider bisher mit dem Alter n i c h t besser, ist, dass ich so Manches erst auf den letzten Drücker erledige und eher unangenehme oder langweilige Dinge gern vor mir her schiebe… (manchmal erledigt sich dann auch schon mal was…) 😉 Lieben Gruß Ghislana

  24. Hallo Lotta 🙂

    ich reiche Dir gerne die Hand, auch ich bin viel zu ungeduldig – schon immer gewesen. Wenn der Geburtstag nahte oder Weihnachten konnte ich vor Aufregung nicht schlafen und es kaum erwarten. Wenn mir jemand sagte, jetzt bekommst du ein kleines Auto und wenn du wartest ein großes, tja, ich wählte dieses kleine Modell *lach*.

    Wünsche Dir einen schönen Abend
    Björn 🙂

  25. ungeduld?…was ist das denn? kenn ich nicht….neiiiiiiiin!
    mir gehts da genau wie dir, liebe lotta. nur schlaflos werde ich dadurch nicht.
    viele liebe grüße
    mickey

  26. So beautiful is the photo!
    Greetings, RW & SK

  27. Ungeduld + Prokrastination. 🙂
    Irgendwo warten zu müssen ist für mich ein Horror… Vergeudung von Lebenszeit.

    Herzlich, Katja

  28. Was für ein herzallerliebstes Foto <3

    LG Andrea

  29. Ja, ungeduldig kann ich auch sein 🙂
    Aber manchmal muss man sich einfach an so einem
    gemütlichen Zweibeiner orientieren 🙂
    Ganz viele Grüße
    sendet dir Urte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.