Unser Osterspaziergang…

führte uns in die Stadt Grimma, eine Kreisstadt ca. 25 km südöstlich von Leipzig. Sie ist idyllisch an der Mulde gelegen, wobei ihr diese Lage 2002 im Rahmen der sogenannten Jahrhundertflut zum Verhängnis wurde. Die gesamte Altstadt stand damals unter Wasser, schwere Schäden waren die Folge. Die berühmte Pöppelmannbrücke ( erbaut von 1716-1719 ) wurde schwer beschädigt und konnte erst 2012 wieder für Fußgängerverkehr freigegeben werden.



Wir laufen sehr gern mit unserem Hund an der Mulde entlang ( ja, wir suchen die Nähe zum Wasser…)
 und schlendern rückzu durch die Altstadt. Im Sommer kehren wir dann meist noch


( sicherlich vielen bekannt durch die legendäre Flucht von Katharina von Bora 1523,
 der späteren Frau Martin Luthers )
 in die Klosterschänke ein, denn das Essen schmeckt dort sehr lecker!



 Wie man sieht, schickte der Himmel sogar ein paar Sonnenstrahlen und es wirkte fast frühlingshaft…ein Umstand, der uns mit dem restlichen Osterwetter etwas versöhnte…



Ich wünsche Euch eine schöne Woche!
 Wir werden für ein paar Tage verreisen…
wohin…
wird noch nicht verraten…;o)

 

 

Tags