Zeit für einen Kaffeeplausch

Heute ist mein Gast…
Mit Birgitt habe ich ja schon so manchen Nachmittag oder Abend beim realen Kaffeeplausch verbracht…Heute drehen wir den Spieß mal um und treffen uns im virtuellen Café…;-).

1. Liebe Birgitt, ich möchte mich zum Plaudern gern mit Dir in einem Café treffen, welches empfiehlst Du mir? 

 

Eigentlich spielt das Cafe selber keine große Rolle, wenn wir beide uns treffen. Es reicht, dass es einen guten Tee gibt und eine kleine gemütliche Ecke in der wir sitzen und plaudern können. Aber ich mache es auch gerne konkret und lade dich in das Cafe Favorite (klick) ein, da gibt es leckere Kuchen und wenn wir uns gestärkt haben, können wir gemeinsam im schönen Park mit dem Schloß Favorite auf Fototour gehen.

 

 

2. Ich möchte Dir zu unserem Treffen gern mit ein paar Blümchen eine Freude machen, welche sollte ich lieber nicht aus dem Blumenladen mitbringen? 

 

Bitte keine Orchideen, die mag ich gar nicht, sonst kannst du mir wohl mit allen Blumen eine Freude machen. Am allerbesten gerade auf der Wiese oder im Garten gepflückt.

 

3. Kaffee oder Tee? 

 

Beides. Morgens trinke ich Schwarztee, tagsüber immer wieder mal einen Kräutertee und nachmittags auch gerne mal eine Tasse Kaffee oder Cappuccino.

 

4. Magst Du den Winter? Was verbindest Du mit ihm? 

 

Den Winter mag ich, wenn ich im reinweißen Schnee und bei Sonnenschein spazieren gehen kann, dann darf es gerne auch knackig kalt sein, damit ich schöne Eisgebilde bestaunen kann. Ansonsten friere ich sehr schnell, besonders wenn es schmuddelig nasskalt ist. Und wenn ich Auto fahren muß, was auch beruflich bedingt ist, dann sollte der Winter lieber wo anders sein.

 

 

5. Welches Ritual hast Du aus Deiner Kindheit für Dein eigenes Familienleben übernommen?

 

Vielleicht weil es gerade war, fällt mir da zuerst die Heimlichkeit an Weihnachten ein: Am Heiligabend wird die Wohnzimmertür abgeschlossen bis uns das Christkind mit seiner Glocke herein ruft. Das machen wir immer noch so, obwohl hier längst niemand mehr an das Geschenke bringende Christkind glaubt.

 

6. Du wanderst sehr gern. Welche Region hat Dich besonders beeindruckt?

 

 
Zum Wandern immer wieder die Berge –konditionsbedingt eher Mittelgebirge als Hochalpen oder so ;-). Freude am Wandern gefunden habe ich im Elbsandsteingebirge und das liegt mir bis heute am Herzen. Aber auch im Nordschwarzwald bin ich gerne unterwegs, der liegt einfach vor der Haustür und braucht keine langen Anfahrten. Ja und natürlich die verschiedenen Pilgerwege, die ich bisher gegangen bin. Ob Deutschland, Schweiz oder Spanien, auf diesen Wegen bin ich ganz in der Natur, von morgens bis abends draußen unterwegs, da atmet man mit allen Sinnen die Landschaft und das Leben in der Natur.

 

 

Am Meer bin ich allerdings auch gerne, „wandere“ am Strand entlang und lass mir den Wind um die Nase wehen. Es scheint, ich bin da nicht festgelegt, sondern offen für alles Schöne, das es zu entdecken und zu genießen gibt.

 

 

7. Mit welcher berühmten Persönlichkeit würdest Du gern mal Essen gehen?

 

 
Das ist die Frage über die ich am längsten nachgedacht habe. Ich weiß es nicht. Berühmte Persönlichkeiten sind mir zu fremd. Lieber sitze ich mit meiner Familie oder meinen Wanderfrauen gemütlich zusammen. Mit ein paar Bloggerinnen würde ich gerne essen gehen, das sind Persönlichkeiten, die mir sympathisch sind, mich inspirieren und erfreuen…die würde ich gerne persönlich und besser kennen lernen…und für mich sind sie berühmt genug.

 

8. Wenn Du in einen Buchladen gehst, in welcher Abteilung stöberst Du am liebsten?

 

Bei den Garten- und Naturbüchern wirst du mich finden, da stöbere ich gerne und lasse mich inspirieren. Bei den Romanen, die ich gerne zur Unterhaltung lese, ist es mir ob der angebotenen Vielfalt zu unübersichtlich geworden. Da lasse ich mich eher von Rezensionen im Internet leiten und kaufe dann auch gleich da für den Reader.

 

9. Wenn ich Dir mit einem Konzertabend oder einem Theaterbesuch eine Freude machen wollte, um welche Karten müsste ich mich dann kümmern?

 

Die Rocklegenden PHUDYS+CITY+KARAT würde ich gerne live erleben, sozusagen als Jungbrunnen ;-). 9 Minuten mit City am Fenster –der Abschied bei jeder Jugenddisco.

 

10. Was verbindest Du mit dem Begriff „Heimat“?

 

 
Eigentlich habe ich drei Orte, die ich mit Heimat verbinde. Wohl weniger die Orte selbst als die Umstände und die Menschen, mit denen ich dort gelebt habe.
Das Stadtviertel in Leipzig in dem ich aufgewachsen bin und dem ich durch meine dort lebende Herkunftsfamilie noch immer verbunden bin.
Dann natürlich Dresden, wo ich 10 wichtige Jahre meines Lebens gelebt habe, dort bin ich erwachsen geworden und habe meinen eigenen Weg, meinen eigenen Lebensplan gefunden. Da komme ich nicht mehr oft hin, aber wenn ich über die Elbbrücke fahre und die Altstadtansicht sehe, das ist immer wie nach Hause kommen, da geht mir das Herz auf.
Und dann natürlich der Ort in Baden an dem ich jetzt lebe, nun auch schon seit bald 20 Jahren. Hier ist meine Familie, hier sind die engsten Freunde und Weggefährten, hier habe ich eine Arbeit, die mir auch Freude bringt, und hier sind viele Dinge, die mich seit Jahren begleiten, die mich erinnern, mit denen ich lebe, die meine Wohnung zum zu Hause machen. Das alles zusammen ist jetzt meine Heimat.

 

Über das Heiligabendritual musste ich sehr schmunzeln, denn das läuft hier ganz ähnlich ab. Das Café Favorit würde mich sehr reizen, denn so ein anschließender Besuch im Schlossgarten ist ausgesprochen verlockend…und die Kamera habe ich ja sowieso meist dabei…Könntest Du dann bitte auch so ein hübsches Gefährt besorgen…;-)?
Liebe Birgitt, ganz herzlichen Dank für dieses wunderbare Treffen, welches wir ja demnächst wieder ins reale Leben verlegen werden ;-)!

 

23 Comments

  1. Was für ein schönes Gespräch, Ihr beiden. Ich habe Euch beiden so gerne gelauscht. Auch bei mir wären Orchideen fehl am platze ;)) Wir haben viele Gemeinsamkeiten, Birgitt! Aber das war mir schon vorher bewußt. Seid mir ganz herzlichst gegrüßt, Nicole

  2. Ich freue mich jetzt immer auf Dienstag…das macht solchen Spaß hier mit dir und deinen Gästen im Café zu sitzen. Wenn Birgitt, so als Puhdys-Fan, mal nach Freiberg kommt, dann zeige ich ihr gerne mal das Puhdys-Denkmal…lach. Das Tivoli war ihre erste Bühne und im Herbst gab es dort das letzte Konzert für Freiberg.
    Liebe Grüße also auch an Birgitt,
    von Sigrun

  3. Liebe Lotta,
    auch das war wieder ein sehr schöner und lesenswerter Kaffee-Plausch! ICh freu mich auch schon auf den nächsten :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  4. Da die Puhdys ja nun tatsächlich ihre Rockerrente angekündigt haben, muss Birgitt sich beeilen mit den Konzertkarten 🙂
    Wir haben ja viele Jahre an fast gleichen Orten gelebt, nur gab es zeitlich wohl keine große Schnittmenge. Meine 15 Jahre "bei Birgitt um die Ecke" waren auch prägend. Und oft bin ich im Schlosspark Favorite geschlendert, im Café saß ich auch schon. Sehr sehr gerne habe ich euren Plausch verfolgt, es ist immer wie durch das Schlüsselloch gucken 🙂
    Liebe Grüße

  5. Hallo ihr beiden,
    was für ein interessanter Kaffeeplausch (eine wirklich tolle Idee, Lotta). Ich habe so viel Schönes über Birgitt erfahren. Das Weihnachtsritual ist bei uns übrigens genauso. Auch von meinen Eltern übernommen und wir haben das auch immer so gemacht, selbst im Erwachsenenalter. Eigentlich schon lustig…
    Liebe Grüße
    Jutta

  6. Hach, was für eine nette kleine Kaffeerunde… Hier in der Nähe, liebe Birgitt, auf Burg Storkow, gibt's ein Puhdys-Museum (die haben übrigens 1972 zu unserem Abiball gespielt…)… Bei Punkt 4. stimme ich dir 100%ig zu, nun ist wieder dieses nasskalte Usselwetter…, kein Winter ;-(. Ich freue mich auch wieder mal auf ein Treffen "in echt" und reise dazu auch gerne nach Sachsen, aber Brandenburg wäre ja auch mal nett ;-). Ich grüße euch beide – Ghislana

  7. Man merkt, dass ihr räumlich doch sehr nah beieinander gelebt habt und von daher Gemeinsamkeiten habt. Und das Baden, das Birgitt kennt, habe ich ja schon seit 55 Jahren hinter mir gelassen. Neugierig wäre ich jetzt noch, was Birgitt beruflich macht…
    LG
    Astrid

  8. Hallo Lotta,
    ich bin zum ersten Mal Gast bei dir, auf dem Blog und diesem netten Kaffeeplausch!
    Welch eine nette Geste, auf diese Weise euch beim Plauschen *zu zu hören*!
    Ich komme wieder, schön hast du's!
    Liebe Grüße
    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.