Auszeit

Komm, lass uns eine Auszeit nehmen…
…und uns für eine Weile in eine Kirche setzen, die Stille genießen, den Blick schweifen lassen…

Meininger Kirche “Unserer lieben Frauen”
“Der Glaube ist nicht der Anfang, sondern das Ende alles Wissens.”
Goethe



Während ich im Urlaub bin, zeige ich Euch jeden Tag eine Möglichkeit, wie man dem Alltag entfliehen kann…
Ihr könnt gern mitmachen…nähere Angaben gibt es in der Sidebar und HIER.
Habt eine schöne Zeit!

12 Responses to “Auszeit”
  1. Guten Morgen liebe Lotta,
    eine schöne Kirche ist das, so hell und freundlich, die Fenster sind wunderschön ….ein schöner Ort, um in sich zu kehren ….
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  2. Goethe 's Worte gefallen mir.
    Entspanne noch schön,
    Andrea

  3. Guten Morgen,
    die Stille an solchen Orten ist immer eine Wohltat!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  4. Liebe Lotta,
    erst einmal wünsche ich Dir einen wunderschönen und erholsamen Urlaub mit Deiner Familie! Die Kirche ist wirklich sehr schön. Im Urlaub waren wir in Dänemark auch in einer Kirche und ich habe die Stille und Ruhe dort sehr genossen. Mit ihm da oben habe ich aber Zwiesprache gehalten, als ich vom Garten aus auf die Ostsee geschaut habe und mich bedankt für die schöne Zeit, die wir im Urlaub verbringen durften.

    Liebe Grüße
    Birgit

  5. Liebe Lotta,

    eine wunderschöne Auszeit….wenn es mir gar nicht gutgeht, setze ich mich oft einfach in eine Kirche, sende ein stilles Gebet in den Himmel und freue mich einfach an der Schönheit des Ortes ♥

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    • Das ist eine besondere Auszeit. Muss gar nicht lang sein, aber intensiv. Kühle, Ruhe, der besondere Geruch. Ich mag besonders die kleinen und unspektakulären Kirchen. Liebe Grüße

  6. Jepp, das tun wir auch mal sehr gern! 🙂
    glG

  7. Der Glaube an was, ist hierbei die Frage… oder auch nicht. Denn wenn man sein Leben lang zweifelt, dann ist Glauben wohl in etwa mit Erkenntnis, mit Wissen, mit Vertrauen gleichzusetzen und mit dem zur Ruhe kommen und hat nicht zwingend etwas mit dem religiösen Glauben zu tun. Insofern hat das Universalgenie Goethe also doch mal wieder Recht, wie so oft. 🙂
    Ich gehe eigentlich in jedem Ort in die Kirche. Es sind Orte der Ruhe, der Sammlung, in denen man nicht nur im Zweifelsfall Gott womöglich näher ist, sondern auch sich selbst. Ich zünde auch immer eine Kerze an – dafür muss man auch gar nicht religös sein – nur glauben.

    Herzlich, Katja

  8. Was ich nicht weiß, kann ich nur glauben. Recht hat er, der olle Goethe. Das passt mir zwar nicht immer. Doch da muss ich mich wohl dreinfügen.
    Lieben Gruß
    Katala

  9. …eine solche Auszeit mache ich sehr oft, liebe Lotta,
    auch und gerade wenn ich unterwegs bin, gehe ich gerne und schaue mir die Kirche an…warst du in Meiningen auch in der St. Marien-Kirche? die ist auch interessant und hat schöne farbige Glasfenster, was man von außen fast nicht sieht…ich war sehr überrascht, als ich hinein kam…

    lieber Gruß Birgitt

  10. …eine solche Auszeit mache ich sehr oft, liebe Lotta,
    auch und gerade wenn ich unterwegs bin, gehe ich gerne und schaue mir die Kirche an…warst du in Meiningen auch in der St. Marien-Kirche? die ist auch interessant und hat schöne farbige Glasfenster, was man von außen fast nicht sieht…ich war sehr überrascht, als ich hinein kam…

    lieber Gruß Birgitt

  11. Hallo Lotta,

    solche kleine Auszeiten mache ich sehr gerne – ich besuche gerne Gotteshäuser, wenn die Türe geöffnet ist. Es ist auch wirklich so, kaum darin, ist man in der Stille 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Björn 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.