Die Kaiserpfalz in Goslar

Kaiserpfalz

Natürlich haben wir unseren Goslar-Trip auch dafür genutzt, um uns die Kaiserpfalz anzusehen. Kaiserpfalzen dienten den römisch-deutschen Kaisern und ihrem Gefolge vorübergehend als Unterkunft, wenn sie durch die Landen zogen, um nach dem Rechten zu sehen. Zum Areal der Kaiserpfalz in Goslar gehören (bzw. gehörten) das Kaiserhaus, das ehemalige Kollegiatstift „St. Simon und Judas“, die Pfalzkapelle „St. Ulrich“ und die Liebfrauenkirche. Das Kaiserhaus ist mit 54 Metern Länge und 18 Metern Tiefe der größte und besterhaltene Profanbau des 11. Jahrhunderts in Deutschland. Er beherbergt zwei Säle, einen unteren „Wintersaal“ und einen darüber liegenden „Sommersaal“. Die Fenster des Sommersaales waren ursprünglich nicht verglast, der Wintersaal war ausgestattet mit einer Warmluftheizung.

1253 hielt sich mit Wilhelm von Holland letztmals ein Deutscher König in der Pfalz auf. Im 16. Jahrhundert wurde das Kaiserhaus als Kornspeicher genutzt. Die Türme der Liebfrauenkirche stürzten 1672 ein, der Rest der Kirche 1722, die Steine wurden als Baumaterial verkauft. Vom Dom (Stiftskirche) war ab 1803 bis auf die erhaltene Vorhalle  nur noch eine Ruine übrig.

Kaiserpfalz

Im 19. Jahrhundert wurde das Kaiserhaus, nachdem es baufällig geworden war, neu restauriert…angelehnt an den Geschmack der vorherrschenden Zeit…und ergänzt mit einer Freitreppenanlage vor der Ostfront, mit zwei Nachbildungen des Braunschweiger Löwen und zwei Reiterstandbildern vom Kaiser Barbarossa und Wilhelm I.

Kaiserpfalz

Von 1877 bis 1890 malte der Künstler Hermann Wislicenus den Sommersaal der Kaiserpfalz mit Bildern aus, die die Geschichte der Pfalz angefangen von Karl dem Großen über die römisch-deutschen Kaiser bis zu Wilhelm I. und dem 1871 gegründeten deutschen Kaiserreich aus preußisch-protestantischer Perspektive darstellt (Quelle: Wikipedia). Ich empfehle dazu eine Führung, die im Kaiserhaus angeboten wird. Sie dauert ca. 30 Minuten und ist sehr unterhaltsam.

Der Pfalzbezirk gehört seit 1992 gemeinsam mit der Goslarer Altstadt und dem Rammelsberg zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Wer von Euch war schon einmal zu Besuch in der Kaiserpfalz?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.