single-image

Die Sache mit der (Wand-) Farbe…

Unsere Wände im Haus müssen neu gemalert werden, nach zehn Jahren wird es höchste Zeit. Besonders der Flur hat einen neuen Anstrich dringlich nötig. Hier geht es oft zu wie im Taubenschlag, der Hund benutzt gern mal die Wand, um den Straßendreck loszuwerden, die Katzen haben nach so mancher Fliegenjagd Spuren hinterlassen…die Kinder mit ihren Schultaschen sowieso. Vor zehn Jahren strahlte der Flur in einem warmen Maisgelb. Davon ist nicht mehr viel übrig…ein grauer Schleier hat sich darauf gelegt. Nun wäre  es im Grunde ja kein Thema, einfach mal neue Farbe auf die Wände zu geben…doch mit der Farbauswahl geht das Problem leider schon los. Die Farbe „Weiß“ kommt für uns nicht infrage, es ist eine unbunte Farbe. Weiß steht für „Stille, Reinheit,  Unschuld“, doch das trifft auf uns so gar nicht zu…hüstel. In unserem Haus geht es immer bunt und etwas chaotisch zu…still ist es schon gar nicht…;-). Meine Kinder wünschen sich für den Flur wieder die Farbe Gelb…ich dagegen möchte Abwechslung…zehn Jahre Gelb ist genug. Nein, nein…es muss gar nicht unbedingt die Farbe „Blau“ sein…da bin ich durchaus flexibel ;-). Nun sitzen wir schon seit Wochen vor Farbtafeln und diskutieren hin und her. Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Thema so schwer zu klären wäre. Demokratie kann anstrengend sein ;-). 
Was habt Ihr für Farbvorlieben für die Wände? 
Wer bestimmt bei Euch, in welcher Farbe die Wände erstrahlen?

Macht Euch einen schönen Tag!

29 Comments
  1. Claudia 4 Jahren ago
    Reply

    Liebe Lotta,
    oh ja, Wandfarben, das ist immer so ein Problemchen ;O) Es gibt so schöne warme Töne, bei uns steht das im Frühjahr an und bis dahin muß ich noch ein bischen Überzeugungsarbeit leisten *lach*
    Momentan sind die Wände weiß, aber ich hätte gern auch zarte Farben an den Wänden beim nächsten Anstrich ….welche genau, hab ich aber noch nicht entschieden ….
    Viel Glück bei der Auswahl!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  2. Hillside Garden 4 Jahren ago
    Reply

    Guten Morgen, Lotta, unser Flur hat es auch nötig und ist demnächst dran – nach nur drei Jahren. Und ich hab nicht mal mehr Kinder! *augenroll*. Ich weiß es einfach noch nicht, momentan ist er rot, aber er soll heller werden.

    Sigrun

  3. mano 4 Jahren ago
    Reply

    ja, die wandfarben… ich hatte vor ein paar jahren unser wohnzimmer hellgelb gestrichen, aber die farbe sah immer madderig aus. nach vier jahren (endlich!) hab ich es wieder weiß gestrichen und war überglücklich darüber – ich hab ja auch viele bilder an den wänden, die es ein wenig bunt machen. einen teil des flurs hab ich in flieder gepinselt (so war der plan) – dass es dann so lilakuhfarben wirkte, hat mir schon wieder nicht mehr gefallen. das ist jetzt drei jahre her und wenn mir endlich jemand mal den schweren schrank wegschieben würde ;-), dann hätte ich die wand schon längst neu gestrichen. bloß welche farbe???????????
    ich wünsche euch viel erfolg bei der planung und bin höchstgespannt, wie es ausgeht!
    liebe grüße, mano

  4. Nicole/Frau Frieda 4 Jahren ago
    Reply

    Ja, es ist schwierig die richtige Farbwahl zu treffen, Lotta. Zum Glück (für mich) ist es meinen Jungs egal, welche Farbe an der Wand ist ;)) Nur mein Göttergatte hat Mitspracherecht.. aber was soll ich sagen? Die Farbe kaufe ich.. kicher!! Maisgelb ist unser kleiner Flur in den Garten 🙂 immer wieder eine sonnige Ansicht! Herzlichst, Nicole

  5. Ich erinnere mich noch gut, als ich in einer spontan Aktion unseren Bastelraum über Nacht türkis gestrichen habe. Ich musste mich erst daran gewöhnen, die Farbe blieb kein Jahr, jetzt ist alles weiss. Bei der Farbauswahl finde ich die Farben von Farrow + Ball einfach wunderschön! Auch wenns ein Kostenpunkt ist, aber in Zukunft investiere ich in diese Farbe. Als nächstes muss die gelbe Schlafzimmerwand weg (nicht weil sie so abgenutzt ist, und schin gar nicht wegen Gebrauchsspuren *wieher*…..
    Lg Carmen

  6. Pünktchen 4 Jahren ago
    Reply

    Glücklicherweise sind wir uns hier alle einig: weiß! sollen unsere Wände sein. In den Büroräumen dominiert ein schönes Grau.
    Viel Erfolg beim Herausfinden euer Farbe.
    Lieben Gruß.

  7. Herbst Liebe 4 Jahren ago
    Reply

    Bei uns wird auch gemeinschaftlich entschieden. Ich habe in der Vergangenheit jedoch festgestellt, dass ich Farbe sehr schnell leid bin. Da gehe ich lieber auf weiß und dekoriere öfter um.
    Herzlichst Ulla

  8. petra 4 Jahren ago
    Reply

    Hallo Lotta, da werde ich Dir keine große Hilfe sein. Gerade wegen bunt und chaotisch im Sein empfinde ich das stille unaufdringliche Weiß an unseren Wänden als Beruhigung. Farbe bringen die Kinder schon noch reichlich ins Haus. Da wir große Fenster überall haben, lenkt auch nicht so viel vom Naturbunt Draußen ab. Bin gespannt, für welche Farbe Ihr Euch entscheidet 🙂

  9. Astrid Ka 4 Jahren ago
    Reply

    Ohne Farbe kann ich nicht leben. Und die Wände im gesamten offenen Wohnbereich sind – heute würde man Mint sagen, böse Zungen sagen Schwimmbadfarbe – wir beide lieben sie, seit wir zusammen leben und werden sie nie leid. Die einzige Farbe, die mich momentan stört ist das Gelb in der Küche…es gibt allerdings ein gelbes Gästezimmer, das ist O.K. Und rote, blaue, hellgrüne Wände gibt es auch noch. Und ein weißes Bad und einen weißen großen Wohnraum, der nur zugerümpelt wird…was sagt das?
    Viel Erfolg beim Abstimmen!
    Astrud

  10. Weiß sind bei uns die wenigsten Wände… eigentlich nur die Dachschrägen auf dem Dachboden und das Teenie-Zimmer (da so gewünscht). Aber da die Balken blau sind, ist das nicht weiter schlimm. Ansonsten haben wir grün, blau, orange, hellblau, lila, apircot, hellgrau, terrakotta…..
    Bei uns wird auch demokratisch abgestimmt – vor allem, wenn es um die gemeinschaftlich genutzten Räume geht.
    Es gibt soooo viele schöne Farben, da werdet ihr doch etwas finden. Wie wäre es mit einer Kombi aus 2 Farben?
    Liebe Grüße
    Gusta

  11. zucker ruebchen 4 Jahren ago
    Reply

    Das mit der Wandfarbe ist echt schwierig. Wir haben eigentlich hauptsächlich weiße Wände. Ein Kinderzimmer ist hellrosa, eins hellblau und schwedisch rot. Sonst haben wir nur noch eine hellblaue Wand im Teppenhaus wo meine Miniquilts hängen.Diese Wand war früher gelb, daran hatte ich mich total satt gesehen. Ich finde Weiß eigentlich am besten für große Flächen, sonst mag ich gerne ein zartes Grau mit Blaustich. So möchte ich den unteren Teil der Wand am Treppenaufgang schon ewig mal streichen.
    Viel Erfolg beim Aussuchen!
    LG Jennifer

  12. siebenVORsieben 4 Jahren ago
    Reply

    Außerhalb des Kinderzimmers haben unsere Kinder (leider) überhaupt kein Mitspracherecht. Höhöhö. Demokratie??? Hää?? Mein Mann kann froh sein, wenn er mitreden darf ;-))
    Allerdings ist bei uns – bis auf zwei Wohnzimmerwände – auch alles weiß (farblich ausgetobt haben wir uns in der Wohnung davor). Das Kinderzimmer hat einen knallegrünen "Rand" (ca. 1/3 der Wandhöhe) und die Wohnzimmerfarbe gefällt mir gar nicht mehr und ich will sie ändern und alleine das ist schon ein Problem. Eigentlich wollte ich die beiden Wände ebenfalls weiß streichen. Aber dann…. muss ich ja alles streichen, sonst fallen die zwei neuweißen Wände ja total auf …faul-seufz… Mhhh…. grau? Hat ja irgendwie jeder, ne, mag ich nicht. Vielleicht so ganz leicht Milchkaffeefarben, aber mehr ins gräuliche? Siehst du, nicht mal die zwei Wände fallen mir leicht und dabei stehen eigentlich nur 2 Farbnuancen zur Auswahl.
    Nun bin ich schon sehr gespannt, welche Farbe es bei euch wird. Ich plädiere für Lottablau! Oder kuck doch mal zur Heimelig rüber, die Wandfarbe finde ich auch klasse.
    Liebe Grüße
    Jutta

  13. Schwarzwaldmaidli 4 Jahren ago
    Reply

    Wir sind uns immer schnell einig und daher wird es weiß gestrichen. 😉
    Mit Bildern oder der Deko ist mir dann genügend Farbe im Spiel. Außer im Kinderzimmer…da gibt es jetzt eine grau-weiß gestreifte Wand.
    Liebe Grüße
    Anette

  14. kaze 4 Jahren ago
    Reply

    Türkis, Maigrün, Terracotta, Puderton, Hellgrau gibt es geradebei uns und bis aufs Zimmer der Kleinen, die schon recht groß ist, habe ich das letzte Wort. Das macht die Entscheidungfindung wesentlich einfacher. Und es gab auch noch nie Beschwerden danach.Alles demokratisch zu entscheiden kann echt anstrengend sein. Man könnte sich aj auch an Farbpsychologien halten. Türkise Töne machen definitf glücklich und gelbe Appetit. las ich mal. Viele Glück! farbige Grüße, Karen

  15. jahreszeitenbriefe 4 Jahren ago
    Reply

    Schon gaaaaanz lange weiß (früher mit einem kleinen Schuss creme, um das Grelle zu nehmen), immer wieder weiß (hüstel, ein neuer Anstrich wäre auch mal wieder dran, aber in den nächsten beiden Jahren stehen Bauarbeiten ins in die Jahre gekommene Haus….). Die letzten nicht von Büchern und Bildern und Holzpaneelen besetzten Wände (was sag ich, Wandteile…) dürfen gern ruhig, leer und "unschuldig" aussehen… Die Kinder hatten früher einzelne Wände in grün, schwarz und rot… Die letzte rote (Tapeten)-Wand gibt's immer noch. Mit dem Gefährten bin ich mir in Bezug auf Weiß einig, zum Glück. Das sah ich gleich, als ich vor 8 Jahren das erste Mal seine Wohnung betrat ;-). Liebe Grüße und viel Spaß weiter bei der Demokratie – Ghislana

  16. alice-was chic ist 4 Jahren ago
    Reply

    Hallo Lotta,
    ich bevorzuge ruhige Farben an den Wänden, Bilder und Möbel bringen ja schon Unruhe in den Raum.
    Dazu kommt, dass unsere Räume teilweise klein und durch die Mittelhauslage schlecht mit Licht versorgt sind. So sind die meisten Wände weiß und der Essbereich ist sandfarben.
    Ich fand einmal gewischte Farben sehr schön und wollte es in der fensterlosen Essecke mit ganz hellem Blau versuchen. Leider war die Mischung ein wenig dunkler als gedacht und der Auftrag dann auch noch dichter, so dass ein freundliches Mittelblau dabei herauskam.
    Meine Tochter nannte es dann nur noch das Aquarium und hängte dann auch gerne mal Fische an die Wand. Die Farbe hielt sich nicht sehr lange.
    Ich wünsche Euch guten Erfolg bei der Suche und bin gespannt, für welche Farbe Ihr Euch entscheidet.
    Liebe Grüße
    Gudrun

  17. Björn S. 4 Jahren ago
    Reply

    …da hast Du sicher viel Überzeugungsarbeit zu leisten, vielleicht eine blau-gelbe Mischung ^^

    Liebe Grüße aus dem Odenwald
    Björn 🙂

  18. moni 4 Jahren ago
    Reply

    Liebe Lotta,
    da Farbe ja das Gemüt (und die Seele und das Gefühlsleben) beeinflußt, sollte die Farbe schon gemeinschaftlich beschlossen werden.
    Auch wenn es vielleicht ein wenig Zeit und Nerven kostet, bis sich alle einig sind, diese Zeit ist gut investiert, wenn sich nachher alle wohlfühlen und mit der Farbe "leben" können.
    Lieben Gruß
    moni

  19. gretel 4 Jahren ago
    Reply

    Farbe an den Wänden geht bei mir nur sehr zurückhaltend, neben weiß könnte ich mir hellgrau, beige oder taupe vorstellen. Da ich ja viel an den Wänden hängen habe und überall dekoriert ist, wäre mir das sonst zu "wild". Diese zurückhaltenden Farben darf ich hier auch ganz alleine aussuchen 🙂
    Da bei uns auch dringend ein neuer Anstrich nötig ist, werde ich mich ebenfalls damit beschäftigen.
    Bevor der Horror des Ausräumens beginnt….
    Liebe Grüße
    PS Bin gespannt über eure Wahl

  20. Holunder 4 Jahren ago
    Reply

    Wir hatten lange einen Terrakottaton im Flur, der dann auch dem fröhlichen Gelb wich. Mir wurde das Gelb dann irgendwann zu laut und zu kräftig für die Bilder, die an der Wand ihren Platz fanden. Als ich von einem Kurztrip heimkehrte, überraschte mich mein Mann mit einem weißen Flur. So wird er wohl erst einmal bleiben. Ich glaube, ich mal mich farblich in unserem Haus ziemlich ausgetobt, so dass Weiß und sanftere Farbtöne gerade an der Reihe sind.
    Ein absolutes No-Go sind Minttöne an der Wand, da nehme ich sofort reißaus…
    Liebe Grüße
    Andrea

  21. Dann drücke ich Euch mal die Daumen, dass sich die richtige Farbe findet und Ihr Euch dabei einig werdet 😉
    Bunte Wände finde ich immer großartig. Vor allen Dingen sind diese natürlich nicht so empfindlich wie weiß. Allerdings ist man damit farblich sehr festgelegt… Euer Flur ist jedenfalls schön, ich glaub, da schließe ich mich dem Nachwuchs an und wäre für warmes, strahlendes Gelb!
    Liebe Grüße,
    Sabine

  22. Sabine 4 Jahren ago
    Reply

    Also bei uns gab es schon die unterschiedlichsten Farben an den Wänden. Mal hatten wir eine Villa Kunterbunt mit kreischbunten Farben, dann war es mal wieder dezenter so im Schilf-/Schlammfarben-Bereich, dann mal irgendwo zwischen den beiden. Aktuell ist unsere Wohnung weiß und im Wohn- sowie im Arbeitszimmer in so einem Schlammgrau. Die Farben entscheiden wir immer zusammen, glücklicherweise sind wir uns auch immer schnell einig.
    Liebe Grüße
    Sabine

  23. Margrit 4 Jahren ago
    Reply

    Weiß hatten wir am Anfang. Dann kam irgendwann die Gelb-Phase und jetzt habe ich schon länger die Grün-Phase. Allerdings ist der Flur noch weiß und wenn er im Frühjahr gestrichen wird, wird es wohl auch wieder weiß werden, weil es einfach neutral ist und zu allem passt. Wenn ich da allerdings weiße Möbel hätte, würde ich keine weißen Wände wollen. Mal sehen. Die Entscheidung finde ich auch immer sehr schwer.

    Viele Grüße
    Margrit

  24. Nach 10 Jahren weider mal ausmalen… ja, das wär bei uns auch gut!
    Das große Farbkonzept stammt von mir. Jeder Raum ist grundsätzlich mal in gebrochenem Weiß gestrichen und hat eine farbige, knallige Kontrastwand. Aber WIRKLICH Farbe! Das Konzept haben wir durchgehalten bis zum Vorzimmer. Das war das letzte zu steichende Zimmer und es ist immer noch unschuldig weiß. Mittlerweile dreckig-weiß. Womit wir wieder mal beim Anfangssatz wären.

  25. Birgitt 4 Jahren ago
    Reply

    …bei uns ist auch alles wieder weiß geworden, liebe Lotta,
    die bunten Akzente kommen durch die Einrichtung und die Deko dazu…ich bin zufrieden damit,

    lieber Gruß Birgitt

  26. Sonja Cremer 4 Jahren ago
    Reply

    Bei uns entscheiden mein Mann und ich gemeinsam, was für Farbe an die Wände kommt.
    Meinem Sohn ist das mit seinen 5 Jahren noch recht egal.^^ Zum Glück haben mein Mann und ich immer den selben Geschmack, auch dann wenn er sich ändert. Ein absoluter Glücksfall.
    Vor ein paar Jahren mochten wir kräftige Farben an den Wänden, nun mögen wir es lieber etwas dezenter. In der neuen Küche haben wir nun lindgrün und im Schlafzimmer ein zartes Gemisch aus beige und einem Hauch rot. Nun ist bald das Wohnzimmer dran mit der Renovierung, aber da haben wir beide noch keine Idee.

    Ich bin mal gespannt, auf was Eure Wahl fällt. Nach zehn Jahren, brauche ich auch Abwechslung. Die letzte Renovierung liegt auch bei uns fast genauso lange zurück.

    Liebe Grüße
    Sonja

  27. Bisher habe ich mich immer durchsetzten können…letztendlich weil ich immer den Pinsel schwinge.
    Den Flur habe ich erst vor zwei Monaten gestrichen in der Schöner Wohnen Farbe Mango.
    Keine Angst.. mit Mango hat es eigentlich reichlich wenig zu tun…

    LG aus der Holledau, Steffi

  28. Manu 4 Jahren ago
    Reply

    Ich mag es tatsächlich am liebsten weiß. Dann kann man schöne Bilder und Fotos aufhängen. Toll finde ich auch, wenn zwei Wände anders sind. So als Beispiel, zwei hellblaue Wände und zwei hellgraue…

    LG

  29. Oje, oje, das ist schwierig!
    Wir haben im Schlafzimmer auch Gelb.
    Eigentlich liebe ich es – aber was neues wär auch mal schön.
    Hellblau vielleicht mit weißen Streifen.
    Aber die Entscheidung kann euch keiner abnehmen – uiuiui. 🙂

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may like

In the news
Load More