Meinen Osterurlaub verbrachte ich mit der Familie in Italien. Ca. 2000 km und drei Länder später blicke ich auf spannende Erlebnisse und Eindrücke zurück. Unserer Ferienwohnung lag auf einer Anhöhe oberhalb der Ortschaft Stresa. Von ihr aus hatte man einen beeindruckenden Blick über den Lago Maggiore. Die Stimmung des Sees wechselt je nach Wetter und Lichteinstrahlung.

Der Lago Maggiore liegt in Oberitalien und ist 64,37 km lang und bis zu 10 km breit, seine grösste Tiefe beträgt 372 m. Er ist nach dem Gardasee der zweitgrösste See Italiens. Gut vier Fünftel gehören heute zu Italien, das Ostufer ist Teil der Region Lombardei, der Westen gehört zum Piemont.

Die Symbolblume des Lago Maggiore ist die Kamelie, die im Spätwinter und zeitigen Frühjahr blüht und deren Sträucher überall in Gärten und in den Grünflächen entlang des Sees zu finden sind.

Bitte die Bilder in der Galerie zum Vergrößern anklicken.

In den nächsten Tagen (Wochen ;-)) zeige ich Euch, welche Orte ich am Lago Maggiore besucht habe. Gleich zwei Kameras … die Canon 6D und die X100F … haben mich die Urlaubstage begleitet … und es hat richtig Spaß gemacht …;-)