Agrapark

Mein Freund der Baum

Letzte Woche war ich an einem sehr schönen Frühlingstag unterwegs, um Bilder für meine Aktion „Bunt ist die Welt“ mit dem Thema Wiesen- und Rasenflächen einzufangen. Dazu bin ich in unseren Agra-Park (Herfurth´scher Landschaftspark) gefahren, der aus zwei Teilen besteht, dem Markkleeberger Teil (Parkteich mit „Weißem Haus“) und dem Leipziger Teil (hier befindet sich u. a. das Parkschlösschen).

Der Ursprung des Agra-Parkes geht zurück auf einen Landschaftspark, den sich Paul Herfurth ( 1855-1937 ) ab 1890 hat anlegen lassen. Er errichtete dort seinen Familiensitz, dieser wurde allerdings 1945 enteignet.

Im Jahr 1948 fand auf dem Gelände eine erste Gartenbauausstellung ortsansässiger Gärtner statt, die sich in den folgenden Jahren rasch ausweitete. Auf Betreiben von Oskar Baumgarten eröffnete 1950 in Markkleeberg die erste Gartenbauausstellung der DDR, ab 1952 fanden diese und die Landwirtschaftsausstellung der DDR regelmäßig gemeinsam hier statt. 1960 wurde die Gartenbauausstellung nach Erfurt verlagert, 2005 zog die mitteldeutsche Landwirtschaftsausstellung „Agra“ auf die Neue Messe Leipzig um (Quelle Wikipedia) .

Pro-Agra-Park ist ein Bürgerbündnis, welches sich zum Ziel gesetzt hat, den historischen Herfurther Park wiederherzustellen.

Park
Bäume im Frühling
Skulptur

Auf dem Gelände des Agra-Parkes findet man mehrere Skulpturen. Vermutlich stammen sie aus der Zeit der Gartenbauaustellung. Leider habe ich keine genauen Angaben gefunden, von wem diese hier stammen (Alfred Thiele?).

Agrapark
Bronzeskulptur

Die liebe Ghislana sammelt mit Eifer jeden Monat schöne Baumbilder. Meine frühlingshaften Bäume schicke ich deshalb heute gern zu ihr.

Meine Wiesenbilder folgen dann am Sonntag…

, ,

Weitere interessante Artikel:


Schafe

Kommentare: