„Wir glauben nicht an die Meinungsfreiheit, wenn wir sie 
nicht auch den Leuten zugestehen, die wir verachten.“
Avram Noam Chomsky
Ich bin 1989 als junger Mensch auch „auf die Straße“ gegangen, weil mir die Meinungsfreiheit so wichtig war…
und ich erlebe gerade mit Befremden ein Déjà-vu. 
Zensur, wohin man schaut.

Aber wo genau fängt ein Hetz- oder Hasskommentar an, wo hört er auf? Besteht eventuell die Gefahr, dass man mit zweierlei Maß misst? Die Zensur in den Online-Portalen verschiedener Zeitungen und bei Facebook lässt einen da sehr nachdenklich werden…


Ich bin gegen eine Zensur, aber für eine sachliche und konstruktive Diskussion der derzeitigen politischen Ereignisse. Wer Vokabular benutzt jenseits des guten Tons, der disqualifiziert sich meiner Meinung nach selber.
Verlinkt bei „In heaven„.
„Die neue Meinungsfreiheit: Man darf seine Meinung durchaus frei äußern, aber muss hinterher unfreiwillig die Folgen tragen.“
Jürgen Köditz

Ein schönes Wochenende!