MENSCHEN

Ja, ich bin ein Menschenfreund…unbedingt. Menschen haben mich schon immer fasziniert in ihrer Verschiedenartigkeit und ihrem Verhalten. Stundenlang kann ich in einem Straßen-Café sitzen und andere Leute beim Vorbeigehen beobachten.

In meinem Beruf komme ich mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen und muss sagen, es gibt wirklich nur wenige Zeitgenossen, die einfach nur unsympathisch sind. Viele Menschen haben durchaus liebenswerte und interessante Seiten an sich, wenn man sich die Mühe macht, ihnen eine Chance zu geben und auch einmal „hinter die Kulissen“ zu blicken. Was „hinter den Kulissen“ zum Teil zum Vorschein kommt, ist wirklich faszinierend und so eine Begegnung kann tief befriedigend wirken. Ich bin schon aus so manchem Gespräch sehr beschwingt herausgegangen, als hätte mir mein Gegenüber ein wenig Energie von sich mit auf den Weg gegeben. Wenn Äußerlichkeiten mit zunehmendem Alter keine Rolle mehr spielen, fällt es vielleicht auch leichter, sich auf jemanden anderes mental einzulassen. Ich habe über 90jährigen gegenüber gesessen und fasziniert beobachtet, was sie für eine Schönheit ausstrahlen, wenn sie vergnügt lachen und ihre Augen vor Schalk blitzen.
„Ich mag keine Menschen“…diese Aussage habe ich nicht nur einmal im Web gelesen. Natürlich muss das jeder für sich entscheiden, aber mich persönlich macht so eine Formulierung ein wenig ratlos. Geht man jetzt mal davon aus, dass dieser Satz nicht nur geschrieben wurde, um sich persönlich interessanter zu machen, dann scheinen solche Menschen schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht zu haben…oder…sie waren nicht bereit, sich auf andere Menschen einzulassen. Beides ist bedauerlich.

Jeden Mittwoch sammelt  Frollein Pfau unsere Vorlieben.