Reisen

Monatscollage im April

Auf Reisen.

Der April geht zu Ende und es wird wieder Zeit, mit Birgitt zusammen auf den zurückliegenden Monat zu blicken.

Der Monat April verlief recht abwechslungsreich. Schon allein wettertechnisch hatte er für mich von Schnee bis frühsommerliche Temperaturen fast alles zu bieten. Mangelware war wieder einmal frei verfügbare Zeit, aber das scheint mittlerweile eine Dauerzustand zu werden.

Ostern ergab sich dann endlich einmal die Möglichkeit, aus dem Alltag zu entfliehen und für ein paar Tage mit meiner Familie auf Reisen zu gehen. Zwischenstopp machten wir zunächst im Allgäu, später ging es dann an den Gardasee. Ich werde noch im Einzelnen davon berichten. Wer mich auf Instagram verfolgt, hat sicherlich schon einen kleinen Einblick gewonnen.

Monatscollage April

Aus dem Urlaub zurückgekehrt bin ich mit einem Gepäckstück weniger und dem Verlust aller Ausweispapiere und sonstigen (Geld-)Karten. Nun sitze ich mir in der nächsten Zeit erst einmal auf Behörden den Hintern platt.

Das verbessert jetzt mein Zeitmanagement auch nicht wirklich, aber ich denke, es gibt Schlimmeres…

Kommt gut in den Mai…


Leben heißt lernen

Leben heißt lernen,
daß wir uns Zeit nehmen müssen,
wenn wir welche haben wollen;
daß wir verantwortlich sind
für Gedachtes und Nichtgedachtes,
Gesagtes und Nichtgesagtes,
Getanes und Nichtgetanes;
daß der Sinn des Lebens
darin liegt, immer die Liebe
und das Leben im Sinn zu haben.
Leben heißt lernen,
daß es nicht darauf ankommt,
ob wir uns etwas schenken,
sondern darauf, ob wir imstande sind,
uns gegenseitig etwas zu geben;
daß das Wesen des Lebens
die Veränderung ist;
daß wir Liebe säen müssen,
wenn wir Liebe ernten wollen.
Leben heißt lernen,
die Kunst der Gelassenheit auszuüben:
das Weglassen, das Zulassen,
das Loslassen;
daß die schwierigste Aufgabe
unseres Leben darin besteht,
nie aufzugeben;
daß unser Mensch-Sein untrennbar
mit dem Mensch-Werden verbunden ist.

Ernst Ferstl
20 comments
  1. Eine bunte, alles bietende Collage – der Verlust des Gepäcks inklusive der Ausweispapiere etc. ist allerdings eine bittere Dreingabe.

    Ich drücke einmal fest die Daumen, dass die Beschaffung der Papiere reibungslos vonstatten geht.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

  2. Ach je, nach all den schönen Erlebnissen und tollen Eindrücken dann so ein erschreckender Aufprall. Aller Ausweispapiere und Geldkarten beraubt worden zu sein, ist wirklich schlimm! Ich hoffe, es bleibt nur bei unerfreulichen Behördengängen und Zeitverlusten.
    Bei deinen schönen Bildern kann man nur sehnsüchtig werden, hier im kalten, eher winterlich anmutendem Südwesten.
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Das ist ärgerlich, Papiere zu verlieren. Die Zeit auf den Ämtern zu verbringen ebenso… Och mönsch…. Hoffentlich entschädigt dich dann dein Kurztripp für die Unannehmlichkeiten! Manchmal tut eine kleine Reise gut um dem Trubel zu entfliehen. Bin schon gespannt, was für schöne Fotos du gemacht hast!
    Liebe Grüße,
    Britta

  4. O Lotta, das braucht ja niemand! Das tut mir leid, denn das Procedere hatten wir jetzt schon öfter. Klar gibt es Schlimmeres, aber die Urlaubserinberungen werden immer mit diesem Erlebnis verbunden bleiben ( so wie meine an den Gardasee mit sehr unangenehmen und einem schönen ).
    Einen freundlich besonneneren Mai!
    Astrid

  5. Schöne Collage mit einem Südlichen Flair und weniger schönem Verlust.
    Die Worte von Ferstel lesen sich so süffig und doch verschlucken wir uns ab und zu im realen Leben.
    L G Pia

  6. Deine Collage ist wunderschön und macht Lust auf Urlaub und Sommer (bis auf dieses eine Schneebild ;-)).
    Deine Rückkehr ist es wesentlich weniger. Der Verlust ist wirklich ärgerlich und wünsche dir, dass du schnell alles wieder beisammen hast.
    Liebe Grüße
    Jutta

  7. Ach nein, da ist die ganze Urlaubsfreude wohl dahin. So ein Stress!
    Trotzdem freue ich mich schon sehr auf deine Fotos! Mein Favorit ist heute natürlich der rote Flitzer mit dem Pizzakarton, das pure Klischee und sooo schön!
    Lass dich nicht unterkriegen.
    Liebe Grüße

  8. Oh je….das klingt ja gar nicht gut. Aber wenigstens hast du die Kamera nicht verloren und kannst uns noch Bilder von dem tollen Ausflug zeigen…:-)) Vom Wetter war der Gardasee sicher auch eine gute Entscheidung.
    LG Sigrun

  9. …wirklich schön, dass ihr dem Frühling entgegen reisen konntet, liebe Lotta,
    und ein bisschen Sonne tanken…schade, dass diese Reise nun doch mit einem negativen eindruck endet…hoffentlich kannst du mit der Neubeschaffung aller Papiere die Angelegenheit abschließen und es kommen nicht noch mehr unangenehme Überraschungen nach…der Text gefällt mir sehr gut und drückt auch das aus, was ich dir gern zu deiner fehlenden Zeit sagen würde…du weißt es ja selber…sei gut zu dir selbst,

    liebe Grüße Birgitt

  10. So schöne Bilder, die eigene Erinnerungen an den Gardasee wach werden lassen. Der Verlust von Ausweispapieren etc. ist mitunter das grauenvollste, was ich mir vorstellen kann. In meinem Fall würde das sehr viel Geld, hunderte Kilometer zum nächsten Generalkonsulat und endlose Warterei bedeuten. Ich möchte mir das lieber nicht vorstellen. Auf meine Papiere passe ich daher immer auf, wie die Königin auf ihre Kronjuwelen. Diese Unannehmlichkeiten möchte ich nach Möglichkeit vermeiden. Übrigens gefallen mir die Zeilen von Ernst Ferstl sehr. Ich wünsche Dir einen schönen Wonnemonat Mai mit etwas mehr Zeit, als es in den verganenen Monaten möglich war. Liebe Grüße.

  11. Liebe Lotta,
    eine wunderbare Collage ist das, es sieht nach einem schönen und bunt gemischten Monat aus!
    Daß Du im Urlaub Deine Papiere verloren hast,ist mehr als ärgerlich und ich hoffe, Du hast bald alles wieder beisammen und bekommst Hilfe ohne große Probleme!
    Hab noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  12. Ach, Du Schande.. alle Papiere und Karten futsch?? Wie schrecklich. War auch ein Schlüssel in der Tasche.. das würde mich wahnsinnig werden lassen, Lotta! Ich hoffe, Du konntest alle Konten noch schnell genug sperren lassen. Mir ist es vor ein paar Jahren nicht gelungen. Und da mich die Bande vorher ausspioniert hat (frag mich nicht wie!!), war mein persönliches Konto geräubert.. seufz!! Drück Dir die Daumen, dass alles schnell und gut erledigt werden kann. Herzlichst, Nicole

  13. Hallo liebe Lotta,
    das ist ärgerlich, ein Portemonnaie ist ja zu ersetzen, aber der Inhalt…
    Dafür zeigst Du einen wunderbaren Rückblick.
    Freue mich auf die Bilder aus Italien.
    Lieben Gruß
    Nicole

  14. Ach ja, Urlaub… Reisen… Wird auch für mich mal wieder Zeit. DAs mit Deinem Gepäck ist ja wirklich nervig. Ich drück auch mal alle Daumen für eine erfolgreiche Lösung des Problems… Ansonsten mag ich Deine Collage, manche Orte kenn ich zu gut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.