…meine Farben…

heiß das Thema diesen Monat bei Kebo vom Blog „Kebo homing“.

 

Wer im Header stehen hat „Lotta liebt Blau“, der wird zu diesem Thema ja nun wirklich nichts Überraschendes mehr beitragen können…dachte ich…und habe ernsthaft überlegt, ob ich dazu etwas schreiben soll…
Doch Blau ist nicht gleich Blau.
Farben können mit sehr unterschiedlichen Nuancen aufwarten. Ich persönlich mag schon immer neben Marineblau die rauchigen Blautöne sehr gern. Später habe ich dann von einer „Farbentyplehre“ gelesen und festgestellt, ich bin ein Sommertyp. Rauchige Blautöne passen da sehr gut ins Schema, aber auch helle Grau-, Flieder- und Minttöne. Ob jemand sich nach Farbtyp kleidet, muss er natürlich selbst entscheiden, Sinn macht das allerdings schon. Unser Hauttyp hat eine ganz bestimmte Färbung, die Naturhaarfarbe ist perfekt darauf abgestimmt. Wenn Frauen sich die Haare färben und dabei eine Tönung verwenden, die nicht zum Hauttyp passt, dann sehen sie oft fahl und müde aus.
Seitdem ich nach „meinen Farben“ beim Kleiderkauf suche, brauche ich beim Einkauf deutlich weniger Zeit, spare Geld durch Vermeiden von Fehlkäufen und mein Schrank bleibt übersichtlich. Für manchen mag diese Farbeinschränkung langweilig wirken, ich persönlich vermisse nichts.
Wie ist das bei Euch? Kennt Ihr Euren Farbtyp? Oder mögt Ihr es lieber kunterbunt im Schrank?