Wenn die Liebe scheitert …

Trennung

Schreibe einen Kommentar

Comment as a guest.

  1. Liebe Lotta,
    an jeder Beziehung muß man arbeiten und ja, von nichts kommt halt auch nichts. Kein Partner wendet sich einem Anderen zu, wenn alles in Ordnung ist. Oft ist aber auch vieles Gewöhnung und auch Mangel an Gelegenheit – ich sags mal so -. Wie oft höre ich, „wir sind glücklich verheiratet und so glücklich, wie am ersten Tag“ Das glaube ich nicht, denn auch Ehepartner verändern sich und werden älter.
    Ich war 25 Jahre verheiratet und es ist vieles aus dem Ruder gelaufen und heute bin ich meinem Mann unglaublich dankbar, dass er mich verlassen hat. Ich habe gewonnen in jeglicher Hinsicht und ich habe genau 4 Wochen getrauert, dann war das überstanden. Ich hätte mich nie so entwickelt, wie ich heute bin, hätte beruflich nie das gemacht, was ich wollte und mich auch nie so angestrengt, hatte ich doch einen Versorger. So war ich schon alleine auf mich gestellt und dafür bin ich meinem Mann dankbar. Ich hätte nie so einen wunderbaren Mann kennengelernt, der allerdings auch sein eigenes Leben hat, so wie ich auch.

    Für mich gilt aber auch, dass ich nie wieder mit einem Mann zusammenziehen werde, ich werde einen Teufel tun und ihm den Haushalt führen, das mache ich nie wieder. Jeder macht seine Sache selbst und gut ist.
    Mein Kind hat niemals unter dem Bruch unserer Ehe gelitten, er konnte immer hin und her pendeln, das war absolut kein Problem.

    Ich hatte auch niemals ein gesellschaftliches Problem als verlassene Frau, im Gegenteil, mache Frau war neidisch auf mein freies Leben und viele sind es auch heute noch. Manche Männer und auch Frauen sind allerdings so geschockt, dass sie um jedes Taschentuch bei einer Scheidung streiten und das macht dann alles halt sehr teuer und ist manche Frauen denken sich noch viel schlimmere Sachen aus.

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

    Lieben Gruß Eva

    1. Es ist schön, wenn man nach einer Trennung auf eine Beziehung mit Nachsicht und ohne Groll zurückblicken kann :-). Und wie heißt es doch so schön…wo eine Tür zugeht, öffnet sich eine andere…Lieben Dank für deine offenen Worte.

  2. Du Liebe…. Das hast du sehr schön und treffend geschrieben…. Vielleicht liest es dein Mann auch einmal…. Alles Liebe und viel Glück für euch von Astrid.

  3. Es ist nie leicht, über Gefühle zu sprechen – erst recht nicht öffentlich. Ich finde, dass du das gut gemacht hast. Diese langsam entstehende Schweigsamkeit, das Fehlen von Worten, mit denen man sich über Jahre begleitet hat, dazu darf man es nicht kommen lassen.

  4. Liebe Lotta,
    das hast Du gut geschrieben …..
    Ich wünsche Dir mit Deinem neuen Partner von ganzem Herzen gute, glückliche, gemeinsame Zeiten!
    Hab noch einen schönen Tag und eine gute Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  5. Liebe Lotta,
    jeden Satz in diesem Post kann ich unterschreiben! Ich bin einmal geschieden und nun glücklich wieder verheiratet. Bei meinem jetzigen Mann habe ich leidvoll beobachten müssen, wie schwierig es sein kann, eine Trennung mit Kindern durchleben zu müssen. Das ist zwar inzwischen fast 12 Jahre her, aber seine Ex-Frau spricht immer noch nicht mit mir, weil sie mich als schuldig an der Trennung empfindet. Nun ja, wenn es ihr hilft, bin ich gerne die Böse. Ich bin nur zufällig mit ihm ins Gespräch gekommen, als er sich bereits geistig verabschiedet hatte.
    Danke Dir für diesen wertvollen Beitrag.
    Liebe Grüße
    Karen

    1. „Ich bin nur zufällig mit ihm ins Gespräch gekommen, als er sich bereits geistig verabschiedet hatte.“…Das kenne ich nur zu gut :-). Und so „zufällig“ ist das am Ende dann vielleicht gar nicht, weil sich da plötzlich zwei Menschen begegnen, die Sehnsucht nach Gedankenaustausch und echtem Interesse haben, weil sie das in ihrer Beziehung schon so lange vermisst haben…
      Liebe Grüße.

  6. ein sehr guter Beitrag

    ja..heute trennt man sich eher
    auch wenn ich nicht sagen will „leichter“
    meine Eltern standen kurz vor dem 65. Hochzeitstag
    mein Mann ist kurz vor der goldenen gestorben
    aber das bedeutet nicht immer Harmonie
    wenn man aus einer Ehe nicht heraus kann „verabschieden “ sich manche in die innere Imigration
    dann lebt man zwar noch zusammen aber nicht mehr richtig miteinander
    und wie heißt es so schön
    man muss viele Frösche küssen bis ein Prinz dabei ist 😉

    ich wünsche dir alles Glück der Erde

    Rosi

    1. „Innere Imigration“…was für ein treffendes Bild…und mir sehr bekannt. Ich habe es auf Dauer nicht aushalten können…
      Liebe Grüße und lieben Dank für deinen Kommentar.

  7. …das wünsche ich dir sehr, liebe Lotta,
    dass es klappt…du hast deine Gedanken wundervoll und passend in Worte gebracht, danke,

    liebe Grüße Birgitt

Read Next

Sliding Sidebar