Wochenrückschau

Wochenrückblick in Bildern

…Huch…ist denn schon Samstag…?

Nein, natürlich nicht. Trotz vollem Terminkalender habe ich noch den Überblick über die Wochentage…;-). Der Terminkalender sagt mir aber auch ganz klar, die Wochenenden sind vollgepackt bis zum Rand…Ich werde also die Veröffentlichung meines Wochenrückblicks etwas flexibler gestalten…je nachdem, wie es mir terminlich gerade passt.

Hier also nun meine Wochenrückschau…

Von links nach rechts, von oben nach unten:

1) Mein Lieblingshaus hat sich ein Blättergewand zugelegt. 2) Mich durch den Starkregen gekämpft und dabei mit dem Auto fast “abgesoffen”. 3) Ein Kartoffelherz entdeckt…und es gleich weiterverschenkt. 4) Durch ein wunderbares Schloss spaziert. 5) …und von dort auf eine zauberhafte Stadt geblickt…6)…und schließlich im Festsaal des Schlosses schöner Barockmusik gelauscht. Weiß jemand von Euch, wo ich war (…ich werde natürlich berichten…)? 7) Auf dem Töpfermarkt im Hof des Leipziger “Grassimuseum” gewesen. 8) Mit der Freundin am See einen wunderschönen Abend verbracht (endlich mal wieder…). 9) Für ein Hochzeitspaar im Lieblingsbuchladen ein schönes Mitbringsel entdeckt.

Für Helga habe ich heute die zauberhafte und gut duftende „Multiflora“-Rambler-Rose “Bobby James” in der Vase stehen. Der Rosensammler Graham Thomas entdeckte die Rose 1961 als Sämling im Garten von Lady Serena James in St. Nicholas bei Richmond, ein Glücksumstand für seine Nachwelt, denn mittlerweile ist “Bobby James” gut bekannt und weit verbreitet.

Freitagsblumen

Überschattet war die Woche von traurigen Nachrichten aus Orlando und Paris. Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen der vielen Opfer, meine Gedanken sind bei all denjenigen, für die sich die Welt gerade grundlegend zu ändern scheint…Ob es die Homosexuellen sind…oder die Juden…die Feindseligkeit gegenüber diesen Gruppen wird wieder stärker…und das erfüllt mich mit tiefer Sorge. Mein Mitgefühl und meine Gedanken gelten auch all den Polizisten, die immer wieder zwischen die Fronten geraten, selbst Opfer werden und bis zum Rand der Erschöpfung ihren Dienst verrichten. Was da abseits der Fußball-EM abläuft, ist nur noch unfassbar. Ich schäme mich vor allem für die Hooligans aus Sachsen und kann nur hoffen, dass für all diese Chaoten die Bestrafung drastisch verschärft wird. Wie kann man eine so friedliche Idee von Wettkämpfen zwischen Nationen so dermaßen missbrauchen?!

Manchmal erreichen einen tieftraurige Nachrichten aus der unmittelbaren Nachbarschaft. Depression…eine immer wieder unterschätze Erkrankung.

Meine Eindrücke der vergangenen Woche schicke ich natürlich auch weiterhin für den samstäglichen Kaffeeplausch zu ANDREA.

Kommt gut ins Wochenende!

21 comments
  1. Hallo Lotta,
    wie immer

    klein und fein
    im keramiktöpflein.

    :-))

    Nein, ich habe keine Ahnung wo du der Barockmusik gelauscht hast.
    Ich tippe mal auf Dresden aber das ist sicherlich falsch.
    Ein bisscher mehr Information brauche ich das schon. Aber ich lasse mich auch gerne überraschen.

    Mit lieben Grüßen Eva

  2. Ganz vielseitig, dein Wochenrückblick…das Wetter ist tatsächlich ein wichtiger Punkt, obwohl ich ja immer versuche, es nicht so zu beachten. Aber heute ist wieder so ein Tag, der das Potential zum Absaufen hat….
    Ich war auch ziemlich entsetzt, dass es sächsische Hooligans waren, die mal wieder eine ganze Gegend In Verruf bringt.
    Hab ein schönes Wochenende,
    LG Sigrun

  3. Schon wieder so eine vielseitige, wunderbare Woche, Lotta.
    Und diese Kartoffelherzen zaubern einem immer direkt ein Lächeln ins Gesicht, oder?
    Ja, ganz im Gegensatz zu den genannten Vorkommnissen. Naja, Vorkommnisse klingt ein bißchen zu banal dafür. Dieser Hass, dieser Neid, dieses Nichtakzeptieren… was kann man nur tun?
    Liebe Grüße
    Jutta

  4. Dein Wochenrückblick gefällt mir mal wieder! Das Seebild ist der Hammer. Wie wäre es mal mit einer Sonnenuntergangsaufgabe? Das Schloss gefällt mir auch und ich bin immer wieder schwer beeindruckt, was für schöne Dinge du so machst.
    Die Ausschreitungen sind sowas von bekloppt. Ich dachte auch, das es friedliche Spiele sein sollen.
    Tragisch auch die Amokläufe. Was das noch werden soll…
    Liebe Grüße
    Andrea

  5. Wunderbar, liebe Lotta. Strauß und Wochenrückblick zumindest. Der Rest ist wirklich schlimm, mich beschäftigt dieses Weltgeschehen im Moment auch sehr und ich frage mich schon eine ganze Weile, wo das alles eigentlich noch hinführt 🙁

    Liebe Wochenendgrüße,
    Pamy

  6. Liebe Lotta,
    trotz der vielen schlimmen Dinge wünsche ich dir
    ein gute Wochenende – es soll ja wettertechnisch
    wieder schöner werden 🙂
    Ganz viele liebe Freitagsgrüße
    sendet dir die Urte 🙂

  7. Eine Woche mit sehr gemischten Gefühlen, das sehe ich auch so.
    Das Buch habe ich mir gleich notiert,d ass ist ein feines Geschenk und vielleicht warst du im Schloß Schönefeld.
    Ein friedliches Wochende , Karen

  8. Bin gespannt wo du am Konzert warst, lerne immer wieder neues kennen bei dir, schön ich mag das sehr.
    Wenn Fäuste sprechen macht mich das sehr wütend ganz gleich wo und wer. Aber was mit Waffen von einzelnen angerichtet werden kann, da verstehe ich die Welt nicht mehr und da werde ich unendlich Traurig.
    Deine weissen Rambler Rosen sehe ich als Zeichen für Frieden.
    L G Pia

  9. Viele interessante Dinge haben wieder deine Woche bestimmt.
    Ein schönes Wochenende mit Sonnenschein wünsche ich dir.
    Bin auch schon wieder auf dem Sprung und etwas traurig wegen des Regens – gerade heute.
    Liebe Grüße

  10. Gerade dachte ich mir, dass mir die Lotta heute irgendwie noch fehlt in der Sammlung… Muss gleich mal gucken, ob du schon wieder von meiner Bloglist verschwunden bist… (passiert leider alle paar Tage seit deinem Wechsel ;-( ) Ja, die sehr gemischten Gefühle dieser Woche… Als ich gestern spät abends dann noch Fotos von Freunden sah, die zz. Freiwillige in griechischen Flüchtlingslagern sind, die nach der Schließung von Idomeneo eröffnet wurden, ist mir schlecht geworden. Unfassbare Zustände. Praktisch keine sanitären Anlagen, unglaubliche Hitze, kein Schatten, nur Schotter und Zelte. Immer wieder sind meine Gedanken auch bei diesen Menschen. Wie froh bin ich, wenn dann auch mal was klappt und gut wird in diesem Bereich. Und dass man nicht abstumpft gegenüber Elend auf der einen und Schönheit auf der anderen Seite. Neugierig bin ich nun auf das von dir besuchte Städtchen ;-). Auf den Grassi-Töpfermarkt will ich auch schon lange, aber die Terminüberschneidungen… Dass die aber auch nicht weniger werden wollen. Deine Bobby James ist ein Traum auch in der Vase… Liebe Grüße ins Wochenende – Ghislana

  11. Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende 🙂

    Den Regen hattet Ihr nicht alleine – wenn dies auch sicherlich kein Trost ist.
    Vielleicht wird es ja besser, irgendwann 😉

    Lieben Gruß und schönes Wochenende
    Björn 🙂

  12. Irgendwie war ich in dieser Woche immer wieder unter ganz, ganz lieben und mir wichtigen Menschen, so dass ich wenig mit der Weltenlage beschäftigt war. Hat mir einmal gut getan…Auch das Wetter hat mich nicht gestört, selbst beim vielen Autofahren nicht. Nur die Rosen tun mir leid.
    Bon week-end!
    Astrid

  13. Du hast wieder einen ganz schönern Wochenrückblick mit ganz tollen Bildern.
    Ich glaube auf den zweiten Teil deines Rückblickes könnten wir alle gut und gerne verzichten, die Geschehnisse für mich überhaupt nicht nachvollziehbar und ich frage mich auch oft, wo führt uns das noch hin….
    Der Sommer kommt ganz bestimmt noch;-)
    Liebe Grüsse
    Angy

  14. Ein schöner Rückblick, von allem etwas dabei. Ich bin gespannt, wo Du dem Konzert gelauscht hast.
    Was das Weltgeschehen angeht, da bin ich auch ein wenig ratlos. Man kann nur hoffen, dass die Vernunft die Oberhand behält. Es sind ja nicht nur die Polizisten. Dass jetzt extra ein Gesetz verabschiedet werden muss, das die Gaffer in ihre Schranken weist, macht ja auch einiges deutlich. Ich wünsche Dir trotz allem ein schönes Wochenende.
    Magdalena

  15. Dein Wochenrückblick gefällt mir. Was ist das für ein Schloss bzw. wo ist das?
    Die Ereignisse der letzten Tage machen auch mich ganz traurig.
    Es ist unfassbar was zu den Meisterschaften und auch sonst auf der Welt so abgeht. Jeder Hooligan ist eine Schande für die Menschheit.
    Und wie du sagst, die Polizisten…, mein Gott, die müssen für diesen Abschaum noch den Kopf hinhalten.
    Da möchte man gerne Hirn verteilen.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße von Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.