Zurück zum Content

Entlang der Wyhra

Ein Ausflug nach Frohburg.

Wenn man im Landkreis wohnt, dann ist der Radius, den man mit seinen Kindern rein logistisch bewältigen muss, doch um ein Vielfaches größer als in einer Großtadt. So finden u. a. Veranstaltungen der Musikschule in verschiedenen Kleinstädten statt. Vor Jahren war die Stadt Frohburg Gastgeber des Musikschulfestes der Musikschule „Ottmar Gerster“ und wir lernten so die Stadt Frohburg genauer kennen. Letztes Wochenende entschieden wir uns spontan, dort mal wieder vorbeizuschauen.

Frohburg

Das sächsische Frohburg liegt an der Wyhra unweit der Grenze zu Thüringen. 1198 wird Frohburg als Siedlung, 1233 erstmals als Stadt urkundlich erwähnt. Die Geschichte der Stadt ist eng verbunden mit dem Schloss Frohburg, welches heute ein Museum beherbergt und unter anderem eine Kunstkeramikausstellung von Kurt Feuerriegel zeigt.

Wyhra

Frohburg

Die Vierflügelanlage des Schlosses geht auf eine romanische Burg aus der Zeit um 1200 zurück. Zu Beginn  des 19. Jahrhunderts ließ der damalige Besitzer Baron Ernst von Blümner das Innere des Gebäudes klassizistisch umgestalten. Zwei wunderschöne Säle, der Steinsaal mit einem monumentalen Landschaftsfresko und der Bildersaal mit einer gewölbten, illusionistisch ausgemalten Kassettenecke, blieben aus dieser Zeit erhalten.

Frohburg

Wyhra

Frohburg

Vom Schloss aus führt ein wunderbarer Weg entlang der Wyhra durch den ehemaligen Schlosspark. Entlang des Freibades gelangt man dann schließlich in das Innere der Stadt Frohburg, um am Ende in einem Bogen wieder am Schloss anzukommen, ein schöner Rundgang, den ich empfehlen kann.

Sachsen

Heimat

Sachsen

Auf meinem Rundgang habe ich einen schönen „Lost places“ für Sigrun entdeckt, den ich Euch dann irgendwann einmal noch präsentieren werde (ich muss noch ein wenig recherchieren, denn ich habe bisher so gar nichts im Web darüber herausgefunden…;-)).

Wer von Euch kennt Frohburg?

 

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Entlang der Wyhra"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
Sigrun
Gast

Eine Weile habe ich überlegt…woher kenne ich Frohburg? Es ist das Buch von Guntram Vesper, dass dieses Jahr den Deutschen Buchpreis auf der Leipziger Buchmesse erhalten hat. Hast du das Buch gelesen? Ich denke, ich werde mir das mal besorgen. Vor allem, weil das so eine schöne Stadt ist….:-)
Auf den Lost Place bin ich daher um so mehr gespannt.
LG Sigrun

Gretel
Gast

Schon der Name ist so schön – Frohburg hallt nach in den Ohren.
Deine Bilder zeigen eine zauberhafte Gegend, die zum Namen passt.
Ich kenne diese Gegend nicht, aber mir gefällt, was ich hier sehe.
Liebe Grüße

Lebensperlenzauber
Gast

Ach war das wieder ein schöner Ausflug Lotta,
wenn ich könnte, würde ich mich als Mäuschen verwandeln und dich in deinem Wanderrucksack begleiten. Es ist so traumhaft dir zu folgen
und mit dir erleben zu dürfen.
Wie schön, dass du immer wieder so faszinierend Teil gibst mit deinen tollen Fotos….
Tat richtig gut, Dankeschön,
herzliche Grüße
von Monika*

Astridka
Gast

Ich kannte weder den Ortsnamen noch den wohlklingenden des Flusses – also rasch gegoogelt. Aber in der Gegend war ich wirklich noch nie…schönschön.
LG
Astrid

jahreszeitenbriefe
Gast

Frohburg klingt sehr sympathisch, der Weg scheint wir für mich gemacht. hm, wann komme ich nach Frohburg… Der Herr Feuerriegel (was für ein Name für einen Keramiker…) interessiert mich ja auch. Wunderbare Fotos wieder, die richtig Appetit machen. Lieben Gruß Ghislana

holunder
Gast

In solch einer Idylle mag man gewiss gern froh sein.
Liebe Grüße
Andrea

Rumpelkammer
Gast

ach sieht das schön aus..
da hätte ich dich gerne begleitet..
solche idyllischen Fleckchen..

der Name Frohburg kam mir bekannt vor.. jetzt weiß ich auch woher..
mein Cousin wohnte mal in der Frohburger Straße 😉

liebe Grüße Rosi

Nicole/Frau Frieda
Gast

Frohburg?? Nein, noch nie gehört ;)) aber jetzt gerade gelesen! Ein wunderschönes Fleckchen Erde – scheint mir!! Da wäre ich auch gerne entlang spaziert! Ganz liebe Grüße, Nicole

Björn
Gast

Hallo Lotta,

da bin ich froh Dich nach „Frohburg“ begleitet zu haben, wenn auch nur virtuell und sogar einen Normag hast Du gefunden :O

Alter Traktor, Schloss, schöne Landschaft – Herz was will man mehr 😉

Liebe Grüße
Björn 🙂

bente
Gast

Ich kenne es nicht, aber du hast tüchtig Lust darauf gemacht es kennenzulernen.
Liebe Grüße – Monika

Claudia
Gast

Liebe Lotta,
Frohburg, allein der Name ist schon schön, Deine Bilder haben den Reiz und die Schönheit von diesem Ort sehr gut eingefangen! Danke,daß Du uns wieder auf einen so schönen Spaziergang mitgenommen hast!
Du lebst in einer wirklich wunderbaren Ecke unseres schönen Landes!
Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag und einen guten Start in ein schönes Wochenende!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

trackback

[…] ab heute wieder Bilder von verlassenen Orten ein. Meinen „Lost places“ habe ich von einem Spaziergang durch das schöne Frohburg mitgebracht. Sofort ins Auge gefallen war mir diese wunderbar blau-graue Tür und der Hinweis über […]

wpDiscuz

INSTAGRAM