Frauenkirche

Der Versuch…

…einer Annäherung.

Letzte Woche waren in Sachsen Ferien. Wir nutzten die Zeit für einen Ausflug in die sächsische Landeshauptstadt Dresden. Unser eigentliches Ziel war das Hygienemuseum mit den beiden temporären Ausstellungen “Sprache” und “Scham”.

Da das Wetter ziemlich schlecht war und ich keine große Kamera mitschleppen wollte, entschied ich mich für meine Olympus OM-D E-M5 Mark II. Sie hat neben der kompakten Größe noch den großen Vorteil, dass sie spritzwassergeschützt ist und einen hervorragenden Bildstabilisator aufweist.

Leider gibt es auch einen entscheidenden Nachteil. Wir sind einfach (noch) kein Team…die Kamera und ich. Ich habe kein Gefühl für sie, sie liegt einfach nicht richtig in der Hand. Ich komme mir mit ihr vor, als würde ich die ersten Schritte in der Fotografie unternehmen.

Dresden

Dresden

Dresden

Manchmal muss Liebe ja wachsen. Dazu braucht es Geduld und die Bereitschaft, sich auf den anderen einzustellen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf…;-).

17 comments
  1. schön Dresden zu sehen * der rote regenschirm gibt einen tupfen farbe über das spiegelbild der bäume : wundervoll * mein neuer fotoap. habe ich noch nicht richtig im griff * da kann ich nicht instinktiv knipsen *
    liebe grüsse

  2. Dresden – meine heimliche Liebe! Ich muss zugeben, Lotta, ich bin gerade einbissel neidisch. Nicht nur, dass ihr Ferien hattet. Nein, ihr wart auch noch in Dresden. hachz! Meine deutsche Lieblingsgroßstadt – schöner als München, Köln oder Hamburg. Vielen Dank für die wunderschönen Foto’s. Herzlichst, Nicole

  3. Schöne Bilde die Deine kleine Oly da gemacht hat. Ich hatte auch mal das Vergnügen sie zu testen und … mir liegt sie auch nicht in der Hand. Wenn dann also lieber die Große, die kann ja auch was ab. 😉

    Liebe Grüße, Gerd

  4. Ups, mein Kommentar verschwand vor meinen Augen… Also ich habe ja an den Fotos nix zu bekritteln ;-). Das Foto mit dem “Störfleck” auf der Frauenkirche durch das “Monument” gefällt mir ganz besonders. War neulich auf der Durchreise nach FG kurz dort, die Gelegenheit konnte ich mir nicht entgehen lassen und habe sie beim Schopf gepackt. Und war gepackt. Mal sehen, wenn ich es schaffe, gibt es im Wochenrückblick auch was. Lieben Gruß Ghislana

  5. Hallo liebe Lotta,
    schön Dresden, die Frauenkirche. Sooo schön.
    Ich glaube dir gerne, dass man mit verschiedenen Cameras Probleme hat.
    Ich habe sie auch mit meinem neuen Objektiv und greife verstärkt zu meinem alten Makro. Sollte nicht so sein, ist aber so.

    Ich muß halt üben und da ist es mit der zeit halt soo knapp. Aber mit der Zeit wird es schon klappen.

    Lieben Gruß Eva
    mein Bruder hat mit einer Leica fotografiert und hatte nie die Möglichkeiten aber herausgekommen sind so wundervolle Bilder, allerdings ging er nur raus, wenn blauer Himmel war.

    Einen schönen Tag und einen lieben Gruß Eva

  6. …also ich weiß wirklich nicht, was du hast, liebe Lotta,
    deine Bilder spiegeln doch gut die Stimmung…und besonders freue ich mich, mal wieder in die Hofkirche schauen zu können, das sieht man nicht so oft bei Dresdenbildern…

    liebe Grüße Birgitt

  7. Oh ich bin mir ganz sicher das die Liebe noch wachsen wird!! 😉 Die Bilder find ich klasse, Dresden find ich klasse!!! Und die dunklen Wolken verstärken die Wirkung nochmal extrem. Tolle Serie, ich finds klasse! Bin gespannt was von “euch beiden” noch kommen wird 😉

  8. Also liebe Lotta,
    wie erste Schritte schaut das ganze aber nicht aus.
    Das schaut schon nach Fortgeschritten aus.
    Ich finde Deine Bilder sehr schön, Du hast das Licht toll eingefangen.
    Dir einen schönen Mittwoch, lieben Gruß,
    Nicole

  9. Vielleicht klappt es mit der kleinen „Oly“ ja noch! Die Features dieser Kameras sind jedenfalls überzeugend. Vor allem die Bildstabilisierung.

    Ansonsten: Schön, Dresden mal wieder zu sehen. Ist bei mir schon länger her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like