Jagdschloss Granitz…

Auf der Insel Rügen finden sich eine Menge Schlösser und Herrenhäuser.
ist dabei das am meisten besuchte Schloss der Insel.

Das Jagdschloss wurde von 1838 bis 1846  im Auftrag des Fürsten Wilhelm Malte I. zu Putbus auf dem 107 Meter hohem Tempelberg errichtet und diente vor allem repräsentativen Zwecken.
Heute befindet sich im Schloss ein Museum.
Wir sind mit dem „Rasenden Roland“ bis zur Haltestelle „Schloss Granitz“ gefahren
 und durch den Wald zum Tempelberg aufgestiegen
Ich muss gestehen, die Architektur des Schlosses ist nicht so meins, 
aber das Museum ist interessant und der Ausblick vom Turm sehr sehenswert.
Der 38 Meter hohe Mittelturm wurde nachträglich eingefügt nach den Plänen von Karl Friedrich Schinkel.
 Die Wendeltreppe des Turmes hat es allerdings in sich…
Während mir DIESER Aufstieg überhaupt nichts ausmachte,
hatte ich bei der Wendeltreppe durchaus zu kämpfen mit meiner Höhenangst,
zumal unten in der Schlosseingangshalle gerade ein Jagdbläserensemble spielte
 und dieser Schall alles irgendwie schlimmer machte…;o)
Freitragende Wendeltreppe mit 154 gusseisernen Stufen
Leider war es am Tag unseres Besuches etwas diesig, 
der grandiose Ausblick kommt auf meinen Bildern leider nicht rüber… 
Vom Jagdschloss Granitz lässt es sich bequem durch den Wald nach Binz laufen…
Vom Ostseebad Binz berichte ich dann ein anderes Mal…
Wer übrigens allgemeine Anregungen sucht für Ausflugsziele/ Urlaubsorte, der kann gern auch HIER vorbeischauen.

Wer ihn schon vermisst: Morgen zeige ich meinen 12tel Blick
Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche!

19 Comments

  1. Guten Morgen liebe Lotta,
    das sind herrliche Bilder, die mich an meinen letzten besuch auf Rügen erinnern, Binz, das Schloß, allerdings war ich damals nicht drin …. ist schon eine ganze Weile her ………….
    Danke für die schönen Eindrücke!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  2. ui, da hätte ich auch höhenangst…..die treppe ist wunderschön, aber wenn man durch die stufen nach unten schauen kann….das geht gar nicht 🙁 lg und einen sonnigen tag
    mickey

  3. Irgendwie haben wir in den letzten Jahren immer einen Bogen drumherum gemacht, weiß auch nicht genau warum. Vielleicht weil es etwas zu postkartenlastig ist und weil mich der Aufstieg schreckt 🙂 Dabei sieht es da sehr schön aus und der Ausblick lohnt bestimmt. Lg

  4. Hi, Jagdschloß Granitz kenne ich auch – wir waren mal in den Herbstferien da und die Treppe hat mir auch schwumrige Beine gemacht (oh war mir übel). Ich freue mich auf deine Bilder, deshalb bleibe ich auch;-)). LG Daniela

  5. Das Jagdschloss Granitz habe ich ebenfalls besucht, ich bin bestimmt eine Stunde oben auf dem Turm gewesen und habe die Aussicht genossen und dabei versucht den rasenden Roland zu fotografieren wie er aus dem Wald herauskommt. Die Schmiedekunst der Treppe hat mich damals sehr beeindruckt und ich bin sie sogar zweimal rauf und runter gelaufen weil ich mir alles ganz genau betrachten wollte.
    herzlich Judika

  6. …schon wegen diesem Wendeltreppenhaus, liebe Lotta,
    muss das Schloss mit auf meine To-do-Liste…ich sehe schon, eine Woche wird wohl nicht ausreichen…wir müssen den Urlaub verlängern ;-)…
    danke, dass du mich im Vorfeld so ausführlich informierst und richtig neugierig machst…

    lieber Gruß Birgitt

  7. Hallo Lotta,

    Danke für den virtuellen Ausflug zum Schloss, ich habe es schon vorher gesehen – war aber noch nie persönlich dort. Mir gefällt seine Form, wenn sie auch irgendwie "künstlich" wirkt. Ich glaube das Schloss war mal in der Serie "Der Fürst und das Mädchen" zu sehen 😉

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Björn 🙂

  8. Die Wendeltreppe sieht wunderbar aus. Wobei ich immer zittrige Knie bekomme, wenn es wieder abwärts geht.
    Solche Ausflüge finde ich immer wieder sehr spannend und interessant. Danke für den virtuellen Besuch.
    Liebe Grüße
    Anette

  9. Das Jagdschloss ist ein sehr schönes Ausflugsziel. Es sieht auch aus, es wäre es irgendwann renoviert worden.
    So schön hatte ich es gar nicht in Erinnerung. Die Wendeltreppe ist ein ganz besonderer Hingucker.
    Liebe Grüße, Karin

  10. Was für schöne Bilder, vor allem der Ausblick. Bei Schloß Granitz stand ich leider jedes Mal vor verschlossenen Türen, weil es noch renoviert wurde, als ich das letzte Mal da war. Wir sind vom Parkplatz ein Stück mit dieser lächerlichen Bimmelbahn auf Autorädern gefahren und dann das letzte Stück zu Fuß durch den Wald. Architektonisch finde ich das Schloß auch nicht so doll, aber dafür gefällt mir die eiserne Wendeltreppe (zumindest optisch) so richtig gut. Wobei ich auch froh bin, nicht runterschauen zu müssen. Groooße Treppenaugen machen mir auch Bauchschmerzen.

    Herzlich, Katja

  11. Wunderschön anzuschauen ist die Wendeltreppe ja, aber ich könnte sie nicht besteigen. Stufen durch die ich durchschauen kann gehen gar nicht.
    Mit dem Zug über die Insel, das macht sicher Spaß!
    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.