Mustermittwoch

Michaela vom Blog „Müllerin Art“ sammelt jeden Mittwoch Muster. 
Im September heißt das Motto KÜCHE.

Heute habe ich dafür mal in meinem Besteckkasten gekramt…

Am Wochenende erwarten wir eine Menge Gäste, schön wäre es, wenn man auf diese Weise einfach das Besteck, welches man zur Verfügung hat, vervielfältigen könnte…;-)

20 comments
  1. Guten Morgen! Ja, wenn es immer so einfach wäre. Wenn du den Trick aber irgendwann raus haben solltest, gib Bescheid. Ich hätte da so einiges zum Vermehren auf dem Wunschzettel 🙂
    Schön, dein Besteck!
    LG. Susanne

  2. Guten Morgen, liebe Lotta,
    ja, das wär's noch, dann könnten ruhig auch ein paar Gäste mehr kommen ;O)
    Ein tolles Motiv für den Mustermittwoch!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Spätsommertag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  3. Sehr schön, dein Besteckmuster. (Aber wo sind die Messer?) Ich melde mich auch zum Vervielfältigen an, wenn du den Dreh raus hast.
    Viele Grüße von Lucia

  4. Da ist doch das Besteck! Eben habe ich noch bei Lucia gesagt, für ein Muster-Mittwochs-Mahl vom Feinsten fehlt uns noch Besteck. Dabei hast du es längst, und es scheint ja auch dicke zu reichen… Wie schön. Ich grüße von meiner Muster-Mittwochs-Wanderung, so herzerfrischend inspirierend jedes Mal. Und deine Bestecke haben ja auch noch selber so feine, zarte Muster… Einen schönen Tag – hier wäre zz. lottablauer Himmel 😉 Ghislana

  5. …ein Löffeltänzchen führst du also auf, liebe Lotta,
    schön gemustert…und viel Spaß mit den Gästen, die hoffentlich auch mit Besteck essen können? sonst hole dir was aus meinem elterlichen Sommerhaushalt, der wird ja sowieso aufgelöst ;-),

    lieber Gruß Birgitt

  6. … bei so viel Besteck fällt es nun gar nicht auf, wenn ich mich einfach dazusetze 🙂

    Die Formen und Muster alter Bestecke gefallen mir eigentlich immer – sie sind spannend und ausgewogen.
    Liebe Grüße – Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like

Gedankensplitter#20

„Das wahrhaft Schöne in seiner Einfachheit, seiner Schlichtheit ist keineswegs schmucklos, aber gerade Sparsamkeit und Echtheit der Ausschmückung…