single-image

Nachzügler

Wenn Blumen sich nicht an den Terminkalender halten…

Entweder der Frühling war dieses Jahr zu spät dran…oder das Osterfest zu früh…Jetzt blühen jedenfalls die Osterglocken bei uns in ihrer ganzen Pracht.

Osterglocken

Ostern

Die Osterglocken klingen!
Horch auf, du zagend Herz!
Es schwebt auf goldnen Schwingen
Die Hoffnung erdenwärts.

Was stumm im Winterleide
Gebeugt und trauernd stand,
Trägt nun am grünen Kleide
Ein blaues Veilchenband.

Die lenzlichen Standarten,
Lichtblau und Sonnensaum
Fliegen im Frühlingsgarten
Und um den Blütenbaum.

Die Scholle dampft, ihr Samen
Sproßt unter Lerchensang,
Die Drossel singt ihr Amen
Vom grünen Birkenhang.

Und du, du wolltest schweigen,
Du Herz in meiner Brust?
Wenn tausend Freuden geigen
Von Dank und Lenzes Lust?

Mach‘ hoch das Tor mit Singen,
Daß wir den Himmel sehn:
Die Osterglocken klingen!
Herz, du sollst auferstehn!

Johanna Marie Lankau

Frühling 2016

Osterglocken

Frühling 2016

Überall in unserem Ort finden sich solche mit Frühblühern bepflanzte Wiesen…ein so wunderbarer Anblick! Mit diesen Bildern entlasse ich Euch in die neue Woche und wünsche Euch noch eine schöne Frühlingszeit!

 

13 Comments
  1. Claudia 4 Jahren ago
    Reply

    Guten Morgen, liebe Lotta,
    das sind ja herrliche Osterglockenwiesen!
    Sie scheinen wirklich sehre unterschiedlich zu blühen, auch ich habe letzte Woche an Strassenbegrünungen noch größere Gruppen blühen sehen :O) Danke für die herrlichen Bilder und das schöne Gedicht!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  2. frau nahtlust 4 Jahren ago
    Reply

    Wundervoller Anblick! Ob Ostern oder nicht, die Blumen lassen sich zum Glück nicht „timen“. Hab eine feine Woche!
    LG. susanne

  3. Eva 4 Jahren ago
    Reply

    Guten Morgen Lotta,
    soviel Gelb. Das ist so schön. Jaaa, hier bei uns ist auch alles Gelb mit allen möglichen Arten der Ostenglocken und natürlich auch Narzissen.
    Mir gefällt es und die Tulpensaison fängt hier an. Ich bin erstaunt, wieviele Arten es von Tulpen gibt.

    Nochmals Danke für die Aktion mit dem „Müll“ gestern. Hat doch einiges an Aufsehen erregt.
    Vielleicht geht doch der Eine oder Andere nun anders durch die Welt.

    Mit lieben Grüßen Eva

  4. gretel 4 Jahren ago
    Reply

    Herrlich!
    Ich mag sie auch in der Vase sehr gern, aber in der Natur haben diese Blumen noch eine ganz andere Qualität. Ich freue mich immer, wenn ich irgendwo wilde Narzissen entdecke.
    Liebe Grüße

  5. merlecolibri 4 Jahren ago
    Reply

    eine prächtige frühlingswiese ! die blumen blühen zur richtigen zeit denn sie haben einen *wecker* der am genauen moment sie zum wachsen treibt, das osterfest hat kein festes datum (von der kirche festgesetzt) und dieses jahr sehr früh * mit deine schöne bilder und das gedicht kann man gut in der neue woche gehen 😉

  6. holunder 4 Jahren ago
    Reply

    Bei uns blühen sie aber auch noch ganz kräftig. Hier im Ort hat man überall Tulpen- und Osterglockenzwiebeln gesetzt. Was für eine Freude. Und auch bei Euch war man da wohl sehr fleißig.
    Liebe Grüße
    Andrea

  7. jahreszeitenbriefe 4 Jahren ago
    Reply

    Wie herrlich das ist, toll solche Wiesen… An einer heimlichen Stelle des Naturparks hier wachsen die weißen Dichternarzissen wild. Einen schönen Wochenstart bescherst du uns damit, wobei ich aktiv herkam, auf meiner Blogroll bist du wieder mal noch nicht aufgetaucht, also nee… Liebe Grüße Ghislana

  8. Katala 4 Jahren ago
    Reply

    Sooo viele. Das sieht so schön aus. Ein kleiner Quadratmeter davon würde mir hier schon reichen.
    Lieben Gruß und eine feine Woche
    Katala

  9. Sigrun 4 Jahren ago
    Reply

    Ich würde einfach sagen, Ostern war zu zeitig und ich warte gerade drauf, dass es wieder wärmer wird, damit ich im Garten weitermachen kann.
    So eine schöne Narzissenwiese hab ich die letzte Zeit nur auf der Mainau gesehen…:-) LG Sigrun

  10. Astridka 4 Jahren ago
    Reply

    Hier in Köln schmücken sie mit seit Jahren immer größer werdenden Beständen Straßenränder an Ringen & Gürtel sowie Verkehrsinseln und Plätze. Und damit haben sie bereits an Karneval angefangen, also vor zwei Monaten, und jetzt erst sind die letzten tatsächlich verblüht. Das war in diesem Jahr besonders grandios & erfreulich.
    Im Bergischen Land hingegen stehen sie jetzt erst in voller Blüte, wie bei unsrem gestrigen Ausflug festgestellt.
    LG
    Astrid

  11. Katja 4 Jahren ago
    Reply

    Egal ob spät oder früh, du hast den Frühling auf jeden Fall gefunden!!!
    Wie herrlich, durch solche Wiesen zu gehen…ich lese meinem Mann jetzt das Gedicht vor, nach einem Tag im Frühlingsgarten, der richtige Abschluß…also da geht mir das Herz auf!
    Liebe Abendgrüße, Katja

  12. Birgitt 4 Jahren ago
    Reply

    …wundervolle Wiesen, liebe Lotta,
    so eine Blütenfülle,

    liebe Grüße
    Birgitt

  13. mano 4 Jahren ago
    Reply

    das ist ja toll!! sollte man hier auch mal einführen! stattdessen gibts hier nur die leute, die mit der spritzflasche durch die gegend rennen und jeden löwenzahn vernichten wollen…
    liebe grüße
    mano

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may like

In the news
Load More