Schlosspark Clausholm

Habt Ihr Lust, mit mir einen Schlosspark zu besichtigen?
Allerdings solltet Ihr lieber einen Schirm mitnehmen, sonst wird es recht nass von oben…
Das dänische Schloss Clausholm ist eine große barocke Schlossanlage südöstlich von Randers.
Das Schloss befindet sich in privater Hand und  ist in den Sommermonaten für Besucher geöffnet. Die Besichtigung lohnt sich sehr. Die Inneneinrichtung ist in großen Teilen mit Stuckdecken, Gobelins und Kapelle mit historischer Orgel im Originalzustand erhalten. Der Fußboden wurde gerade erneuert, durch die Räume zieht ein wunderbarer Duft von frischem Holz. Leider waren Innenaufnahmen nicht erlaubt. Auf der offiziellen Webseite (klick) kann man ein paar Bilder erhaschen.
Der Schlosspark umfasst 23 Hektar und ist bis auf den Barockgarten in unmittelbarer Umgebung des Schlosses sehr naturnah gestaltet.
Auf dem oberen ganz rechten Bild sieht man ein Taufbecken. Warum es nicht in der Kirche, sondern auf dem Schlossplatz steht, habe ich nicht herausgefunden.
Wo ist der Frosch…;-)?
Auch dieser Weg gehört zum Schlosspark. Hier hüpften hunderte Frösche vor unseren Füssen herum und die eine oder andere Weinbergschnecke kreuzte unseren Weg.
Irgendwie ist diese Schlossanlage so typisch für dänische Schlösser…wie auch das Schloss selbst. Pompöses und Protziges wird man hier vergeblich suchen.
Mit Hilfe einer Nacktschnecke bekommt der Baum ein Gesicht ;-).
Ich hätte noch stundenlang durch diesen wunderbaren Park wandeln können, aber meine Füße und der Rest trieften vor Nässe…;-).
HIER habe ich für Euch noch eine schöne Musik, die ganz gut, wie ich finde, zum Lustwandeln im Schlosspark passt.
Meinen Beitrag verlinke ich bei Ghislana
die jeden Monat Blogposts zum Thema „Mein Freund, der Baum“ sammelt.

Tags