Magisches Motto im Dezember

Meine Weihnachtszeit…

…heißt das Motto bei Paleica im Dezember…

Ich bin ja nicht so der „Wintertyp“, die Weihnachtszeit jedoch mag ich schon sehr. Ich mag den Duft von Räucherkerzen, Glühwein und Plätzchen, ich mag die vielen Lichterketten und Herrnhuter Sterne, die nun überall hier in Sachsen leuchten. Ich mag Heimlichkeiten und Kerzenlicht…

Jedes Jahr nehme ich mir aufs Neue vor, die Adventszeit besinnlich anzugehen, das gelingt mir mehr oder weniger…Der Dezember hat eindeutig zu wenig Tage. Ich wäre ja dafür, eine Volksabstimmung durchzuführen, ob man nicht ein paar Tage des Novembers mit in den Dezember integrieren könnte…

Weihnachten

Für mich als gebürtige Leipzigerin gehört zur Weihnachtszeit natürlich unbedingt die Musik von Bach dazu. Ich bin quasi mit diesem Herrn aufgewachsen, wenn auch nur im musikalischen Sinne.

Das Backen von Plätzchen zählt in unserer Familie auch zur weihnachtlichen Tradition. Mittlerweile habe meine Kinder dafür das Zepter übernommen und ich muss mich nur noch beim Plätzchenessen anstrengen….;-).

Leipziger Weihnachtsmarkt.

Einmal im Jahr schaffe ich es in der Weihnachtszeit auch auf den Leipziger Weihnachtsmarkt. Seine Geschichte reicht bis ins Jahr 1458 zurück. Er ist damit neben dem Münchener Christkindlmarkt (1310), Bautzener Wenzelsmarkt (1384), Frankfurter Weihnachtsmarkt (1393) und Dresdner Striezelmarkt (1434) einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Eröffnet wird der Markt traditionell durch den Thomanerchor. Ich mag den Leipziger Weihnachtsmarkt sehr gern. Er hat im Grunde für jeden Geschmack etwas zu bieten. Neben Glühweintrinkern und Kräppelchenliebhabern kommen auch die Freunde der Handwerkskunst und der weihnachtlichen Dekoration auf ihre Kosten.

Weihnachtszeit

Weihnachtszeit

Obwohl es sie nun in unserer Region in Hülle und Fülle gibt, mag ich die Herrnhuter Sterne immer noch sehr. In DDR Zeiten kannte ich sie nur aus Kirchen, denn obwohl in Sachsen hergestellt, waren sie zu diesen Zeiten für Normalsterbliche nicht erhältlich, weil sie für Devisen ins Ausland verkauft worden sind. Von meinem ersten „Westgeld“ nach der Wende habe ich mir dann einen Herrnhuter Stern gekauft.

Weihnachtszeit

Weihnachtszeit

Weihnachtszeit

Weihnachtszeit

Weihnachtszeit

Wie Manni schon so wunderbar schrieb, sollte es in der Weihnachtszeit eigentlich nicht primär darum gehen, wer das teuerste  Geschenk besorgt oder erhält, sondern es sollte eigentlich darum gehen, mal einen Gang herunter zu schalten, an Menschen zu denken, die sehr einsam sind oder kaum das Geld für einen warmen Ofen haben. Freude lässt sich auch auf andere Weise als durch einen Berg von Gaben unter dem Weihnachtsbaum schenken. Ganz wunderbar fand ich die Idee von Carmen vom Blog „Ein Schweizer Garten“, den alleinstehenden Nachbarn zum Fest einzuladen.

Zeit ist auch ein schönes Geschenk. Dabei kann man jemandem nicht nur gemeinsame Zeit schenken, sondern durchaus auch mal dafür sorgen, dass der andere für seine Interessen und Hobbys Zeit findet, in dem man ihm Wege und Besorgungen abnimmt oder auf die Kinder aufpasst.

Weihnachtszeit

Wie jedes Jahr.

Seit Tagen hängt ein süßer Duft
von frischem Backwerk in der Luft.
Die Stadt erstrahlt im Lichterkleid,
wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit.

 

Im Ofen gart der Festtagsbraten,
er wird auch diesmal gut geraten.
Das Haus, es glänzt vor Sauberkeit,
wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit.

 

An viele Leute muss man denken,
um schöne Sachen herzuschenken.
Die Päckchen liegen schon bereit,
wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit.

 

Doch wichtiger als alle Gaben,
ist Glücklichsein am Weihnachtsabend.
Denn nur wenn auch das Herz sich freut,
ist es die wahre Weihnachtszeit!

 

Poldi Lembcke

Weihnachtszeit

Liebe Paleica, hab Dank für deine wunderbaren Themen in den letzten Monaten, es hat viel Spaß gemacht! Ich wünsche Dir und allen anderen Bloggern eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

(Visited 25 times, 3 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Magisches Motto im Dezember"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
eva
Gast

Guten Morgen liebe Lotta,
nun, es war wohl auf der Wartburg am Wochenende der letzte Weihnachtsmarkt den ich mir in meinem Leben ansehen werde.
Es ist ein Weihnachtsmarkt wie jeder andere, was hier historisch war, das haben wir uns alle überlegt. :-)).

Dazu kam noch das Wetter, das genauso guselig war. Nee!
Einzig und allein der kleine und bescheidene Weihnachtsmarkt in Eisenach, das war schön, besinnlich und nett.
Schön war allerdings das Konzert das Konzert von Sabine Lindner im Festsaal auf der Wartburg, mit Harfe und Glockenspiel.

Aber davon mal mehr.

Du hast deinen Weihnachtsmarkt sehr gut eingefangen.

Lieben Gruß Eva

eva
Gast

Ich mag die Herrenhuter Sterne auch soo gerne, in Eisenach und auf der Wartburg waren sie da und ich habe mich gefreut.
Erstaunt war ich, dass sie die Mitfahrenden gar nicht kannten.
Ich freue mich immer wieder an meinem Herrnhuter.

Lieben Gruß Eva

Gretel
Gast

Hach, das ist ein schöner Post. Ich muss die Bilder immer wieder ansehen. Du hast das Thema so herrlich eingefangen. Ich liebe den Dezember und kann nicht genug bekommen von dieser Weihnachtsstimmung.
Auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt war ich noch nie, der Baum ist prächtig!
Liebe Grüße

Markus
Gast

Ich häng total an dem Motto und komm nicht voran. Aber das betrifft auch das November Motto. Grad bin ich in ner kleinen Schaffenskrise, aber völlig unbedenklich 😉 Und was mich jetzt ja total überrascht ist die Tatsache, dass ich tatsächlich total in Verbindung mit den Herrnhuter Sternen stehe ;-)) Aber das schreib ich Dir mal privat, ist auf jeden Fall mal wieder was zum wundern und schmunzeln… Wie klein die Welt manchmal doch ist 😉 Schöne Stimmungen auf Deinen Bildern ganz nebenbei 😉

Mandy
Gast

Liebe Lotta,
wunderschöne Fotos und ja, ich mag Herrnhuter Sterne auch sehr. Sie machen mit ihrem besonderen Licht einfach eine tolle Stimmung,
Nun rückt das Fest schnell dichter, ich freue mich schon, wir verbringen den 24. in einer ganz gemischten Runde. Familie und Freunde, keiner soll allein zu Hause sitzen, zu Essen gibt es genug und lustig wird immer. So machen wir es seit ein paar Jahren und es ist soo schön.
Ich wünsche Dir eine schöne, restliche Vorweihnachtszeit.
Liebe Grüße von der Insel Rügen,
MAndy

manni
Gast

Ist ein schönes Motto und für mich hast du alles erfüllt ! Mir gefällt`s !!!!

elfi
Gast

eine schöne weihnachtstimmung geht aus deinen bildern aus… mein weihnachtsmarkt war stürmisch, voller schnee und eisigem wind, der see war wie mer…liebe grüsse und eine schöne vorweihnachtszeit!

dörte
Gast
Wir waren am Sonntag in der Märchenausstellung im Museum für Stadtgeschichte (mit Papiertheatervorführung, sehr schön) und als wir irgendwann aus dem Fenster guckten, war alles verschneit. Raus und Schneeballschlacht und dann Langoś auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt, Tradition. Weiter haben wir aber noch nichts gemacht. Aber am Samstag laden uns meine Eltern anläßlich meines Geburtstages nochmal auf den Weihnachtsmarkt ein, auch Tradition. Dann wird auch Karussell gefahren und gefuttert (ist sonst doch arg teuer für mich 😉 ). Bei uns hängt ein uralter Stern noch aus DDR-Zeiten von meinen Eltern. Ist aber, glaube ich, kein Herrnhuter. Der hängt auch (unbeleuchtet) das… Read more »
claudia
Gast

Liebe Lotta,
danke für die wunderbaren Bilder vom Leipziger Weihnachtsmartk!
Die Tanne ist ja so herrlich geschmückt! Und am Abend, wenn alle Lichter leuchten, ist es auf diesen Märkten auch am schönsten, oder?
Hab einen schönen und entspannten Wochenteiler ☆.¸¸.•´☆!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

Judika
Gast
Liebe Lotta, sehr schöne Dezembersplitter hast Du mit der Kamera eingefangen. Herrnhuter Sterne habe ich erst vor ein paar Jahren bewusst wahrgenommen. Früher fand ich den Dezember auch eindeutig zu kurz, weil sowohl unser erster Sohn, sein Vater als auch ich in den ersten 9 Tagen des Monats Geburtstag habe. Bis alle Kuchen für Familie, Freunde und Kollegen gebacken und gegessen waren, war der halbe Dezember herum. In meinem neuen Leben ist vieles anders. Der Sohn feiert in seiner Stadt mit Freunden Geburtstag und ich war in die Berge gefahren und habe im Schnee gespielt. winterliche Grüße Margot P.S. Schick… Read more »
Paleica
Gast

ich würde die petition für novembertage im dezember sofort unterstützen, absolut! und das mit den herrenhuter sternen wusste ich gar nicht. das ist ja spannend. ich finde die eigentlich auch hübsch, wusste allerdings vor 2 jahren gar nicht, dass diese „dekoform“ eine spezielle bedeutung hat…
einen alleinstehenden nachbarn einzuladen finde ich auch eine wunderschöne idee!

Nicole/Frau Frieda
Gast

Die alleinstehenden Nachbarn einzuladen finde ich eine liebe Idee, liebe Lotta. Früher als es bei uns auf der Straße noch viele Ältere gab (mittlerweile sind viele verstorben oder im Heim und junge Menschen (leider ohne Kinder) wohnen in den Häusern), haben meine Jungs und ich immer eine Weihnachtstüte mit Plätzchen abgegeben, das Friedenslicht überreicht und ein Haustürschwätzchen gehalten. Wie oft sind wir dabei in die gute Stube gebeten worden. Deine Bilder sind einfach wieder wunderschön. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben noch eine schöne besinnliche Adventszeit und ein freudebringendes Weihnachtsfest. Herzlichst, Nicole

Ulrike
Gast

Auf dem Bild mit der Laterne scheinen Strahlen von den Lichtquellen im Hintergrund auszugehen; und auch das mit den elektrischen Kerzen am Baum, wo der Hintergrund nur noch unscharf abgebildet ist, finde ich sehr schön.