Schloss Dyck

Schloss Dyck

Ein Wasserschloss im Rheinland.

Nachdem wir durch das verregnete Köln spaziert sind und die Wetter-App dann doch noch Sonne in Aussicht gestellt hatte, beschlossen wir, noch einen Abstecher in den schönen Landschaftspark von Schloss Dyck zu unternehmen. Leider hatten wir wiederum Pech, der Landschaftspark war wegen der stürmischen Wetterlage gesperrt und nur ein kleiner Teil zugänglich. Wir sind jedoch froh, uns nicht davon haben abschrecken lassen, denn auch der Rundgang in abgespeckten Version war sehr lohnenswert.

Die Schlossanlage besteht aus einer Hochburg und zwei Vorburgen, die von einem Wassergraben umgeben sind. Die ansehnliche Jagdwaffensammlung und der Bestand der wertvollen Schlossbibliothek wurden leider versteigert.

Ernst Salentin von Salm-Reifferscheidt-Dyck, kurkölnischer Oberst ab 1645, veranlasste den schlossartigen Ausbau, im 18. Jahrhundert folgten barocke Ausbauten und Erweiterungen. Der Südflügel wurde 1945 durch eine Bombe erheblich beschädigt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Anlage insbesondere im Jahre 1961 restauriert (Quelle: Wikipedia).

Schlosspark Dyck

Schlosspark Dyck

Schlosspark Dyck

Schlosspark Dyck

Die Parkanlage wurde ab 1794 unter Fürst Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck (1773–1861) im Stile eines englischen Landschaftsgartens gestaltet. 2002 war Schloss Dyck das Zentrum der dezentralen Landesgartenschau Nordrhein-Westfalens, der Schau der Europäischen Gartenregion EUROGA 2002plus. Seit 2006 finden auf Schloss Dyck die “Classic Days” zugunsten der Stiftung Schloss Dyck statt. Die Veranstaltung ist ein Klassiker- und Motorfestival und wird gemeinnützig und komplett ehrenamtlich durch den Verein Classic Days ausgerichtet. Außerdem findet jährlich die Illumina satt, bei der Schloss und Park durch Lichtspiele und stimmungsvolle Musik in Szene gesetzt werden.

Schlosspark Dyck

Schlosspark Dyck

Schlosspark Dyck

Von 1995 bis 2000 diente das Schloss als Außenkulisse der ARD-Soap “Verbotene Liebe”, in der es das Schloss Friedenau, Stammsitz der Familie von Anstetten, darstellte.

Schloss Dyck

Schlosspark Dyck

Schlosspark Dyck

Die Innenräume des Schlosses können besichtigt werden. Während unseres Aufenthaltes fand eine Fotoausstellung zum Thema “Gartenfokus-Blütenlese” statt. Sehr lohnenswert ist auch ein Besuch des Schloss-Cafés (“Remise Schloss Dyck”), in dem es leckeren und frischgebackenen Kuchen gibt.

Schlosspark Dyck

Schlosspark Dyck

Wer von Euch kennt Schloss Dyck und war schon mal im Landschaftspark? Wir werden auf jeden Fall wiederkommen müssen, denn den Park selbst haben wir ja noch gar nicht gesehen…

10 comments
  1. Das wäre wirklich schade gewesen, wenn ihr das verpasst hättet. Das Schlösschen würde mich auch reizen, wie Ghislana habe ich ein Faible für Wasserschlösser….
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Darüber habe ich schon viel gelesen, gehört und gesehen, war aber noch nie persönlich da. Gefällt mir sehr, ein traumhaftes Schloss. Herrlich, dass die Gärtner den Herbst bei ihrer Bepflanzung so gut bedacht haben….
    Liebe Grüße

  3. Klar kenne ich den Landschaftspark, teilweise sehr anders als sonst üblich und von daher interessant. In der Ausstellung ist auch Mitbloggerin Sybille/Gartenblick aus DÜ vertreten. Und – last, but not least – hat mein Bruder dort geheiratet und wohnt in der Nähe.
    Habt ihr gut gemacht, dorthin auszuweichen, wie der blaue Himmel anzeigt.
    LG
    Astrid

  4. Ja, da würde ich mir ein Shooting auch sehr gut vorstellen können! Ein Ort an dem es sicher die tollsten Winkel und Ecken gibt die nur danach schreiben, dass ein Model sich hinstellt 😉 ich denk inzwischen fast nur noch so, sorry!! Aber im Ernst, sind tolle Bilder und ein fotogener Ort. Mann muss nur wissen wo!! 😉

  5. Ich kenne Schloss Dyck sehr gut von den Gartenausstellungen, die dort zweimal jährlich stattfinden.
    Sie sind immer ein tolles Event.
    Aber auch Köln im Regen ist sehenswert… dort gibt es so viel Schönes zu sehen, schade, dass Ihr aufgegeben habt.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.