Herbstliches Meer

Ich muss zugeben, im Herbst war ich noch nie am Meer…
Immer wieder las ich, dass es am Meer durch die gespeicherte Wärme im Herbst recht mild ist, aber Herbststürme einen auch mächtig durchpusten können.
Nun denn…das wollte ich dann auch mal ausprobieren…
und fuhr nach Travemünde und Timmendorf.
Leider hatte Petrus andere Pläne, schickte durchaus viel Wind, aber auch Regen und Kälte.
Die vorherrschende Farbe war Grau.

 

 

„Es gibt Menschen, die sind wie das Meer. Ihre Freundschaft ist wie ein schöner Platz am Strand.“

Unbekannt

 

 

 

„So groß und einfach die Welt am Strand,
nur Wind und Wolken, nur Meer und Sand.“
Dr. Carl Peter Fröhling

 

 

Und…würde ich noch mal im Herbst ans Meer fahren…auch bei diesem Wetter…?
Ja…na unbedingt ;-)!

 

„Wer aus dem Sturm heimkommt, der hat Erfahrung.“
Aus Island

 

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Herbstliches Meer"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
Claudia
Gast

Guten Morgen, liebe Lotta,
Deine Bilder vom Meer und Strand sind wundervoll! Weißt Du, daß ich das so eher mag, als im Sommer, in großer Hitze?
Aber, davon abgesehen, haben Meer und Strand immer eine große Anziehungeskraft.
Das schöne im Herbst ist, daß man viel mehr Platz und Ruhe hat, zum spazierengehen, zum "abtauchen" , zum durchatmen!
Danke für diese beeindruckend schönen Bilder!
Ich wünsch Dir einen schönen und bunten Herbsttag!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

Nicole/Frau Frieda
Gast

Ist es nicht herrlich, auch bei solch' einem Wetter am Meer zu sein? Die Gischt und den Wind zu spüren? Das Toben der Wellen zu hören? Das Salz zu schmecken? Man fühlt sich so wunderbar lebendig!! Herzlichst, Nicole

Sabine / Insel der Stille
Gast

Eine Auszeit am Meer ist immer wohltuend, auch bei grauem Himmel und herbstlichem Wind. Der Vorteil dort ist, es klärt erfahrunsgemäß schnell wieder auf 🙂
LG
Sabine

Fragmentage
Gast

Das sind ganz besonders tolle Fotos! Blauer Himmel, strahlende Sonne und glitzerndes Meer kann ja jeder 😉

Ich freue mich auch schon auf kühleres Wetter für einen Meerspaziergang.

LG,
Hadassa

mano
Gast

ich hab das meer am liebsten, wenn es ein bisschen rumtobt, wenn die gischt einem nasse füße macht und die mütze gar nicht dick genug sein kann*! deine wunderbaren fotos drücken genau das aus! ich geh nochmal gucken..
liebe grüße von mano
*na gut, ich mags auch ohne schal und handschuhe…

Heike
Gast

Auch wenn die Farbe Grau hervorragt , liebe Lotta , sind es wunderschöne Bilder , die du uns zeigst .
Ich glaube an der See ist es zu jeder Jahreszeit schön , wenn man die richtige Kleidung an hat .
Mein Gatte möchte mal im Winter dorthin fahren . Schauen wir mal . 🙂
Liebe Grüsse Heike

DonnaG
Gast

So habe ich die Ostsee im Herbst auch erlebt:o)
Und trotzdem würde ich gerne mal im Winter auf einer Nord- oder Ostseeinsel Urlaub machen. Stelle mir das toll vor.
LG Donna G.

Judika
Gast

Liebe Lotta,
ich war im vergangen Dezember an meinem 51. Geburtstag auf dem Priwall und fand es klasse, Ende Juni war ich für eine knappe Woche am Timmenorfer Strand, der Sommer machte gerade Pause und wir trugen leichte Dauenjacken. Nichts desto trotz hat es mir sehr gut gefallen und ich habe damals ausführlich darüber gepostet, Deine Photos machen mich schon wieder meeressehnsüchtig, besonders das vom "Wolkenlos"
Judika

Birgitt
Gast

…so wundervolle Bilder, liebe Lotta,
am Meer ist es wohl wirklich immer schön…ich würde auch zu jeder Jahreszeit hin fahren,

guten Tag dir,
lieber Gruß Birgitt

Ein Schweizer Garten
Gast

Lach, superpassende Zeilen!! Mit Travemünde verbinden mich früheste Kindheitserrinnerungen. Wir wollten damals die afähre besteigen und ich stand mit offenem Mund da. So ein grosses Ungetüm von Schiff hatte ich bis anhin noch nie gesehen. Die Überfahrt war dann sehr stürmisch und ich sah fasziniert in die riesigen Wellen des Meeres. Wer von Travemünde nach Hause kommt, der hat Erfahrung *lach*
Lg Carmen

Patricia Stein
Gast

Liebe Lotta, ja auch die dunklen grauen tage am meer können sehr schön sein, wenn die wellen brausen oder es ganz still und sanft, fast wie im schlaf vor sich hin plätschert.
Liebe herbstgrüße schicke ich dir,
Patricia

siebenVORsieben
Gast

Wundervolle Bilder!
Ich war bislang auch immer nur im Sommer am Meer, würde das aber – wie du – gern mal ändern.
Und wenn ich nun deine Fotos sehe… seufz.
Irgendwann ist es soweit (solange sehe ich mir eben Bilder von anderen an)
Liebe Grüße
Jutta

Katala
Gast

Dein graues Meer ist wunderschön. Mich würde das Wetter auch nicht stören.
Lieben Gruß
Katala

gretel
Gast

Wir sind ja öfters im Herbst an der See und ich finde es tatsächlich besonders schön.
Grau, Sturm – gehört dazu, nur Dauerregen macht ein wenig verdrießlich….
Den Fotos tut die graue Färbung gar keinen Abbruch und die Möwen gucken noch ganz vergnügt.
Liebe Grüße

Astrid Ka
Gast

Genau: Wer aus dem Sturm heimkommt, der hat Erfahrung….
Ich fand unsere Familienherbstferien an der nordholl. See in den frühen Neunzigern immer ganz toll, trotz Regen und Sturm. Und das tolle Bild meiner strahlenden Eltern in der geschützten Düne sitzend geht mir nicht aus dem Kopf…verdamp lang her!
Schöne Meeresfotos!
LG
Astrid

Pünktchen
Gast

Genau das gefällt mir so sehr am Meer: grauer Himmel, Orkanböen, aufpeitschende Wellen, kaum eine Menschenseele. Mich so durchpusten zu lassen finde ich einfach großartig. Liebe Grüße.

Björn S.
Gast

Hallo Lotta,

hat mir sehr gut gefallen, Dein Ausflug ans Meer – ich konnte den Wind in den Haaren spüren *woistnurmeinkamm* 😉

Da hätte ich gerne eine Langzeitbelichtung versucht, wenn der Sturmwind nicht das Stativ weggeblasen hätte *lach* tolle Fotos und die Möwen trotzen dem Sturm 🙂

Liebe Grüße
Björn 🙂

PS: Der sich nun kämmt 😉

Holunder
Gast

Da komme ich mir fast wie daheim am Bodensee vor – Wellen, Möwen, Wind, Steinmännli, leeres Ufer, nur die Strandkörbe fehlen hier leider und das Grau (noch). Witzigerweise war ich bislang immer nur im Herbst und im Winter an der Nordsee, anders kenne ich sie gar nicht. Von daher stimme ich dir zu – gerade die richtige Zeit.
Liebe Grüße
ANdrea

Margrit
Gast

Und trotzdem schimmert auf fast jedem Foto ein bisschen blau. :))
Weißt du, wann es in Travemünde besonders schön ist? Wenn es so kalt ist, dass die Ostsee gefroren ist. Dann ein Strandspaziergang an und auf der Ostsee und danach zu Niederegger, einen heißen Kaffee/Kakao trinken und Marzipantorte essen. :)) Zugegeben, das gibt es nur ganz selten, aber es ist ein Erlebnis.

Viele Grüße
Margrit

Katrin Birkenhake
Gast

Wir sind im Januar eine Woche in Nordfriesland. Bis dahin brauche ich unbedingt eine neues Objektiv um auch so tolle Möwen-Bilder zu machen.
Ich liebe das Meer im Winter. Das ist an der See die ehrlichste Zeit des Jahres.
Tolle Bilder, die Sehnsucht wecken.

LG, Katrin

Sarah Hideaway
Gast

Liebe Lotta,
unbedingt? Das klingt gut! Die Farben auf Deinen Fotos sind zwar nicht gerade anheielnd, aber dafür erfrischend – man kann den Wind und die Gischt spüren…
Liebe Grüße
Deine Sarah

Andrea Karminrot
Gast

Das Meer ist immer schön,auch wenn das Wetter nicht unbedingt mitmacht.
Schöne Bilder und genauso schöne Verse.
Liebe Grüße
Andrea

Frauke { it's me! }
Gast

Euch war dieses Jahr aber keine Sonne Meer vergönnt, weder im Sommer noch im goldenen Herbst …
Aber sich durchpusten lassen ist auch schön.
Tolle Bilder!
Liebe Grüße … Frauke

Alizeti
Gast

Auch das herbstliche Meer sind bezaubernd schön aus!! Richtig mystisch 🙂
Liebe Grüsse Alizeti

Renate K.
Gast

Famose und so lebendig und doch still wirkende Bilder.
Ich bin ja nicht so der Meeresmensch, aber deine Foto`s sind stark.
:O)

wpDiscuz