Kategorie: Italien

  • Mailänder Zentralfriedhof

    Mailänder Zentralfriedhof

    Es gibt in Mailand einen Ort, den man aus meiner Sicht unbedingt besuchen sollte … den Mailänder Zentralfriedhof mit den Grabstätten der Superreichen. Der Zentralfriedhof ist nicht nur ein Friedhof, sondern auch ein riesiges Freiluftmuseum. Der Cimitero Monumentale wurde 1866 eröffnet und ist mit seinen zahlreichen künstlerisch interessanten Gräbern der prunkvollste und prächtigste aller italienischen Friedhöfe. Als Architekt der…

  • Mailand im Regen

    Mailand im Regen

    Ab 25.05.2018 drohen deutlich verschärfte Datenschutzbestimmungen, auch auf dem Gebiet der Fotografie. Deshalb muss ich mich beeilen, Euch noch meine Bilder von Mailand im Regen zu präsentieren. Wäre doch schade darum … 😉 Mailand ist mit 1,3 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens und Hauptstadt der Region Lombardei. Vom Lago Maggiore aus kann man sehr bequem…

  • Über den Wolken…

    Über den Wolken…

    Monte Mottarone Ich gebe zu, es kommt eher seltener vor, dass ich als Flachländer über den Wolken stehe. In Italien hatte ich mal wieder die Gelegenheit dazu. Der 1.491 Meter hohe Monte Mottarone ist ein Berg, der zwischen Omegna am Lago d’Orta und Stresa am Lago Maggioreim Piemont liegt. Der Berg ist seit 1970 durch…

  • Isola Bella

    Isola Bella

    Heute stelle ich Euch die dritte Insel, die Isola Bella, vor, die wir im Rahmen unserer Italienreise am Lago Maggiore besucht haben. Sie hat von oben betrachtet die typische Form eines Schiffes und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Die Isola Bella (deutsch: schöne Insel) zählt zu den Borromäischen Inseln und findet sich im Borromäischen Golf des Sees,…

  • Isola dei Pescatori

    Isola dei Pescatori

    Die Isola dei Pescatori (deutsch: Fischerinsel), auch Isola Superiore (deutsch: Obere Insel) genannt,  ist die einzige Insel im See, die seit Beginn des 14. Jahrhunderts bis heute dauerhaft bewohnt ist. Die Einwohner leben vom Fischfang und Tourismus.  Mit 100 Metern Breite und 350 Metern Länge ist die Isola dei Pescatori die kleinste der Borromäischen Inseln. Rund…

  • Isola Madre

    Isola Madre

    Die Borromäischen Inseln (it. Isole Borromee) sind eine Gruppe von fünf Inseln im italienischen Teil des Lago Maggiore. Ihr Name leitet sich von der Familie Borromeo ab, in deren Besitz die Inseln seit dem zwölften Jahrhundert waren. Drei der Inseln werden mit Booten angefahren, meist im Stundenrhythmus. So kann man z. B. von Stresa aus mit…

  • Lago Maggiore

    Lago Maggiore

    Meinen Osterurlaub verbrachte ich mit der Familie in Italien. Ca. 2000 km und drei Länder später blicke ich auf spannende Erlebnisse und Eindrücke zurück. Unserer Ferienwohnung lag auf einer Anhöhe oberhalb der Ortschaft Stresa. Von ihr aus hatte man einen beeindruckenden Blick über den Lago Maggiore. Die Stimmung des Sees wechselt je nach Wetter und…

  • Die Halbinsel Sirmione

    Die Halbinsel Sirmione

    Sirmione. Am Südufer des Gardasees befindet sich die auf einer malerischen Halbinsel gelegen Ortschaft Sirmione mit ihren etwas über 8000 Einwohnern. Bis zu zehntausend Besucher muss die kleine und liebevoll herausgeputzte Altstadt täglich verkraften. Sirmione gehört zur Provinz Brescia in der italienischen Region Lombardei. Von der Wasserburg Sirmiones aus hat man einen grandiosen Blick über die Stadt, den…

  • Malcésine und Monte Baldo

    Malcésine und Monte Baldo

    Malcésine. Unser nächstes Ausflugsziel am Gardasee war der Ort Malcésine, welcher sich am Ostufer befindet und ebenfalls von Tourismus geprägt ist. Das hat sicherlich einerseits mit der hübsche Altstadt und ihren kleinen Gassen sowie der weithin sichtbaren Skaligerburg zu tun, andererseits sicherlich mit der Möglichkeit, vom Fuße des Ortes mit der Seilbahn auf den Monte Baldo zu gelangen.…

  • Riva del Garda

    Riva del Garda

    Nachdem wir uns Limone sul Garda ausgiebig angesehen hatten, machten wir noch einen Abstecher nach Riva del Garda, der „Hauptstadt“ der nördlichen Seehälfte. Riva del Garda gehörte bis 1919 zu Tirol. Heute ist die Stadt ein Bestandteil der Provinz Trentino und ein beliebter Touristenort mit ca. 17.000 Einwohnern. Über Jahrhunderte war Riva del Garda als wichtigster Hafen der…