Der Februar…

…der Februar ist mir auf jeden Fall lieber als der Januar…der Frühling rückt ein Stück näher…außerdem beschert mir der Monat ein paar freie Tage, denn die Kinder haben Winterferien…
Der Februar wurde nach dem römischen Reinigungsfest Februa benannt. Im römischen Kalender war der Februar ursprünglich der letzte Monat…für ihn waren nur noch 28 bzw. 29 Tage übrig…
Der alte deutsche Name für den Februar ist Hornung, weil der Rothirsch in diesem Monat sein Geweih abwirft. Weitere gebräuchliche Bezeichnungen waren Taumond und Narrenmond.
Der 2. Februar, an dem die katholische Kirche „Mariä Lichtmess“ feiert, gilt seit Jahrhunderten als traditioneller Arbeitsbeginn der Landwirtschaft. Die Bauern sahen sich auf Märkten nach neuen Arbeitskräften um, Mägde trugen verschiedenfarbige Strümpfe, Knechte steckten Stroh an den Hut, um zu signalisieren, dass sie eine Stelle suchten.
Die Blume des Monats ist der Krokus. Krokusse gehören zu den Irisgewächsen, die hübschen Fäden im Inneren der Blüte geben ihnen ihren Namen, vom griechischen Wort kroki, Faden, abgeleitet.
Quelle: wikipedia
Der Safrankrokus, aus dessen Blütenfäden der Safran gewonnen wird, blüht erst im Herbst. Um ein Kilogramm Safran herzustellen, müssen 150 000 Blüten gezupft werden…
Die Heilpflanze des Monats ist der Huflattich. Die lateinische Bezeichung dieser Pflanze ist Tussilago farfara, daraus lässt sich bereits ihre Verwendung ableiten, tussis heißt Husten. Aber auch eine verdauungsfördernde  Wirkung ist belegt. Frische Huflattichblätter wiederum entfalten eine entzündungshemmende Kraft und haben schon manchem Wanderer und seinen wundgelaufenen Füßen Erleichterung verschafft.
Quelle: wikipedia
Ja, und wie ist der Februarmensch? Er ist so klar wie ein sonniger Februartag…neugierig, vorwitzig, hat einen großen Freiheitsdrang…vergisst aber niemals seine Herkunft…ist ein guter Kamerad für andere…abgestandene Beziehungen, überholte Lebenskonzepte sind jedoch nichts für ihn.
Einige dieser Erkenntnisse und noch so manche andere Sichtweisen des Februars lassen sich wieder in dem kleinen, zauberhaften Buch von Liane Dirks:
Das Buch vom klaren Februar
nachlesen. Klick hier.
Ich wünsche Euch allen einen schönen Februar…und wenn ihr dem Frühling begegnet, sagt mir Bescheid…
Liebe Grüße, Lotta.

15 comments On Der Februar…

  • Guten Morgen liebe Lotta,

    danke für diese kleine Februarkunde!
    Die Blume des Monats ist klasse, ich warte schon sehnsüchtig auf diese kleinen Kelche!

    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir,

    Danny

  • Hallo Lotta,
    ich liebe Deine kleinen Lehrstücke.
    Ich nehme immer was davon mit (also für mich)
    Herr Hütchen hat im Februar Geburtstag.
    Ich mag den Februar auch lieber als den Januar,
    weil die Tage merklich länger werden und das Maulwurfdasein
    langsam schwindet.
    Lieben Gruß, vany

  • Liebe Lotta,
    ich bin jetzt erst einmal erleichtert..ich dachte schon, die Krokusse sind aus Deinem Garten.
    Wenn ich eine Spur von Frühling seh', gibts ein Aufschrei!
    Liebe Grüße & schöne Ferientage,
    Nadine

  • hallo,
    dem frühling bin ich gestern begegnet, als wir laufen waren.
    überall kommen die blümchen raus, im garten sind schon die osterglocken recht hoch gewachsen.
    allerdings hat herr frühling mir nicht die hand gegeben. wir müssen also noch etwas warten.

    lg eva

  • Danke für den lehrreichen Exkurs. 🙂
    Gestern waren wir nachschauen, was der alljährliche Krokusteppich im Stadtparkt macht, aber der hält sich noch vornehm zurück. Seit gestern Abend schneit es auch wieder wie verrückt udn wären nicht Plusgrade, wir hätten wohl schon 30cm Neuschnee… Nee jetzt, ich will Frühling.

    Herzlich, Katja

  • Ja, der Februar ist gar nicht so übel. Da geht's mir wie dir. Besonders die 2 Wochen Ferien sind fantastisch, wer mag, kann sich beim Fasching austoben und den Frühling beginnt man zu riechen…. lg

  • Danke für die vielen Interessanten Details zum Thema Februar. Fand ich richtig Super, das kannst du jetzt gerne jeden Monat wiederholen *grins*

  • Wieder etwas GELERNT 🙂 Vielen Dank! *freu*
    Viele liebe Grüße.

  • Danke für Deine vielen Informationen. Du bist besser wie Telekolleg. Das mit den verschiedenfarbigen Strümpfen war mir neu, dachte das hätte die Pipi Langstrumpf erfunden :-).
    Boah, 2 Wochen Ferien habt Ihr, bei uns gab es am Freitag Zeugnisse, dritte Stunde frei, heute weiter wie gewohnt. Fasching: Rosenmontag frei, Dienstag wieder Schule.
    wünsche Dir einen guten Start in die Woche
    Judika

  • Hihi… das ist interesant. Heutzutage trägt man sein Profil bei Xing ein, …. damals waren es zwei verschieden farbige Socken!!!! Wie sich das doch alles ändert. 😉
    VLG Bine

  • Als ich Dein Vorschau Bild sah, dachte ich mir zuerst..nee das gibt es doch nicht, bei der blühen schon die Krokusse.
    Aber dann beim lesen.. Ok.
    Ich warte schon sehnsüchtig auf diese wundervollen Blümchen.

    LG Steffi

  • Liebe Lotta,
    schön deine Zeilen zum Februar.
    Deine Februar-Menschen Beschreibung passt übrigens PERFEKT auf meine "KLEINE" …besonders der Freiheitsdrang 😉

    Liebe Grüsse Mia

  • das war unterhaltsam und lehrreich:) und bloß gut, dass nicht der diesjährige februar den charakter der februarmenschen bestimmt…da ist nämlich nix mit sonnig und klar-leider -und auch nix mit krokussen. aber wir haben ja noch ein bissel februar:)
    herzliebste grüße von birgit

  • das war unterhaltsam und lehrreich:) und bloß gut, dass nicht der diesjährige februar den charakter der februarmenschen bestimmt…da ist nämlich nix mit sonnig und klar-leider -und auch nix mit krokussen. aber wir haben ja noch ein bissel februar:)
    herzliebste grüße von birgit

  • Deine Einstimmung auf den Februar gefällt mir gut. Vor allem die Stelle mit den zwei unterschiedlichen Strümpfen 🙂
    Die ersten Blüher hab ich gestern gesehen, heute sind sie wieder unterm Schnee verschwunden. Trotzdem mag ich den Februar auch lieber. Schon der längeren Tage wegen.
    Lieben Gruß von Sbine

Leave a reply:

Your email address will not be published.