Europas größter Wasserfall…

…befindet sich in der Schweiz…
im Kanton Schaffhausen (rechtsufrig) und im Kanton Zürich (linksufrig), rund vier Kilometer westlich unterhalb der Stadt Schaffhausen, die Rede ist vom 
Es gibt für mich so einige Orte in Europa, die man in seinem Leben einmal gesehen und erlebt haben sollte, der Rheinfall gehört für mich unbedingt dazu! Blickt man von Weitem auf ihn herab, wirkt er nicht annähernd so gewaltig und beeindruckend, als wenn man…von Schloss Laufen im Kanton Zürich kommend…ganz unmittelbar an ihn herantritt und diese unglaubliche Kraft, die die herabstürzenden Wassermassen erzeugen, erspüren kann und dieses Rauschen in den Ohren hat. Dieser Eindruck ist unbeschreiblich, man muss ihn selbst erlebt haben. Ich konnte mich jedenfalls kaum losreißen von diesem Anblick und von diesem Getose in den Ohren. 
Der Rheinfall hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern.  Bei mittlerer Wasserführung des Rheins stürzen im Rheinfall 373 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen (mittlerer Sommerabfluss: etwa 700 m³/s). Die höchste Abflussmenge wurde im Jahr 1965 mit 1250 Kubikmetern, die geringste Abflussmenge im Jahr 1921 mit 95 Kubikmetern in der Sekunde gemessen ( Quelle: wikipedia ). 

Eine Fischart kann den Rheinfall aufwärts überwinden…
Habt Ihr eine Idee, welcher Fisch das sein könnte?

33 comments
  1. Guten Morgen, liebe Lotta,
    Wahnsinn…so tolle Bilder hast Du vom Rheinfall in Schaffhausen gemacht ..da hab ich auch oft gestanden. In jungen Jahren war ich oft am Bodensee Urlaub machen ;O)
    Der Fisch, der den Rheinnfall aufwärts überwinden kann, ist der Aal, der sich seitwärts über die Felsen hochschlängelt ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  2. Echt imposant und sehenswert.
    Ich erinnere mich noch, dass ich damals ganz schön Respekt hatte vor diesen großen Wassermassen und Strudeln. Bist du denn nass geworden?
    Liebe Grüße

  3. Grandios. Kaum zu glauben, diese Naturgewalt! Rheinfall klingt da ganz harmlos. Ich muss da auch hin… Und wie schafft es bitte überhaupt ein Tier, gegen diesen Strom zu schwimmen? LG mila

  4. Ich war schon einmal dort und es war absolut beeindruckend.
    Jetzt auf Deinen Bildern habe ich das Gefühl, dieses unglaubliche Tosen wieder hören zu können. Wahnsinn was für Naturgewalten da frei gesetzt werden. Ich muss unbedingt wieder einmal dorthin. Beim letzten Bodensee Urlaub hat es leider nicht geklappt.

    Liebe Grüße
    Sonja

  5. Oh, wie schön! Tolle Bilder! Ich bin immer wieder fasziniert und habe gerade das Getöse der Wassermassen im Ohr … war schon einige Male dort.
    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Herzliche Grüße
    Alex

  6. Was für ein gewaltiges Naturereignis, liebe Lotta!! Und was für geniale Fotos!! Ich höre die Macht des Wassers bis zu mir.. staun!! Es muss ein Höllenlärm gewesen sein.. atemberaubend!! Liebe Grüße, Nicole

  7. …tolle Bilder, liebe Lotta,
    wir sind letztes Jahr nicht rüber gefahren, weil wir ja pilgernd unterwegs waren…aber auch vom Ufer finde ich den Rheinfall schön…

    lieber Gruß Birgitt

  8. Am Rheinfall war ich noch nicht, Lotta, aber ich erinnere mich an einen Ausflug meiner Eltern die damals eher enttäuscht waren, es war gerade Niedrigwasser und der Rheinfall war mehr ein "Rheinplätchern" 😉

    Aber tolle Fotos, da hattest Du sicherlich mit Wassertropfen auf der Kamera zu kämpfen.

    Die Aale wurden schon erwähnt, wenn ich diese Tiere auch etwas seltsam finde 😉

    Liebe Grüße
    Björn 🙂

  9. ganz fantastische bilder von diesem grandiosen wasserfall! ich war als kind dort und kann mich sogar noch an dieses laute prasseln erinnern. ich glaub, ich hätte ein bisschen angst, mit diesem boot so nah ranzufahren…
    tolle aufnahmen, liebe lotta, ich bin wirklich beeindruckt!
    liebe grüße, mano
    …sie verhandeln grad wieder!! vielleicht klappt es ja doch noch mit der bahn!?

  10. oh, da war ich auch schon mal, aber das ist sooo lange her, dass ich mich kaum erinnern kann! die fotos sind sehr beeindruckend, vielleicht schaff ich es noch einmal, dorthin zu fahren. deine bilder machen auf alle gälle lust drauf!
    lieben gruß, susi

  11. Naturgewalt so hautnah zu sein, macht mich immer ganz aufgeregt, ehrfüchtig, berührt, aufgewühlt, hibbelig, begeistert. Toll hast du den Rheinfall eingefangen und fast waren wir am Wochenende auch da – aber nur fast. Das nächste Mal dann. 🙂

    Herzlich, Katja

  12. Ich glaube,ich muss auch einmal einen Ausflug dorthin machen. Als Schweizerin fast ein Muss,nicht? 😉 Deine Bilder sind unglaublich faszinierend. Danke fürs mitnehmen!
    Liebe Grüsse Alizeti

  13. Liebe Lotta… Da wohne ich gerade einmal eine knappe Stunde vom Rheinfall weg und war das letzte Mal vor ca 15-20 Jahren dort! Vielen Dank fürs Erinnern an diesen Ort 🙂 Man sollte schon wieder etwas mehr das eigene Land und die nähere Umgebung entdecken, sage ich immer wieder! Liebe Grüsse, Miuh

  14. Das sind wirklich tolle Fotos! Nach langer Zeit waren wir letztes Jahr mal wieder dort. (Sonst führen wir immer nur Besucher aus Übersee dorthin 😉
    Der Aal ist der Fisch, den Du suchst. Warst Du auch in Schaffhausen? Das ist auch ein nettes Städtchen.
    Liebe Grüße
    Andrea

  15. Ganz tolle Fotos!!!

    Ich war erst einmal dort, obwohl es für uns keine Weltreise ist (vielleicht zwei Stunden?).
    Ich habe gerade nachgeschaut. Es war 2001. unser Sohn war noch im Kindergartenalter.
    Ich fand es auch sehr beeindruckend! So eine Gewalt, die in den Wassermassen steckt. Und diese Lautstärke!
    Unser Sohn ist ja nun etwas älter und möchte sehr gerne das CERN in Bern besichtigen. Das haben wir zu seinem Schulabschluss dieses Jahr vor. Da könnten wir auf jeden Fall auch in Schaffhausen zu den Wasserfällen fahren!!! Es wird nämlich ein kleiner Kurzurlaub werden!

    Nochmals herzlichen Dank für die beeindruckenden Bilder!

    Biene

  16. An den Ausflug, den wir damals zum Rheinfall machten, erinnere ich mich immer noch gerne. Ich fand es damals schon sehr beeindruckend, was für Wassermassen da hinunter rauschen.
    Tolle Bilder zeigst du uns.
    Liebe Grüße
    Anette

  17. Ich krieg richtig Herzklopfen, wenn ich mir deine Fotos ansehe. Ich liebe dieses Getöse. In Tirol haben wir einen Bach vorm Haus und nach heftigen Regenfällen kommt er mit solcher Wucht daher, dass manchmal die dicken Steine im Bachbett weitergedruckt werden. Das rumpelt ganz unheimlich! Genau dieses Gefühl kriege ich gei deinen tollen Bildern!
    Gros bisou
    Sandra

  18. Die Schaffhauser wären stolz, wenn der Rheinfall ihnen gehören würde. Der Rheinfall ist nämlich richtiger weise in Neuhausen. Aber du hast schon recht ab einer gewissen Distanz wird er im zusammenhang mit Schaffhausen erwähnt. Auf jedenfall hast du sehr beeindruckende Fotos gemacht.
    L G Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.