Frau Lotta auf Abwegen…

Fotografieren mit einem Lensbaby.

Wer sich mit dem Fotografieren und mit der Technik dazu beschäftigt, trifft irgendwann auf das „Lensbaby“. Als Lensbaby bezeichnet man eine bestimmte Gattung von Objektiven, mit denen man gezielt mit Schärfe und Unschärfe spielen kann. Das benötigt durchaus einiges Geschick, denn eine Autofokussierung ist nicht möglich, alle Einstellungen müssen manuell erfolgen.

Nette Spielerei…habe ich bei mir gedacht…aber wer braucht denn so etwas…schließlich will man doch ordentlich fotografieren…

Doch Lotta wäre nicht Lotta, wenn sie am Ende nicht doch mal ausprobieren würde, wie sich das Fotografieren mit einem Lensbaby denn so anfühlt…;-). Nicht ganz unschuldig war dabei auch Birgit vom Blog „Seh-N-Sucht“, deren Fotos mich zusätzlich motiviert haben, so ein Objektiv einfach mal zu testen.

Lensbaby

Lensbaby

Lensbaby

Lensbaby

Lensbaby

Lensbaby

Wird Euch schon schwindelig…:-)?

Ich gebe zu, man braucht einige Übung dazu…aber der Spaßfaktor ist schon enorm…Manche Bilder sehen aus wie gemalt…ganz ohne Bildbearbeitungsprogramm…

Lensbaby

Lensbaby

Wer sich wirklich gelungene Bilder ansehen möchte, schaut einfach mal bei Fotocommunity vorbei. Lensbabys sind gebraucht recht günstig erhältlich…ich werde dann mal auf Pirsch gehen…;-).

Wer von Euch hat so ein Teil schon?

12 comments
  1. eine hübsche spielerei, aber da mich leicht der schwindel erfasst, lass ich dieses baby lieber liegen…
    schönen tag für dich – blauer himmel, sonne!!
    mano

  2. faszinierend, ich gucke dann dir mal beim spielen zu ;-). gestern war ich mit dem sohn fotografierend unterwegs und merkte wieder mal, wie laienhaft ich da doch agiere (und wie ich viel zu bequem bin objektive zu wechseln, filter zu verwenden. wenigstens aber habe ich den „blick“ ;-). so geht’s… herzliebe grüße ghislana

  3. Finde ich total witzig! Gefällt mir als Spielerei sehr gut.
    Das erste Foto mit dem Fahrradfahrer gefällt mir tatsächlich am besten.
    Bei mir hat auch Blogger dazu beigetragen, dass ich keine große Lust auf mehr Perfektion habe, da werden beim Hochladen sowieso alle Bilder irgendwie unscharf und irgendwie komisch (vielleicht bin ich auch nur zu doof für die richtige Einstellung) Das zweite Problem ist, dass ich den Hund nicht so aus den Augen lassen mag und deshalb bei den Hunderunden eher flüchtig fotografiere.
    Naja, da schaue und lerne ich eben bei dir.
    Liebe Grüße

  4. …ich habe heute früh schon mal geschaut, liebe Lotta,
    und da war mir beim Durchscrollen tatsächlich schwindelig…nein, mein ding ist das nicht,

    liebe Grüße
    Birgitt

  5. Lensbaby… Noch nie gehört. Scheint mir aber einen Suchtfaktor zu produzieren. Deine Bilder sind schon ganz gut, sind bestimmt ausbaufähig. Einen ähnlichen Effekt erzielt man, wenn man das Objektiv anhaucht.
    Liebe Grüße
    Andrea

  6. Oh, ich bin schuld 😉

    Beim Lensbaby ist es oft ein Love it or Hate it. Daher gibt es auch immer wieder gut erhaltene Sets in der EBucht. Für ein ersten Versuch mit dem Baby hast du aber erstaunlich gute Bilder herausgezaubert. Man muss sich einfach mal drauf einlassen und schauen, was alles geht. Kreativ damit rumprobieren und bekommt dann oft auch erstaunliche Ergebnisse. Ich liebe das Lensbaby.

    Du hast hier wohl ein DoubleGlass oder Sweet35/50 mit SweetSpot benutzt. Es gibt ja auch die Edge Objektive, die so ähnlich sind wie die Squeezerlens (http://www.seh-n-sucht.de/BLOG/2944-squeezerlens-lensbaby/) und eine Schärfeebene haben, die man im Bild verlagern kann. Das Edge 80 hat sogar eine Makrofunktion – man kann vorne eine Linse vorziehen und kommt dann von einer Naheinstellgrenze von 1m auf ca. 40 cm – damit geht dann schon einiges.

    Mit dem SweetObjektiv mache ich ungern Landschaft – wegen diesem „mir wird schwindelig“ Effekt. In Verbindung mit den MakroKonvertern sind sie aber so genial. Da unterstützt dieser Flieheffekt das Bokeh noch.

    http://lensbaby.com/gallery/?galpro=product-8230&?galgen=genre-all
    Hier kann man oben links die verschiedenen Lensbaby-Objektive anwählen und schauen, was die Leute damit fotografiert haben – was also geht – sehr spannend finde ich.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deiner Pirsch 🙂

  7. sieht interessant aus..
    ist aber nicht so mein Geschmack..
    da spiele ich lieber mit der Tiefenschärfe.. 😉

    und eine Bildbearbeitung gibt es ja auch noch
    da habe ich die Chance alles wieder rückgngig zu machen 😀

    liebe Grüße
    Rosi

  8. Liebe Lotta,
    ich kenne m ich ja mit den ganzen Objektiven, die es da für Kameras gibt, gar nicht aus, aber Deine Bilder sind genial! ( auch, wenn man ein bischen schwindelig beim anschauen wird *schmunzel* )
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  9. Habe noch nie darüber gehört und ehrlich gesagt, gefällt mir dieser vermischte Stil gar nicht. Ich mag die Schärfe in den Bildern. Aber es ist Geschmackssache.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.