Freitagsblumen

Jeden Freitag sammelt Helga vom Blog Holunderbluetchen
schöne Blümchen für die Vase…
Heute gibt es wieder mal Blümchen aus dem Garten…

Mag sich jemand zu mir setzen?

Ich halte es da wie Regine Hildebrandt…
„Mir sind Gäste zu jeder Tages- und Nachtzeit willkommen und keine Last, denn ich mache nicht so viel Aufwand mit ihnen, sondern integriere sie … Sie fügen sich in unser manchmal chaotisch anmutendes Familienleben ein, machen mit und fühlen sich dadurch wohl.“

 Regine Hildebrandt
(1941 – 2001)

Was für eine schöne Art, Gäste willkommen zu heißen…

Schön, wenn man zufälligerweise im selben Augenblick an das Gleiche denkt. Während ich das Zitat von Regine Hildebrandt herausgesucht habe, hat sich Astrid hingesetzt und einen wunderbaren Post über sie verfasst: HIER. Ob es Gedankenübertragung im Bloggerland gibt?

Kommt gut durch den Tag!

26 Comments

  1. Gedankenübertragung im Bloggerland.. ja, ich denke das liegt im Bereich des Möglichen ;)) Deine Blümchen sind zauberhaft, liebe Lotta! Ich würde mich sehr gerne zu Dir setzen.. lächel!! Ich mag dieses Moskito-Teelicht so gerne.. es macht mich grinsend!! Ich staune, wieviel Farbe noch bei Dir im Garten zu holen ist! Zauberhaftes Sträußken!! Herzlichst, Nicole

  2. Guten Morgen, liebe Lotta,
    ja, das denke ich auch, daß Gedankenübertragung im Bloggerland möglich ist :O)

    Vielen Dank für die Blumen, vielen Dank, wie lieb von Dir! :O)) … das ging mir eben schon spontan durch den Kopf, als ich die Freitagsblümchen bei Anja gesehen habe …..

    Deine Keramiksachen sind einfach immer wieder so schön anzuschauen, gern nehm ich Platz und bleib auf ein Tässchen Kaffee und einen kleinen Plausch :O)

    Die Worte von Frau Hildebrandt sind wunderbar …daher gehe ich mir gleich auch den Post bei Astrid anschauen, danke für den Hinweis darauf *lächel*

    Ich wünsch Dir nun einen schönen Tag und einen guten Start in ein schönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  3. guten morgen, liebe lotta! wieder im lande les ich mich durch deine posts, erfreu mich an regine hildebrandts worten, aber auch ganz besonders an deiner wunderschönen keramik. in der lausitz haben wir leider zwei töpfermärkte grad verpasst, aber immerhin eine sehr sehr schöne töpferei entdeckt. sobald es hell wird, werde ich in den garten gehen und erstmal schauen, was ich noch an blumen und blättern für meinen neuen krug finde.
    bis später dann, ich komm gerne auf einen tee vorbei!
    liebe grüße, mano

  4. Ich nehme Platz an deinem gemütlichen Tisch, wir zünden die Kerzen an, du machst einen feinen Tee, ich bestaune deine Blümchen, wir lassen uns von grauem Regenwetter gar nicht stören und quatschen einfach.
    Man wird ja noch tagträumen dürfen….
    Liebe Grüße

  5. Da setze ich mich gerne zu dir. So mag ich es auch am liebsten, einfach integriert in das Geschehen anstatt am Rande nur zuzuschauen, das ist wohl die schönste Art der Gastfreundschaft.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Sabine

  6. Das wird jetzt schon eine große Runde an deinem Tisch, und auch ich setze mich gerne dazu. Hoffentlich ist ein Stuhl noch da, ansonsten begnüge ich mich mit einem Eckchen auf dem Boden 😉 Schönes kleines Stillleben in der schnattrigen Bloggerwelt!
    LG. Susanne

  7. Ich verweile nur kurz, denn ein Tag voller Anforderungen wartet…dein Sträußchen erinnert mich an meinen geliebten Schwiegerpapa, der immer solche kleinen Väschen mit dem, was sein Garten her gab, aufstellte. Es hat immer ein Lächeln hervorgezaubert, so auch jetzt?
    Bon week-end!
    Astrid

  8. Was für ein schönes, kleines Sträußchen. Sind die Herbstfarben nicht einfach wunderbar?
    Und ja , ich setze mich sehr gerne. Schön, wenn da jemand so offen ist, ich kenne einige, die mögen nur angekündigten Besuch. Wobei nachts…
    Anfangs dachte ich übrigens, Astrid hätte dich inspiriert. Aber Gedankenübertragung – das ist ja noch viel besser!
    Liebe Grüße
    Jutta

  9. Irgendwie erinnert dieser Tisch mich genau an den meiner Nachbarn… dort sieht es ganz genauso aus, auch holt sich meine Nachbarin immer so kleine Sträußchen aus dem Garten in ein kleines Steinkrugväschen… ich mag das wirklich sehr und es ist auch soooo gemütlich…. da würde ich mich doch auch glatt dazu setzen 🙂

    Hab ein schönes Wochenende,
    Pamy

  10. Mir fiel sofort das schöne Keramik Tablet auf deinem Tisch auf.
    Ja im Herbst die letzten Blümchen ins Haus holen mache ich auch.
    Bei uns hat es aber noch üppig Blumen im Garten und wenn der Frost noch länger ausbleibt gibt es sicher noch viele für die Vase.
    L G Pia

  11. …sehr schöne Äußerung von einer von mir sehr geschätzten und bewunderten Frau, liebe Lotta,
    und schön bebildert mit deinen Blumen und Geschirr…
    schönes Wochenende dir, morgen früh fahre ich wieder, dann wir das Wetter besser ,-),

    lieber Gruß Birgitt

  12. Ja, die unvergessene Regine Hildebrandt, auch für mich eine sehr beeindruckende Persönlichkeit mit einem traurigen Ende. Ich hatte bis zuletzt für sie gehofft. Schön ist Dein Sträußchen mit den Teelichtern. LG Grüße Edith

  13. Hallo Lotta,

    ich habe mich schon mal gesetzt 😉 Deine Tischdekoration gefällt mir heute sehr gut.
    Jetzt warte ich auf das Gebäck 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich
    Björn 🙂

  14. Tolles Zitat einer tollen Frau.
    Ja, würde mich jetzt gerne an Deinen Tisch setzen und eine Tasse Tee trinken, die beiden Teelichte sollten dann bitte auch angezündet werden…
    herbstliche Grüße
    Judika

  15. Kind im Bett und ich gucke mal ein bisschen…, übrigens steht hier auch ein wunderhübsches kleines Sträußchen ;-). Deine Morgenbilder vom See sind so was von schön, da möchte man sich glatt eins rahmen… So wie bei Frau Hildebrandt geht das bei mir auch zu… Gut, bei angekündigten Gästen arbeite ich schon etwas vor… Lieben Gruß Ghislana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.