Hoffnungslos romantisch…

Jutta vom Blog siebenVORsieben lädt heute zur Hochzeitsparty ein…
Zunächst dacht ich…ach nee…das ist ja schon gefühlte hundert Jahre her…
Aber jetzt oute ich mich…ich bin hoffnungslos romantisch
Wenn ich einen Brautstrauß sehe, dann ist es um mich geschehen…

Genau dieser Brautstrauß hatte an meinem Hochzeitstag so seine Tücken…und brachte zunächst alle zeitliche Planung durcheinander…
Das Blumengeschäft hatte offensichtlich meine Wünsche nicht genau verstanden…oder war auch einfach nicht in der Lage, Kundenwünsche zu respektieren. Mein Mann kam zunächst mit einem Hochzeitsstrauß mit einigen wenigen Rosen und sehr vielen Nelken an…DAS GING GAR NICHT…
Ich hasse Nelken…
Ich riss meinem Mann den Strauß aus der Hand und stiefelte mit weißem Kleid und Schleier zurück zum Blumenladen…Ich kann seeehr energisch werden!!! Ich glaube, das Blumengeschäft hat nie wieder versäumt, die Kundenwünsche genau zu notieren und zu respektieren…;-).
Der restliche Tag war übrigens traumhaft schön…;-)
Der kleine Mann an meiner Seite ist übrigens nicht mein Sohn, sondern mein Neffe…er wich mir nicht von der Seite…Mein Mann hatte Glück, dass er wenigstens vor den Traualtar mit mir allein treten durfte…;-)
Und nun bin ich gespannt, wer noch alles hoffnungslos romantisch ist…
x
32 comments
  1. Ach Lotta… ich bin zwar romantisch, aber nicht hoffnungslos… aber…. bei Deiner wunder, wunderschönen Geschichte werde auch ich hoffnungslos romantisch.
    Besonders süß finde ich die Geschichte mit Deinem Neffen… wenn Kinder mit im Spiel sind, dann ist es um mich geschehen, dann bin ich mehr als hoffnungslos ergriffen.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

  2. Lotta, du hast dich überwunden und bist tatsächlich "sichtbar" geworden für deine Leser!***** Schön! Dein Mann kann froh sein, so eine energische Frau bekommen zu haben 😉
    Eigentlich sollte ich auch mal meine – gänzlich unromantischen – Hochzeitsfotos zeigen, um einen Brüller durch das gesamte Bloggerland zu verursachen…Aber in den damaligen Zeiten waren alle Bräuche dieser Art einfach verpönt, und bei einer zweiten Eheschließung sowieso. Wenn ich daran denke, wie unprätentiös meine Geschwister und ich geheiratet haben und das vergleiche mit den rauschenden Festen unserer Kinder – unglaublich! Aber vielleicht such ich noch ein Foto von unserer silbernen Hochzeit heraus…
    GLG
    Astrid

  3. Liebe "Lotta" *lach* ich musste jetzt doch grinsen beim Anblick der Hochzeitsfotos. Das erinnert mich nämlich an die Aktion hier bei uns im Dorf, wo sich alle Frauen mit ihren Hochzeitsalben getroffen hatten. Was wurde da gelacht und gegrinst, weil man anhand der Bild sah, was damals so Mode war, welche Frisur man trug, die unweigerlichen Schulterpolster usw.!
    Kann ich nur weiterempfehlen bei einem Treffen unter Frauen – nehmt eure Hochzeitsalben mit!
    LG Carmen

  4. … das hätte ich so gerne gesehen – die wildentschlossene Braut im Blumenladen 🙂

    Nun kommt auch noch die Frage nach dem Neffen – ist eure Beziehung immer noch so eng, oder hat sich das mit der Hochzeit des Neffen gelegt 🙂

    Liebe Grüße – und Danke für die nette Geschichte – Monika

  5. Eine wunderbare kleine Anekdote und die vielen kleinen Erinnerungen machen diesen EINEN Tag so unvergesslich, nicht wahr Lotta?! Zauberhaft schaut Dein "neuer" Brautstrauß aus.. genau wie die entzückende Braut!! Herzliche Hochzeitsplaudergrüße Nicole

  6. Doch, romantisch bin ich schon, aber wahrscheinlich nicht hoffnungslos. Ein kleiner Strauß deiner wunderschönen Stiefmütterchen würde mich z.B. absolut entzücken, ein Nelkenstrauß zu einem wirklich wichtigen freudigen Fest wohl weniger. Da würde ich mit dir in die Blumenhandlung stiefeln… Für eine absolut romantische Hochzeit im allerallerkleinsten Kreis (nur mit den Eltern) haben wir den Zorn der gesammelten Verwandtschaft für alle Ewigkeiten auf uns genommen. Vielleicht bin ich doch hoffnungslos romantisch.
    Eine wirklich hübsche Braut warst du übrigens!
    Liebe Grüße
    Andrea

  7. Hallo Lotta,
    ich musste sehr lächeln, als ich mir vorstellte wie Du erbost mit dem Brautstrauß von der Kirche aus mit wehendem Schleier zum Blumenladen rennst und die Floristin einen Kopf kleiner machst.☺☺☺
    Nein, natürlich nur Spaß!
    Aber schon sehr energisch und es hat sich gelohnt,
    Du hattest einen wunderschönen Strauß!
    Liebe Grüße, Kerstin

  8. Ich, hier. 🙂 Man glaubt es kaum, aber ich bin sehr romantisch. Leider wollte mich niemand heiraten und deshalb ist mir Hochzeitsromantik entgangen. Bisher. 😉
    Das mit dem Brautstrauß hätte allerdings auch ich sein können, denn mit einem Nelkengebinde wär ich auch nicht vor den Altar getreten und wenn jemand nicht zuhören kann… dann kann ich auch sehr energisch werden. *g*
    Nett die Lotta im Hochzeitskleid, sogar mit der vielen Schrift über der Nase. 😉

    Herzlich, Katja

  9. Also ich freue mich so sehr, dass du nun doch mitgemacht hast, liebe Lotta!
    Und ich finde dich so klasse. Ich kann mir das perfekt vorstellen, wie du da wütend im weißen Kleid in den Blumenladen rauschst. Na die werden einen gehörigen Schrecken bekommen haben! Aber Nelken… nun wirklich!
    Viel eher verstehe ich da deinen kleinen Neffen 😉
    Die Bilder sind herrlich und so sehe ich dich wenigstens mal (ich nehme an, du hast dich kaum verändert?)
    Liebe Grüße und ein großes Danke
    Jutta

  10. Eine hübsche Braut 🙂

    Da möchte ich kein Verkäufer im Blumenladen gewesen sein *g* ober an einem so wichtigen Tag, da muss natürlich auch alles passen, ob es der Blumenladen überlebt hat ^^

    Dein Neffe hätte Dich wohl auch gerne gleich geheiratet, kenne ich, ich war ja auch einmal jung 😉

    Liebe Grüße und einen netten Abend mit den richtigen Blumen
    Björn 🙂

  11. Liebe Lotta,
    danke für diesen romantischen Post! Ich mußte lachen, der arme Blumenverkäufer *grins* …. aber, Du warst eine wunderschöne Braut :O)
    Ich wünsch Dir noch einen schönen, romantischen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  12. Da soll noch einer einen Brautwunsch missachten, hihi… und Nelken hätte ich "damals" auch nicht im Strauß gewollt (jetzt erlebt selbst die Nelke ja grad ein Revival). Eine schöne Hochzeitsgeschichte, liebe Lotta! Herzliche Grüße, Ulli

  13. Ach liebe Lotta, Nelken im Brautstrauss sind doch sehr ungewöhnlich. Also ich mag ja Nelken, aber für den Brautstrauss passen da wohl andere Blüten besser! Ich hatte einen Brautstrauss mit farbigen Rosen, und es war für mich der Schönste. Aber genauso muss es sein! Übrigens mag ich deine Geschichten immer sehr! Herzlichst Daniela

  14. Ach meine Liebe, was soll ich sagen: Das bist einfach du und so ist es wundervoll!!!
    Wundervolle Fotos!!!
    Hab eine traumhaft schöne Zeit mit allem und allen was und die dir lieb sind
    Elisabeth

  15. Nelken mag ich noch nichtmal auf dem Friedhof, im Brautstrauß geht das ja gaaaaaaaar nicht. Wie kann man nur auf so eine Idee kommen? Deinen Auftritt im Blumenladen hätte ich gerne erlebt. :))))

    Viele Grüße
    Margrit

  16. ich hätte dich zu gern im blumenladen erlebt! allerdings nicht als floristin…
    wunderschön siehst du aus und es war sicher ein unvergesslicher tag! bei mir war es eher ähnlich wie bei astrid. wir sind in jeans und mit zwei freunden zum standesamt gegangen. das war's! aber ich bereue es ganz und gar nicht, denn ich finde so einiges, was heute so in sachen hochzeit veranstaltet wird, reichlich übertrieben. das hat dann mit romantik nicht mehr viel zu tun, sondern zielt eher auf "mein haus, mein auto, meine hochzeit…" ab.
    ganz liebe grüße, mano

  17. Mit Romantik habe ich eher nicht so viel am Hut, trotzdem hat mich dein Artikel sehr berührt. Eine wahre Gefühlsachterbahn. Und ich hätte ich gerne ein Bild von dir im Blumenladen gesehen hätte… Auf dem Foto hättest du wahrscheinlich nicht so glücklich-mild gelächelt… LG mila

  18. Coole Story, das mit dem Blumenstrauß, das Gesicht der Floristin hätte ich gern gesehen!
    Toller Altar, da im Hintergrund, von der zauberhaften Braut ganz zu schweigen!
    Gros bisou
    Sandra

  19. Eine wunderschöne Braut warst Du.
    Tolle Geschichte!
    P.S. bei unserer Hochzeit hat unser Sohn die Ringe getragen und nie und nimmer hätte ich ein weißes Kleid angezogen – in meinem Brautstrauß waren keine Nelken ,-)

  20. du warst eine sehr hübsche braut, liebe lotta 🙂 und gott sei dank hat es ja dann doch noch geklappt, mit dem richtigen brautstrauß…oder nicht?
    lg mickey

  21. Lotta hasst Nelken! Also ich hätte auch keine Nelken in meinem Brautstrauß gewollt. Es gibt so viele, hübsche Blumen. Warum gerade Nelken zur Hochzeit? Nun ja, du hast dich ja durchgesetzt! Selbst ist die Frau! Finde ich total klasse, dass du denen Wind unterm Hintern gemacht hast! Übrigens: Du siehst als Braut ganz entzückend aus!
    Liebe Grüße zu dir, Michaela 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.