In heaven

Morgenstimmung
Leise schleich’ ich wie auf Eiern
Mich aus Liebchens Paradies,
Wo ich hinter dichten Schleiern
Meine besten Kräfte ließ. 
Traurig spiegelt sich der bleiche
Mond in meinem alten Frack;
Ach die Wirkung bleibt die gleiche,
Wie das Kind auch heißen mag. 
Wilhelmine, Karoline,
‘s ist gesprungen wie gehupft,
Nur daß hier die Unschuldsmiene,
Dort dich die Routine rupft.
Frank Wedekind

Mehr Himmel gibt es bei RAUMFEE.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

13 Responses to “In heaven”
  1. Liebe Lotta, ein ganz wunderbares Bild! Die Morgenstimmung soschön eingefangen. Ich liebe den Himmel, wenn er voller "Flugzeugspuren" ist – irgendwie faszinierend für mich (klingt komisch oder? Eigentlich machen sie die Umwelt kaputt und ich finde die Kondensstreifen toll…). … Danke auch für das schöne Gedicht!
    Hab ein schönes Wochenende!

    Liebste Grüße
    Nadja

  2. So, so.. der Herr Wedekind.. war also ein ganz Schlimmer.. grins breit!! Dein Himmelsbild ist wunderschön, selbst die einfachen Straßenlaternen bekommen durch die Sonne einen richtigen Flair. Schönes Wochenende und einen lieben Gruß, Nicole

  3. Dann hoffe ich, dass du eine ähnlich Schweißtreibende Nacht wie der Herr Wedekind hinter dir hast – und nicht so früh schon Pflichten erledigen musstest… Genieß dein Wochenende. LG mila

  4. Ha – dann wünsche ich jetzt ein schönes Wochenende – und das euch ab Montag nicht die Routine rupft 🙂
    Liebe Grüße – Monika

  5. Ein schöner Himmel heute 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Björn 🙂

  6. …ach dann gibt es die schönen Seehimmelfotos wohl erst nächste Woche, liebe Lotta?
    hatte jetzt damit gerechnet…schön ist das aber auch,

    lieber Gruß Birgitt

  7. Na, dann noch frohes Kräfte lassen 😉
    Schön ist er jedenfalls, dein 'Morgen danach'!
    Lieben Gruß zum Wochenende von Lena

  8. Einen wunderschönen Himmel hast du da , liebe Lotta . Der Himmel ist doch immer wieder ein herrliches Motiv . 🙂
    Liebe Grüsse Heike

  9. …HERRLICH, liebe Lotta!
    danke für dieses so schöne Gedicht :O)))
    Ich wünsch Dir noch einen wunderschönen Restsonntag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  10. Sonnenauf- und -untergänge habe ich den letzten Moanten nur wenige zu Gesicht bekommen – zumindest so ausdrucksstarke. Ich sollte entweder früher oder später unterwegs sein, als ich es bin, um auch mal wieder rot zu sehen… himmlisches Rot. 😉

    Herzlich, Katja

  11. The subtle lines in this sky are quite wonderful!

  12. Wie rotgoldene Spinnweben! Ein Geflecht aus Reisen der Sonne entgegen!
    Das Gedicht ist sehr köstlich. Der alte Schlawiner!
    Gros bisou
    Sandra

  13. * Himmlich *
    :O) …..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.